Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

Kartenvorkauf für die Pokalendrunden startet

Mit dem 8:7-Auswärtserfolg der Männer des SV Bayer Uerdingen 08 bei der SV Krefeld 72 stehen nunmehr alle acht Endrundenteilnehmer der beiden deutschen Pokalwettwerbe (DSV-Pokal) fest, deren Finalturniere am 6./7. Mai auf den Vereinsanlagen des ASC Duisburg (Männer) und des SV Bayer Uerdingen 08 (Frauen) zur Austragung kommen werden. Beide Klubs haben inzwischen auch den Vorverkauf der Eintrittskarten gestartet.

Mehr über diesen Artikel

Erstes Hamburg-Duell um den Klassenverbleib

In der Abstiegsrunde der Wasserball-Bundesliga kommt es am Freitagabend (29. April) zum ersten der beiden dortigen Hamburg-Derbys zwischen dem Hamburger TB von 1862 und dem SV Poseidon Hamburg. Das Anschwimmen steigt um 20 Uhr in der Wilhelmsburger Inselpark-Schwimmhalle, wobei Aufsteiger HTB 62 im ersten Duell der Gastgeber sein wird. Der Rückkampf steigt am 4. Juni im traditionsreichen Poseidon-Freibad am Olloweg.   Im Kampf um den Klassenverbleib haben beide Teams bisher noch nicht auf Habenseite: Neuling HTB hat zum Auftakt der Abstiegsrunde die beiden Auswärtspartien in Weiden und Würzburg verloren, während Poseidon…

Mehr über diesen Artikel

Sharks düpieren Ludwigsburg, Führung für Duisburg

Der Auftakt der Play-off-Duelle in der Wasserball-Bundesliga brachte eine erste Überraschung: Nach gleich sieben Toren von Luka Sekulic setzen sich die White Sharks Hannover in der ersten Viertelfinalpartie gegen höher rangierende Team des SV Ludwigsburg. Dagegen wurde der ASC Duisburg beim OSC Potsdam trotz harter Gegenwehr mit einem 14:10-Erfolg seiner Favoritenrolle gerecht. Die „best of three“-Serien (zwei Siege in maximal drei Spielen) werden am Sonnabend in Duisburg und Ludwigsburg fortgesetzt, wo dann auch die ersten Freiwasserpartien der laufenden Saison auf dem Programm stehen.   Wasserball-Bundesliga 2021/2022 Viertelfinale („best of three“)…

Mehr über diesen Artikel

Uerdingen dreht Pokalpartie

Das Stadtderby ließ erneut nichts an Spannung zu wünschen übrig: Im Viertelfinale des DSV-Pokals siegte der SV Bayer Uerdingen nach einem 3:6-Rückstand beim Seitenwechsel noch mit 8:7 (1:2, 2:4, 3:0, 2:1) bei der SV Krefeld 72 und erreichte damit erstmals seit 2016 wieder die Endrunde des Wettbewerbs. Das „Final Four“ kommt am 6./7. Mai auf der Vereinsanlage des ASC Duisburg zur Austragung, wobei Uerdingen im dortigen Halbfinale auf Pokalverteidiger Waspo 98 Hannover treffen wird. Gastgeber Krefeld hatte dabei nicht nur mit 6:3 beim Seitenwechsel mit 6:3 geführt, sondern im dritten Abschnitt…

Mehr über diesen Artikel

„Das für uns wichtigste Spiel der Saison“

Die am Mittwochabend startenden Play-offs der Wasserball-Bundesliga bringen auch eine gänzlich eine Partie in der Historie der Wettbewerbs: In dem „halbierten“ Viertelfinale (die beiden Topteams ´Wasserfreunde Spandau 04 und Waspo 98 Hannover haben spielfrei) stehen sich der SV Ludwigsburg und die White Sharks Hannover gegenüber, wobei die Niedersachsen morgen Abend im ersten Spiel der „best of three“-Serie (zwei Siege in maximal drei Spielen“) Heimrecht haben. Angeschwommen wird um 19:30 Uhr in der Schwimmhalle des Sportleistungszentrums. Das große Saisonziel für den SV Ludwigsburg ist der erstmalige Einzug in das Halbfinale der…

Mehr über diesen Artikel

Gute vorbereitetes Potsdam will Chance suchen

Es wäre eine Sensation, aber doch Formkurve und  Vorbereitung passen: Nach starkem Saisonendspurt in der Hauptrunde A der Bundesliga  ist der  OSC Potsdam noch auf den sechsten Platz gesprungen und hat sich für das Viertelfinale der Play-offs qualifiziert. Dort treffen die „Potsdam Orcas“ nun in einer „Best of three“-Serie (zwei Siege in maximal drei Spielen) auf den Rundenditten ASC Duisburg und sind klarer Außenseiter. Mit einem Auftakterfolg am Mittwoch im „blu“ (20:30 Uhr) möchte der OSC Potsdam dennoch für eine Überraschung sorgen.  „Wir können wahrscheinlich zum richtigen Zeitpunkt erstmals in…

Mehr über diesen Artikel

Krefelder Pokal-Duell um letzten Endrundenplatz

Ein mit Spannung erwartetes Lokalduell komplettiert am Mittwochabend die Viertelfinalduelle im DSV-Pokal: Hier empfängt in einem Stadt-Derby die SV Krefeld 72 den SV Bayer Uerdingen 08, so dass bei der am 6./7. Mai anstehende Endrunde erstmals nach längerer Pause wieder ein B-Gruppen-Team mit von der Partie sein wird. Das Anschwimmen der morgigen Partie steigt um 20:30 Uhr im Badezentrum Bockum. Die Partie ist für die Aktiven beider Teams die Chance auf ein großes sportliches Highlight: Uerdingen stand zuletzt 2016 vor heimischer Kulisse in der Endrunde und wurde später dann sogar…

Mehr über diesen Artikel

Play-off-Start in Hannover und Potsdam

Nach der mitunter arg zähen Saison starten in der Wasserball-Bundesliga am kommenden Mittwoch endlich die Play-offs. Zum Auftakt der Viertelfinalduelle haben in den dortigen "best of three"-Serien (zwei Siege in maximal drei Spielen) mit den White Sharks Hannover (gegen den SV Ludwigsburg) und dem OSC Potsdam (gegen den ASC Duisburg) zunächst die nominellen Außenseiter Heimrecht. Die beiden Rundenbesten Wasserfreunde Spandau 04 und Waspo 98 Hannover stehen diesmal direkt im Halbfinale. Die Ansetzungen der Viertelfinalduelle in der Übersicht: 

Mehr über diesen Artikel

Bayer-Sieg im Verfolger-Derby, Waspo schlägt ETV

In der Wasserball-Bundesliga der Frauen bekommt die Tabelle mit den weiteren Nachholspielen Konturen. Beim ersten (!) Aufeinandertreffen zwischen Vorjahresfinalist SV Bayer Uerdingen 08 und dem Tabellenzweiten SV Blau-Weiß Bochum holte sich Uerdingen einen hohen 17:6-Heimerfolg und kam in der Tabelle bis auf zwei Zähler.  Hartumkämpft war das Duell zwischen dem SC Chemnitz und Aufsteiger SSV Esslingen, das mit einem knappen 8:7-Erfolg des Gastgebers endete. Esslingen konnte allerdings in der gesamten Partie, die unter anderem ein torloses Auftaktviertel brachte, keine Führung hinlegen, während Chemnitz beim 5:3 und 6:4 zumindest zweimal mit…

Mehr über diesen Artikel

Unangenehme EM-Lose für deutsche Wasserball-Teams

Bei den Wasserball-Europameisterschaften in Split (Kroatien) treffen die deutschen Teams auf interessante, aber unangenehme Gegner: Bei der Auslosung im historischen Diokletianpalast (Weltkulturerbe der UNESCO) erwischte die Männer-Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in der Gruppe C den amtierenden Vizeweltmeister Spanien sowie die traditionellen Rivalen Rumänien und die Niederlande. Die Mannschaft von Neu-Bundestrainer Petar Porobic aus Montenegro trifft damit in dem 16er-Feld nicht wie insgeheim erhofft auf 2020er-Schlusslicht Malta, EM-Neuling Israel oder Nachrücker Slowenien, der das ausgeschlossene Team Russlands ersetzen wird. Der Gruppensieger geht direkt in das Viertelfinale der K.o.-Phase, während die…

Mehr über diesen Artikel