Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

Trainer für Generationen: Gerhard Thiedke wird 85

Was wäre die Sportart Wasserball ohne ihre Macher? Mit dem Berliner Original Gerhard Thiedke feiert einer der bekanntesten Namen am heutigen Donnerstag seinen 85. Geburtstag. Ein Rückblick auf dessen über Jahrzehnte währende Trainerkarriere verbindet gleich mehrere Epochen der deutschen Wasserballgeschichte, und ganze Generationen von Spielern und insbesondere auch Spielerinnen verehren ihren einstigen Lehrmeister bis heute. Begonnen hatte alles im Stadtteil Neukölln, wo die Familie Thiedke ausgebombt 1945 mit dem neunjährigen Gerhard nach Woltersdorf in Richtung Osten zog. Dort absolvierte der Sohn in der damaligen DDR eine Maurerlehre und arbeitete dort…

Mehr über diesen Artikel

Der Geist von Warendorf

  Deutschlands Fußballer wurden 1954 mit dem „Geist von Spiez“ sensationell Weltmeister, die Wasserballer werden bei ihrem problembehafteten Kampf um ein Olympiaticket auch auf den „Geist von Warendorf“ setzen müssen: Im Rahmen der Vorbereitung auf das Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) gastiert die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) von heute an bis zum kommenden Mittwoch erneut in der westfälischen Kreisstadt, wobei diesmal gegen den EM-Zehnten Georgien nach zehnmonatiger Durststrecke erstmals auch wieder ein offizielles Länderspiel auf dem Programm stehen wird (Dienstag, 18:30 Uhr). „In Deutschland werden wir alle…

Mehr über diesen Artikel

Sparring und Länderspiel gegen Georgien

Bei der am Mittwoch startenden Nationalmannschaftsmaßnahme in Warendorf kann sich die DSV-Auswahl nach einer Durststrecke von mehr als zehn Monaten erstmals wieder mit internationaler Konkurrenz messen: In der zweiten Lehrgangshälfte wird vom 16. bis 20. Januar auch der EM-Zehnte Georgien in der westfälischen Kreisstadt gastieren, wobei beide Teams neben dem gemeinsamen Sparring auch am 19. Januar ein offizielles Länderspiel absolvieren werden. Beide Teams bereiten sich unter strengen Hygieneauflagen in der Sportschule der Bundeswehr auf das Olympiaqualifikationsturniers in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) vor, auf dem die letzte drei der insgesamt…

Mehr über diesen Artikel

Griechenland, Montenegro und Italien fahren nach Tiflis

Griechenland, Montenegro und Italien haben sich als europäische Vertreter für das Finalturnier der 2020er-Weltliga qualifiziert, das vom 26. Juni bis 2. Juli in Tiflis (Georgien) zur Austragung kommen wird. Bei der Finalveranstaltung der Europaqualifikation in Debrecen (Ungarn) setzte heute sich in dem ergebnistechnisch nachrangigen Endspiel der vorzeitig qualifizierten Teams der EM-Siebte Griechenland überraschend deutlich mit 12:7 gegen Montenegro durch und deutete damit seine gute Form an. Rang drei und damit den letzten Tiflis-Platz sicherte sich in der Neuauflage des WM-Finales von 2019 Weltmeister Italien durch einen 9:8-Erfolg gegen Spanien. Die…

Mehr über diesen Artikel

Frank Ohme im Weltliga-Einsatz

Bei dem bis Sonntag in Debrecen (Ungarn) laufenden Finalturnier der Europa-Vorrunde in der wieder aufgenommenen 2020er-Weltliga ist derzeit der deutsche Unparteiische Frank Ohme (Hemmingen) im Einsatz. Der angehende Olympiaschiedsrichter erwischte sogar die interessanteste Partie des gestrigen Viertelfinaltages, bei der sich die Auswahl Montenegros in dem einmal mehr spannenden Balkanderby gegen Kroatien nach dem 10:10-Ausgleich im letzten Angriff der regulären Spielzeit mit einem Gesamtstand von 15:14 im Fünfmeterwerfen durchsetzen konnte. Beide Teams standen bereits bei den Europameisterschaften 2020 in Budapest (Ungarn) im Bronzeduell gegenüber, kämpfen allerdings noch um ihr Olympiaticket für…

Mehr über diesen Artikel

Eidner erklärt Rücktritt aus der Nationalmannschaft

Wenn die deutschen Wasserballer vom 14. bis 21. Februar in Rotterdam (Niederlande) um das Olympiaticket kämpfen, wird einer der langjährigen Leistungsträger fehlen. Center Dennis Eidner hat seine Karriere im DSV-Team beendet und wird künftig nur noch in der Bundesliga für den ASC Duisburg auflaufen, wie der DSV heute bestätigte. Der 31-Jährige ist durch seine Ausbildung bei der Duisburger Feuerwehr beruflich sehr eingespannt und kann das Olympiaprojekt der Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm daher nicht länger begleiten. „Gerade in der Grundausbildung gibt es fixe Termine, die sich nicht beliebig verschieben lassen.…

Mehr über diesen Artikel

Weltliga: Rotterdam-Konkurrenz testet in Debrecen

Gleich vier direkte oder potentielle Kontrahenten der deutschen Auswahl beim anstehenden Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) testen von Freitag in Debrecen: In der ungarischen Provinzstadt steht in der Weltliga 2020 (!) das Finalturnier der Europaqualifikation auf dem Programm, bei der in einem Achterfeld die insgesamt drei Endrundenplätze der Europavertreter ausgespielt werden. Alle Debrecen-Partien laufen unter https://www.finatv.live/en auf dem FINA-Liveportal im Livestream (mit Bezahlschranke). Kurios: Während die FINA den Weltliga-Wettbewerb 2020/21 aus Termingründen abgesagt worden ist, wird das „Super Final“ 2020 vom 26. Juni bis 2. Juli in Tiflis…

Mehr über diesen Artikel

Neues DSV-Amtsblatt soll noch im Januar erscheinen

„Swim&More“, das langjährige Amtsblatt des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), wird wie berichtet in seiner bisherigen Form nicht mehr fortgeführt werden und soll durch ein neues, verbessertes Medium ersetzt werden. Die Pressemitteilung des DSV über das neue Amtsblatt nebst Angaben über die noch im Januar erscheinende Premierenausgabe lautet wie folgt: Seit über 20 Jahren ist die „Swim&More“ fester Bestandteil des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV), ab Januar 2021 erscheint das Verbandsmagazin nun unter der Leitung der DSV-Agentur Rough Water& GmbH in neuem Glanz. Nach einem umfangreichen Relaunch, der weit über optische Retuschen hinausgeht…

Mehr über diesen Artikel