Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

Ist der neue Bundestrainer in Tokio im Einsatz?

Deutschlands Wasserballer sind nur Zuschauer, wenn am Sonnabend der erste Ball ins Olympiabecken fliegt, dennoch gehen die Blicke nach in Tokio (Japan): Nicht nur in Deutschland, sondern auch vielen anderen Nationen orientieren sich öffentliche Förderprogramme wie in kaum einer anderen Sportart an dem größten Ereignis des Weltsports. Auch die Verträge der Nationaltrainer sind häufig an die Olympiazyklen gebunden, so dass mit den Tokio-Resultaten auch die Personalie des neuen Bundestrainers der Männer seine Klärung erfahren könnte. Der scheidende Bundestrainer Hagen Stamm, seit langen Jahren auch die Graue Eminenz des deutschen Wasserballs,…

Mehr über diesen Artikel

Esslingen und Nürnberg mit Jugendtiteln im Süden

Mit den nahenden Sommerferien im Rücken kamen in der Hochburg Esslingen zwei Jugend-Titelkämpfe des Süddeutschen Schwimmverbandes zur Durchführung. Im Meisterschaftskampf der U16-Junnioren setzten sich die Hausherren mit 4:0 Punkten vor dem Post-SV Nürnberg (2:2) und dem SC Neustadt (0:4) an die Spitze. Der Pokalwettbewerb des U12-Nachwuchses mit gemischten Teams brachte einen Erfolg des Post SV Nürnberg (4:0) vor dem SV Cannstatt (2:2) und dem SSV Esslingen (0:4).

Mehr über diesen Artikel

Buxtehuder Turnier erneut abgesagt

Einen weiteren Rückschlag verzeichnet die zuletzt stark ausgedünnte Turnierszene im deutschen Wasserball: So hat jetzt der Buxtehuder SC auch für dieses Jahr sein 49. internationales Wasserballturnier abgesagt, das für den 4./5. September geplant gewesen war. Die in der Szene überaus beliebte Veranstaltung war bereits 2020 ausgefallen, doch war dieses damals dem Umbau des in die Jahre gekommenen Freibades geschuldet gewesen. Die Veranstalter haben unter Hinweis auf die erheblichen Auflagen seitens der Kommune beim Hygienekonzept jetzt die Notbremse gezogen und die 2021er-Veranstaltung abgesagt. Zwar wäre im neugestalteten Heidebad eine Durchführung des…

Mehr über diesen Artikel

Neustadt und HTB62 steigen in die Bundesliga auf

Gründungsmitglied SC Neustadt/Weinstraße und Neuling Hamburger TB von 1862 stehen jetzt als Aufsteiger in die Wasserball-Bundesliga fest. Wie von DSV-Seite vermeldet wurde, kommen beide Teams auch ohne ein Qualifikationsturnier in den Genuss der Erstligatickets, da es für die beiden ausgeschriebenen Plätze lediglich zwei Bewerber aus den vier 2. Wasserball-Ligen gegeben hat.  In der abgelaufenen Spielzeit hat es coronabedingt keine Absteiger aus der Bundesliga gegeben, so dass für die Saison 2021/22 bei voller Stärke einmalig eine 18er-Liga in die Spielbetrieb gehen wird. Der Saisonstart ist für November geplant. Zuvor wird von…

Mehr über diesen Artikel

Russell McKinnon neuer Vorsitzender des ISHOF-Auswahlkomitees

Ein langjährig aktiver Wasserballer wird in Zukunft über die jährlichen Neuaufnahmen in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports maßgeblich entscheiden: Der von zahlreichen FINA-Veranstaltungen bestens bekannte Australier Russell McKinnon wurde zum neuen Vorsitzenden des Auswahlkomitees der International Swimming Hall of Fame (ISHOF), die in Fort Lauderdale (US-Bundesstaat Florida) residiert. Der in Perth lebende Sportjournalist beerbt den Italiener Camillo Cametti, der nach 25 Jahren im Amt seine Tätigkeit beendet hat. Der gebürtige Neuseeländer ist seit 1999 Mitglied des Medienkomitees des Weltschwimmverbandes FINA und hat seit seitdem von über 100 größeren Schwimmsportveranstaltungen bis…

Mehr über diesen Artikel

Tückisches EM-Los für U17-Junioren

Das deutsche Team scheint für die Vorrundenspiele der U17-Europameisterschaften in Gzira (Malta/12. bis 19. September) ein zumindest tückisches Los gezogen zu haben: Zwar geht der DSV-Nachwuchs der Jahrgänge 2004 und jünger in der Gruppe C als zweitgesetztes Team ins Rennen, trifft dort allerdings mit Ungarn auf den Gewinner der U15-Europameisterschaften von 2019, wie die heutige Auslosung ergab. Dazu gesellt sich aus dem Kreis der aktuellen Qualifikanten mit dem damaligen EM-Neunten Russland das beste Team der unteren Tabellenhälfte sowie das Überraschungsteam Weißrussland, das immerhin der Slowakei die EM-Teilnahme verweigert hat. Wie…

Mehr über diesen Artikel

Belgrad und Florenz mit EM-Interesse

Die kroatische Hafenstadt Split wird im September 2022 der planmäßige Gastgeber der nächsten Wasserball-Europameisterschaften sein, doch der Ausrichter für die Titelkämpfe 2024 lässt noch auf sich warten. Wie aus LEN-Quellen zu vernehmen war, gibt es hier mit Belgrad (Serbien) und Florenz (Italien) derzeit zwei an der Veranstaltung interessierte Städte, die bereits in der Vergangenheit Europas beste Wasserballer beherbergt haben. Serbiens Hauptstadt war 2006 und 2016 jeweils Ausrichter der Titelkämpfe gewesen, wobei das 2016er-Finalspiel vor einer weltrekordverdächtigen Kulisse von 18.000 Zuschauern in einem temporären Becken in der Belgrad-Arena stattgefunden hatte. Florenz…

Mehr über diesen Artikel

Macan und Dedovic für Tokio nominiert

Bei den am 25. Juli in Tokio (Japan) startenden Olympiaturnieren werden zumindest zwei aktuelle Spieler aus der Männer-Bundesliga mit von der Partie sein: Vom deutschen Meister Waspo 98 Hannover schaffte Marko Macan den Sprung in die kroatische Auswahl, während bei Titelverteidiger Serbien Nikola Dedovic von Vizemeister Wasserfreunde Spandau 04 dabei sein wird. Für den Spandauer ist es die erste Olympiateilnahme, Macan hatte bereits 2016 in Rio de Janeiro (Brasilien) mit Kroatien Silber gewonnen. Dedovic musste sich bei der Nominierung für die Tokio nicht nur spielstarker, sondern insbesondere auch überaus namhafter…

Mehr über diesen Artikel

Küppers-Festival lässt Deutschland strahlen

Deutschlands Wasserballer haben die Olympiasaison mit einem Sieg beendet: Zum Abschluss ihrer acht Länderspielserie umfassenden Sommerkampagne siegte die erneut mit einem Perspektivteam angetretene Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Iserlohn nach gleich neun Treffern von Lukas Küppers mit 13:7 (5:1, 2:2, 2:2, 4:2) gegen die ebenfalls nicht für Tokio qualifizierten Niederlande. Zwei Tage zuvor hatte es an gleicher Stelle bei einem weiteren Vergleich beider Teams bereits einen knappen 8:7-Erfolg der DSV-Auswahl gegeben. Anders als beim vorherigen Aufeinandertreffen konnte die während der Sommermaßnahmen interimistisch von den beiden Montenegrinern Petar Kovacevic (Wasserfreunde…

Mehr über diesen Artikel