Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Die Generalprobe …

Auf dem Weg zum Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/22. bis 29. März) testen Deutschlands Männer von Montag an als große Generalprobe bei einem Vier-Nationen-Turnier in Hamburg. Der WM-Achte von 2019 trifft in der Inselpark-Schwimmhalle mit dem EM-Elften Rumänien (Montag), der aufstrebenden Wasserballnation Georgien als EM-Zehnter (Dienstag) und dem Olympiavierten Montenegro (Mittwoch, jeweils 19:30 Uhr) auf drei Teams, die ebenfalls noch um eines der drei letzten Olympiatickets kämpfen. Der Eintritt ist zu allen Spielen frei. Die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes wird darüber hinaus bis zum Freitag in Hamburg zunächst gegen Rumänien und…

Mehr über diesen Artikel

Spitzenteams patzen vor heimischer Kulisse

In der Deutschen Wasserball-Liga (DWL)  brachten die vier Spiele der Pro B lediglich einen Heimerfolg: Mit der SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln (7:8 gegen den SV Würzburg 05) und dem SV Poseidon Hamburg (13:14 gegen die SV Krefeld 72) patzten gleich beide Spitzenteams, während das West-Derby zwischen dem Düsseldorfer SC und Duisburg 98 ein 10:10-Unentschieden brachte. Dagegen feierte der SV Weiden mit dem 15:7-Heimerfolg gegen den SV Bayer Uerdingen 08 den höchsten Saisonsieg. Am Sonntag folgt in der Pro A das Duell zwischen der SG Neukölln und den White Sharks…

Mehr über diesen Artikel

Waspo 98 mit Fernsehberichten

Wasserball im Free-TV: In der bis Ende Mai laufenden Hauptrunde der Champions League wird es auf SPORT1 drei Berichte über die Spiele des deutschen Pokalsiegers Waspo 98 Hannover geben. Für den Auftakt sorgt am morgigen Sonnabend (7. März) von 14:30 Uhr an eine halbstündige Zusammenfassung der jüngsten Hauptrundenpartie zwischen den Niedersachsen und dem kroatischen Traditionsklub HAVK Mladost Zagreb. Weitere halbstündige Fernsehberichte folgen am Dienstag, den 1. Mai (12:30 Uhr) und Montag, den 11. Mai (15:30 Uhr) über die Heimspiele der Niedersachsen gegen CN Marseille (Frankreich) und OSC Budapest (Ungarn). Der Spartensender…

Mehr über diesen Artikel

West-Derby in Düsseldorf, letzte Chance Würzburg

Trotz der Nationalmannschaftsmaßnahmen gibt es auch weiterhin Vereinsduelle in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL): Am Sonnabend steht ein kompletter Spieltag in der Pro B auf dem Programm, wobei es unter anderem zum West-Derby zwischen dem Düsseldorfer SC und dem Duisburger SV 98 kommt. Aufsteiger SV Würzburg 05 kämpft beim Spitzenreiter SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln und die wohl letzte Chance für den Sprung in die Aufstiegsrunde. In der Pro A konnten die White Sharks Hannover unter der Woche die SG Neukölln mit 11:5 besiegen; am Sonntag folgt nun postwendend das Rückspiel.…

Mehr über diesen Artikel

White Sharks vor Play-off-Einzug

Der Rechenschieber bietet noch Unwägbarkeiten, doch den White Sharks Hannover ist der Einzug in die Play-offs der  Deutschen Wasserball-Liga (DWL) kaum mehr zu nehmen: Die fünftplatzierten Niedersachsen siegten in einem Nachholspiel der Pro A mit 11:5 gegen Gruppenschlusslicht SG Neukölln und haben bei vier verbliebenen Spielen der Konkurrenz einen Vorsprung von bereits fünf bzw. sechs Punkten. Die in den entscheidenden Duellen um den Play-off-Einzug bisher stets erfolgreichen White Sharks profitierten vor einer guten Kulisse im Sportleistungszentrum von einer 5:0-Führung im ersten Abschnitt und ließen die Gäste im weiteren Spielverlauf einzig…

Mehr über diesen Artikel

Spandau verpasst Sprung auf Platz vier

In der Champions League wurde die jüngste Erfolgsserie der Wasserfreunde Spandau 04 gestoppt: Nach zuletzt zwei Siegen unterlag der deutsche Meister am zehnten Spieltag trotz guter Möglichkeiten mit 7:11 (2;3, 1:2, 2:2, 2:3) gegen Vorjahresfinalist Olympiakos Piräus (Griechenland) und verpasste damit in der Hauptrundengruppe A den Sprung auf Platz vier. Die Spandauer Tore teilten sich der russische Neuzugang Dmitri Kholod, Denis Strelezkij (je 3) und Nikola Dedovic. Die Berliner hatten gute Möglichkeiten, mit einem Gleichstand oder besser in die Halbzeitpause zu gehen, doch nach einem 3:3-Gleichstand (9.) ließ die Chancenverwertung…

Mehr über diesen Artikel

Vier-Nationen-Turnier in Hamburg als Testlauf für Rotterdam

EM-Stars zu Gast in Hamburg bei freiem Eintritt: Deutschlands Wasserballer werden im Rahmen der Vorbereitung auf das Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/22. bis 29. März) in der kommenden Woche (9. bis 11. März) in der Hansestadt bei einem Vier-Nationen-Turnier hochkarätig testen. Kontrahenten der DSV-Auswahl sind in der Schwimmhalle Inselpark der EM-Elfte Rumänien (Montag), die aufstrebende Wasserballnation Georgien als EM-Zehnter (Dienstag) sowie der Olympiavierte Montenegro (Mittwoch, jeweils 19:30 Uhr),  die allesamt ebenfalls noch um ihr Olympiaticket kämpfen.  Die deutsche Mannschaft, WM-Achter von 2019, wird über die drei anspruchsvollen Turnierspiele hinaus das Umfeld in Hamburg…

Mehr über diesen Artikel

Vier-Nationen-Turnier Hamburg, DWL Männer …

Die Wasserballprogramm bietet in den kommenden Tagen vielleicht nicht alles, aber doch einiges: Die deutsche Nationalmannschaft ist kommende Woche (9. bis 11. März) bei einem Vier-Nationen-Turnier in Hamburg im Einsatz und testet dort nacheinander gegen spielstarke Konkurrenz aus Rumänien, Georgien und Montenegro. Immerhin fünf Partien stehen bereits am Wochenende in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Männer auf dem Programm: Die Pro B absolviert einen kompletten Spieltag, während sich in der Pro A in Berlin die SG Neukölln und die White Sharks Hannover gegenüberstehen werden. Die Ansetzungen der kommenden Tage in…

Mehr über diesen Artikel

Waspo 98 ohne Abwehr

In der Abwehr lief gefühlt nichts: Am zehnten Spieltag der Champions League verpasste Waspo 98 Hannover durch eine 12:18 (2:2, 4:7, 4:5, 2:4)-Heimiederlage gegen den Tabellenvierten Mladost Zagreb (Kroatien) die Chance auf den dritten Sieg im laufenden Wettbewerb. Eine Zusammenfassung der Partie läuft am kommenden Sonnabend (7. März) von 14:30 Uhr an auf dem bundesweit frei empfangbaren Spartensender SPORT1. Nach dem ausgeglichenen Auftaktviertel (2:2) und einer zwischenzeitlichen 3:2-Führung der Niedersachsen durch Fynn Schütze übernahm dann der amtierende Adria-Liga-Sieger das Kommando: Zeigten sich die Kroaten in der Chancenauswertung gnadenlos effizient, bekam die…

Mehr über diesen Artikel

Weissinger verabschiedet sich mit Gunst-Pokal-Sieg

Die 58. Auflage des Fritz-Gunst-Pokals endete in Duisburg mit einem Erfolg des Süddeutschen Schwimmverbandes. Die Mannschaft des scheidenden Auswahltrainer Patrick Weissinger und seines designierten Nachfolgers Predrag Spasojevic holte sich unter dem Hallendach des  Schwimmstadions makellose 6:0 Punkte. Das traditionelle Auswahlturnier wurde erstmals mit U16-Mannschaften ausgetragen und konnte damit als eine Sichtung für die im Juli anstehenden ersten Junioren-Weltmeisterschaften dieser Altersgruppe in Volos (Griechenland) genutzt werden.  Für den früheren Nationalspieler Patrick Weissinger war der Turnersieg in Duisburg zugleich der letzte Auftritt auf der Trainerbank: Der Olympiateilnehmer von 2004 ist bereits seit…

Mehr über diesen Artikel