Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

DSV veröffentlicht finalen Leitfaden

Die Mehrzahl der Bäder wird in Kürze wieder öffnen, und auch Sporttreiben im nassen Element ist zumindest für den Freiluftbereich wieder in Sicht. Passend dazu hat der Deutsche Schwimm-Verband am Dienstag nun auch die finale Version seines Leitfadens veröffentlicht, in dem die Voraussetzungen für die Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sporttreibens für seine Mitglieder detailliert beschrieben werden. In dem 27-seitigen Dokument enthalten sind auch detaillierte Hinweise für einen Trainingsbetrieb im Wasserball, wobei zunächst nur die Freibäder zum Zuge kommen würden. Bund und Länder hatten am 6. Mai erstmals die Weichen für die…

Mehr über diesen Artikel

Saisonende auch in Baden-Württemberg

Auch Baden-Württembergs Wasserballer beenden aufgrund der Corona-Epidemie die laufende Saison: Der Fachausschuss der beiden Landesschwimmverbände aus Württemberg und Baden hat am vergangenen Donnerstag in einer Videokonferenz einstimmig endschieden, dass für die Saison 2020 landesweit alle Runden, von der Oberliga bis in die einzelnen Bezirke, mit sofortiger Wirkung abgebrochen werden. Die Offiziellen wie auch zahlreichen Vereine sehen keine Möglichkeit, angesichts der immer noch geschlossenen Bäder die verbliebenen Spiele in dem bis zu den Sommerferien dauernden Zeitrahmen durchzuführen. „Die Teams hätten sich nach der Öffnung auch noch drei oder vier Wochen vorbereiten…

Mehr über diesen Artikel

Saisonende in Italien, Kroatien mit Freibad-Meisterschaft

Das nächste Meisterschaftsabbruch ist perfekt: Im Lande des amtierenden Weltmeisters Italien hat der nationale Schwimmverband FIN das endgültige Saisonende für die überregionalen Ligen im Erwachsenenbereich verkündet, nachdem zuvor bereits Frankreich und Spanien die diesjährige Spielzeit ohne eine Meisterkür beendet hatten. In der Wasserballhochburg Kroatien soll dagegen im Sommer in einer Art Freibad-Championat der nationale Titelträger ausgespielt werden.  In Italien ist die Saison ohne Auf- und Abstieg komplett annulliert worden. Zwar waren nach der Absage der Olympischen Spiele in den Medien einige Diskussionen über eine Sommermeisterschaft in Gang gekommen, dieses auch…

Mehr über diesen Artikel

U18-WM gestrichen, U16 mit Neuauflage

Der Weltschwimmverband FINA hat weitere offene Fragen im Rahmen der Corona-Krise geklärt. So werden die U18-Weltmeisterschaften in Istanbul (Türkei/männlich) und Netanya (Israel/weiblich) ersatzlos gestrichen. Die nächsten U18-Championate kommen erst wieder 2022 mit den neuen Jahrgängen zur Austragung. Abgesagt worden sind auch die beiden ersten U16-Weltmeisterschaften in Volos und Larissa (jeweils Griechenland/5. bis 12. Juli), allerdings soll es hier nach FINA-Angaben einen Nachholtermin geben. Ungewöhnlich wird bei den beiden Weltliga-Wettbewerben der Männer und Frauen verfahren: Diese sollen wie angekündigt in der neuen Saison im Herbst oder Winter fortgesetzt werden, allerdings wird…

Mehr über diesen Artikel

Olympiaqualifikation im Februar 2021

Der angedachte Terminplan für die Saison 2020/2021 wird allmählich greifbar: So soll das bereits zweimal verlegte Olympiaqualifikationsturnier nach DSV-Angaben nun vom 21. bis 28. Februar 2021 in Rotterdam stattfinden, wobei die offizielle Bestätigung in Kürze folgen soll. Dort kämpft die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in einem Zwölferfeld um einen der drei letzten Startplätze bei den ebenfalls neu terminierten Olympischen Spielen in Tokio (Japan/jetzt 23. Juli bis 8. August). „Jetzt haben wir wieder ein konkretes Ziel“, begrüßt Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) nach zuletzt für die Aktiven wie auch Offiziellen frustrierenden…

Mehr über diesen Artikel

Rudic verabschiedet sich

Die Corona-Pandemie lässt nicht nur einen Wettbewerb nach dem anderen platzen, sondern sorgt auch für das vorzeitige Ende einer grandiosen Trainerkarriere: Wasserball-Koryphäe Ratko Rudic (71) wird seinen im Sommer auslaufenden Zwei-Jahres-Vertrag bei Italiens Rekordmeister Pro Recco nicht verlängern. Der Kroate mit dem markanten Schnauzbart will der Sportart nach eigenem Bekunden treubleiben, schließt aber eine Rückkehr auf die Trainerbank aus. Als Spieler hatte Rudic 1980 in Moskau (Sowjetunion) mit der Auswahl Jugoslawiens die olympische Silbermedaille gewonnen, ehe er auf die Trainerbank wechselte und direkt im Anschluss mit den Nationalmannschaften aus Jugoslawien,…

Mehr über diesen Artikel

Wasser(ball)training in Sicht …

Die Politik hat heute erwartungsgemäß weitere Lockerungen des öffentlichen Lebens wie die Wiedereröffnung von Spielplätzen, Kirchen und Museen beschlossen, allerdings auch die auch seit Beginn des Lockdowns geltenden Kontaktbeschränkungen bis zum 5. Juni verlängert. Möglich geworden sind jetzt aber wieder sportliche Betätigungen für die breite Masse, jedoch beschränken sich dieser noch auf Freiluftaktivitäten mit einem Schwerpunkt auf Individualsportarten. Damit könnte, wenn auch zunächst noch nur in stark eingeschränkter Form, auch der Schwimmsport wieder ins Spiel kommen. Beim Neustart nach dem generellen Verbot aufgrund der Coronavirus-Pandemie sind dabei aber eine Reihe…

Mehr über diesen Artikel

Europapokalwettbewerbe endgültig abgesagt

Die LEN hat heute angesichts der Corona-Krise die endgültige Absage aller Europapokalwettbewerbe im Wasserball für die Saison 2019/2020 bekanntgegeben. Aus deutscher Sicht sind davon in der Champions League als letzte DWL-Vertreter auf der internationalen Bühne Meister Wasserfreunde Spandau 04 und Pokalsieger Waspo 98 Hannover betroffen. In einer Pressemitteilung gab die LEN die aktuellen Reisebeschränkungen im internationalen Verkehr sowie die fehlenden Trainingsmöglichkeiten der Vereine als Grund an. In der Champions League hätten noch vier der 14 Hauptrundenspiele auf dem Programm gestanden, wobei die Absage für die beiden DWL-Vertreter sportlich unglücklich ist: So…

Mehr über diesen Artikel

Schwimm-WM auf Mai 2022 verlegt

Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio (Japan) auf den Sommer 2021 haben jetzt auch die für den gleichen Zeitraum vorgesehenen Schwimm-Weltmeisterschaften in Fukuoka (Japan) einen neuen Platz im Terminkalender gefunden. Der Weltschwimmverband FINA ist mit seiner auch finanziell wichtigen Topveranstaltung erwartungsgemäß in das nachfolgende Jahr ausgewichen und wird diese nun vom 13. bis 29. Mai 2022 austragen. Die Masters-WM käme im Anschluss vom 31. Mai bis 9. Juni zur Austragung. Die seit 1973 ausgetragene Schwimm-Weltmeisterschaften zählen mit Wettbewerben in sechs Teilbereichen, darunter auch die Wasserballturniere, und Aktiven aus…

Mehr über diesen Artikel

U19-Europameisterschaften abgesagt

Der Schatten der Corina-Krise wird auch sportlich immer länger: Der Europäische Schwimmverband LEN hat jetzt nach einer Videokonferenz erwartungsgemäß weitere Veranstaltungen des Sommers 2020 abgesagt. Betroffen sind davon aus Wasserballsicht die beiden für den Spätsommer vorgesehenen U19-Europameisterschaften in Ostia (Italien/weiblich) und Volos (Griechenland/männlich), während die EM-Turniere der Männer und Frauen bereits Anfang des Jahres in Budapest (Ungarn) zur Austragung gekommen waren. Die LEN hat heute in einer Pressemitteilung die Entscheidung und eine Übersicht der abgesagten Veranstaltungen bekanntgegeben. Ob die Jugend-Europameisterschaften der einzelnen Disziplinen mit den aktuellen Jahrgängen im kommenden Jahr…

Mehr über diesen Artikel