Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

Uerdingen eröffnet den Weg nach Split

Die Geldsorgen drücken weiterhin, doch die Segel in Richtung Wasserball-Europameisterschaft sind gesetzt: Deutschlands Frauen treffen sich von Montag an in großer Runde zu einem fünftägigen Lehrgang in Krefeld. Auf der Vereinsanlage des SV Bayer Uerdingen 08 wird das Trainerduo Sven Schulz (Chemnitz) und Georgios Triantafyllou (Krefeld) gleich 20 Spielerinnen aus sieben Vereinen testen. Für das DSV-Aufgebot soll die intensive Trainingsmaßnahme auch eine Rückkehr in die sportliche Normalität werden: So hatte vor nicht einmal drei Wochen die Teilnahme bei der U19-Europameisterschaft in Netanya (Israel) nach lediglich zwei Spielen coronabedingt abgebrochen werden…

Mehr über diesen Artikel

Nächste Ausfahrt: Kreta

Urlaub steht definitiv nicht an, doch im Rahmen der EM-Vorbereitung wartet auf Deutschlands Männer ein weiteres attraktives Reiseziel unter südlicher Sonne: Als nächste Station auf dem Weg zu den diesjährigen Titelkämpfen in Split (Kroatien/29. August bis 10. September) steht ein Vier-Nationen-Turnier auf der griechischen Mittelmeerinsel Kreta auf dem Programm. Hier trifft die DSV-Auswahl vom 28, Juli im Rahmen des traditionseichen Samartzidis-Cups in Heraklion auf den Olympiazweiten Griechenland, den WM-Achten Montenegro und den direkten EM-Kontrahenten Niederlande. Damit bietet sich Bundestrainer Petar Porbic nach den Auftaktmaßnahmen in Trebinje (Bosnien und Herzegowina) und Herceg…

Mehr über diesen Artikel

Gielen wieder für die Niederlande im Einsatz

Für die Deutschlands Männer wird es bei den am 29. August startenden Wasserball-Europameisterschaften in Split (Kroatien) ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten geben: Zum niederländischen Kader gehört jetzt wieder der frühere deutsche Nationalspieler Lucas „Luuk“ Gielen, der von 2018 bis 2021 für die DSV-Auswahl auf internationalen Titelkämpfen aktiv gewiesen ist. Die Niederlande sind beim kommenden EM-Turnier sogar einer der drei Vorrundenkontrahenten der deutschen Mannschaft. Gielen war von 2016 bis 2021 gleich fünf Spielzeiten lang für Deutschlands Rekordverein Wasserfreunde Spandau 04 im Einsatz gewesen und hatte mit den Berlinern 2017 und…

Mehr über diesen Artikel

DSV-Männer verlieren ersten EM-Test

Deutschlands Wasserballer haben im ersten offiziellen Test nach der Weltmeisterschaft eine Niederlage erlitten: Bei einem Länderspiel in Herceg Novi unterlag die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) im Rahmen ihrer EM-Vorbereitung mit 3:8 (1:1, 1:2, 0:3, 1:2) gegen Gastgeber Montenegro. Die DSV-Auswahl hielt gegen WM-Achten in der insgesamt torarmen Partie bis zur Halbzeitpause ein knappes 2:3, konnte allerdings nach dem Seitenwechsel nicht mehr entscheidend nachlegen. Dabei wäre die DSV-Auswahl beinahe mit einer 1:0-Führung in die erste Viertelpause gegangen, doch glich der Gastgeber eine Sekunde vor der Sirene noch zum 1:1 aus.…

Mehr über diesen Artikel

Ungarns Männer auf Trainersuche

Der amtierende Europameister Ungarn befindet sich zwischen zwei internationalen Titelkämpfen kurzfristig auf Trainersuche: Wie heute vermeldet wurde, hat sich der Rekordolympiasieger kurzfristig im gegenseitigen Einvernehmen von Amtsinhaber Tamas Märcz getrennt. Nähere Gründe wurden nicht genannt, doch bei der kurzfristig eingeschobenen Heim-WM in Budapest kam die große Wasserball-Nation jüngst nur auf einen enttäuschenden siebten Platz. Der Olympiasieger von 2000 hatte 2016 nach dem Rücktritt des inzwischen verstorbenen Tibor Benedek die Position übernommen. In einer Wasserballnation mit hohen Ansprüchen war die Bilanz der Amtszeit gemischt, hatte allerdings auch einiges an Erfolgen gebracht,…

Mehr über diesen Artikel

Keine Qualifikationsturniere auf dem Weg nach Paris 2024

Ein Woche nach den Neuterminierung der auf 2024 verlegten Schwimm-WM in Doha (Katar) hat der Weltschwimmverband FINA nun auch mit einer drastischen Umgestaltung der Qualifikationsmodi für die Olympiaturniere 2024 überrascht: So wird es auf dem Weg zu den dortigen Wasserballwettbewerben keine eigenständigen Qualifikationsturniere geben. Stattdessen sollen die vier letzten weltweit frei ausgespielten Olympiastartplätze im Februar 2024 auf der Doha-WM vergeben werden. Nach dem heute bekanntgewordenen neuen Modus werden in dem Zwölferfeld der Männer neben dem Gastgeberzugang für Frankreich und den fünf garantierten Plätzen jeweils eines Kontinentalvertreter zunächst  auf dem WM-Turnier…

Mehr über diesen Artikel

Länderspiel gegen Montenegro am Dienstag

Im Rahmen des am Montag startenden Trainingslagers in Herceg Novi (Montenegro) werden Deutschlands Männer auch ein offizielles Länderspiel bestreiten: Am Dienstagabend steht von 20:30 Uhr an eine Begegnung mit dem WM-Achten Montenegro auf dem Programm. Gespielt wird in dem grandiosen Vereinsfreibad des nationalen Serienmeisters PVK Jadran Herceg Novi, das direkt an der Strandpromenade der stark touristisch geprägten Küstenstadt liegt. Beide Teams bereiten sich gemeinsam auf die am 29. August in Split (Kroatien) startenden Wasserball-Europameisterschaften vor. Montenegro wird zudem kurzfristig noch als Nachrücker bei dem am Freitag startenden Weltliga-Finale in Straßburg…

Mehr über diesen Artikel

Titelkampf vor der Haustür: Weltliga-Entscheidung in Straßburg

Für die Wasserball-Fans aus dem Süden und insbesondere Südwesten Deutschlands wie auch der Schweiz bietet sich während der Ferienzeit die Chance für den Besuch eines internationalen Highlights direkt vor der Haustür: Das linksrheinische Straßburg ist vom 22. bis 27. Juli Austragungsort des Super Final in der FINA Weltliga der Männer. In der französischen EU-Metropole werden vom kommenden Freitag an unter anderem die beiden WM-Finalisten Spanien und Italien wie auch Olympiasieger Serbien zu Gast zu sein. Aus Sicht der europäischen Teams ist die Finalveranstaltung des seit 2002 jährlich ausgetragenen Wettbewerbs neben…

Mehr über diesen Artikel

U19-Junioren zu Gast in Serbien

Deutschlands U19-Junioren sind von Sonnabend an im Lande des amtierenden Olympiasiegers Serbien zu Gast und steigen dort an gleich zwei Orten ins Becken: Bis zum 22. Juli gastiert der DSV-Nachwuchs der Jahrgänge 2003 und jünger zunächst in der Industriestadt Kragujevac, die als Heimstätte des Champions League-Klubs KVK Radnicki bekannt ist. Es folgt bis zum 27. Juli ein Gastspiel in den Kurort Vrnjacka Banja. Bundestrainer Nebosja Novoselac (Berlin) setzt auf ein 15er-Aufgebot aus sechs Erstligavereinen, wobei Aleks Sekulic (Wasserfreunde Spandau 04) erst am 23. Juli in Vrnjacka Banja vom Lehrgang der…

Mehr über diesen Artikel

Bundesliga-Feld für 2022/2023 komplett

Mit dem Resultat des Relationsturniers in Plauen steht auch das Teilnehmerfeld in der Wasserball-Bundesliga 2022/2023 fest. Hier werden die beiden erfolgreichen Teams des SVV Plauen und des SV Cannstatt die Absteiger SC Neustadt und Hamburger TB 1862 ersetzen. Mit der Plauener Rückkehr kann die Landesgruppe Ost einen weiteren Vertreter im Oberhaus gewinnen, während der Norden jetzt nur noch durch die beiden hannoverschen Klubs sowie den SV Poseidon Hamburg repräsentiert werden wird. Für die kommende Spielzeit wird es noch einmal ein 18er-Feld in zwei leistungsmäßig getrennten Gruppen geben. Das Teilnehmerfeld der…

Mehr über diesen Artikel