Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

#Tokio2020: US-Serie von Ungarns Frauen gestoppt

Am dritten Vorrundenspieltag des olympischen Frauenturniers sorgte hier in Tokio (Japan) der EM-Dritte Ungarn für eine dicke Überraschung: Die Spielerinnen von der Donau setzen sich in der Gruppe B trotz eines Rückstandes mit 10:9 gegen den amtierenden Olympiasieger und Weltmeister USA durch und bescherten den Nordamerikanerinnen die erste Niederlage auf der olympischen Bühne seit 2012. In der Gruppe A gewannen die Niederlande mit 14:13 gegen Europameister Spanien, so dass es in der Tabelle hinter den heute spielfreien Australierinnen spannend bleibt. Klare Siege gab es für die Favoriten Kanada (21:1 gegen…

Mehr über diesen Artikel

Historische Tagung: „Von der Schwimmkunst zum Badevergnügen und Schwimmsport“

Schwimmen und Schwimmsport einmal im Blickpunkt der akademischen Welt: Vom 20. bis 22. Mai 2022 kommt in der Schwabenakademie Irsee unter dem Titel „Von der Schwimmkunst zum Badevergnügen und Schwimmsport“ eine wissenschaftliche Tagung zur Kulturgeschichte des Schwimmens zur Durchführung. Der Veranstalter ruft potentielle Kandidaten auf, sich bis zum 16. September 2021 für Vorträge mit der Vorstellung neuerer Forschungsergebnisse zu bewerben. Die Tagung wird unweit von Kaufbeuren in der Schwabenakademie Irsee stattfinden und sich vor allem mit den historischen, organisatorischen, musealen und archivarischen Aspekten des Badens und Schwimmens, ihrer historischen Pädagogik,…

Mehr über diesen Artikel

#Tokio2020: Australien gewinnt auch zweites Schlüsselspiel

Bei den Olympischen Spielen in Tokio (Japan) haben Australiens Frauen in der Vorrundengruppe A auch das zweite Schlüsselspiel gewonnen: Nach dem 8:5 gegen Kanada siegten der Premierengewinner von 2000 am heutigen Montag trotz zwischenzeitlichen Rückstands auch mit 15:12 im Traditionsduell gegen die Niederlande. Im Parallelduell gab es beim 10:10 zwischen Ungarn und Russland das erste Unentschieden dieser Titelkämpfe. In der Gruppe A deutete Europameister Spanien mit einem 14:10 gegen Kanada seine Stärke an. China unterlag gegen Titelfavorit USA nach einem 6:6-Gleichstand beim Seitenwechsel noch mit 7:12. Am Dienstag steht in…

Mehr über diesen Artikel

#Tokio2020: Dedovic startet mit Niederlage

Das Männer-Wasserballturnier der 32. Olympischen Sommerspiele in Tokio  (Japan) bescherte zum heutigen Auftakt neben interessanten Spielen gleich zwei Überraschungen: Erwischt hat es dabei auch Olympia-Debütant Nikola Dedovic vom deutschen Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04, der in der stark besetzen Vorrundengruppe B bei seinem Olympiadebüt mit Titelverteidiger Serbien gegen Mitfavorit Spanien mit 12:13 das Nachsehen hatte. Bereits am frühen morgen deutscher Zeit war der amtierende Europameister Ungarn mit 9:10 gegen Griechenland unterlegen gewesen.  In der Männerkonkurrenz von Tokio gibt es mit der Vorrundengruppe B eine regelrechte „Todesgruppe“: In diese wurden neben Spanien…

Mehr über diesen Artikel

#Tokio2020: Rekordsiege zum Frauenauftakt

Mit zwei Rekordsiegen, der torreichsten Partie in der 21-jährigen Historie des Wettbewerbs und einem torarmen Klassiker ist am heutigen Sonnabend die Frauen-Wasserballturnier der 32. Olympischen Sommerspiele hier in Tokio (Japan) gestartet: Kantersiege verzeichneten in den ersten Vorrundenduellen Titelverteidiger USA (25:4 gegen Japan) und Europameister Spanien (29:4 gegen Südafrika). Im Duell der Pioniernationen siegte Australien mit 8:5 gegen Kanada. Gleich 35 Tore fielen beim 18:17-Erfolg des amtierenden Olympiadritten Russland gegen China. Bei der sechsten olympischen Konkurrenz im Frauenwasserball seit der Premiere 2000 in Sydney (Australien) ist die Zahl der teilnehmenden Mannschaften…

Mehr über diesen Artikel

#Tokio2020: Modus, Teilnehmer, Live-Übertragungen …

Bei den 32. Olympischen Sommerspielen in Tokio (Japan) wird auch wieder ausgiebig Wasserball gespielt werden. Hier die wichtigsten Fakten zu den Turnieren in einer kurzen Übersicht: Spielmodus: Gespielt wird ohne einen Ruhetag vom morgigen Sonnabend an bis zum Abschlusstag am 8. August, wobei im Männer-Wasserball sogar die letzte Goldmedaille dieser Spiele vergeben wird. In jeweils zwei Vorrundengruppen sind zwölf Männer- und erstmals zehn Frauenteams am Start. In beiden Turnieren erreichen jeweils vier Mannschaften pro Gruppe das dann in K.o.-Form ausgetragene Viertelfinale; für die weiteren Teams ist der Wettbewerb vorbei. Als…

Mehr über diesen Artikel

#Tokio2020: 16 Tage Wasserball …

Es ist das längste Wasserballturnier aller Zeiten: Vom kommenden Sonnabend an bis zum Abschlusstag am 8. August wird bei den Spielen der XXXII. Olympiade in Tokio (Japan) um Medaillen gekämpft werden. Nach der längst überfälligen Aufstockung des Frauenturniers von acht auf zumindest zehn Mannschaften (Männer: zwölf) sind zugleich zwei weitere Vorrundenspieltage vonnöten, so dass der gelbe Kunststoffball gleich 16 Tage im Blickpunkt des sportlichen Geschehens stehen wird. Der Zeitplan der beiden olympischen Wasserballturniere

Mehr über diesen Artikel

#Tokio2020: (Keine) 4.700 Plätze in Tokio

Nahezu leere Ränge sind im Wasserball bei WM-Turnieren kein Novum, allerdings wird dieses bei den heute mit einem vorgezogenen Baseballduell gestarteten Olympischen Spielen in Tokio (Japan) nach den jüngsten Corona-Auflagen der Regierung der Normalzustand sein. Somit stehen nach langen Jahren der Planung und Umsetzung detaillierter Vorgaben auch die beiden Schwimmsportarenen leer. Wasserball wird von Sonnabend an in dem deutlich kleineren Tatsumi Water Polo Centre gespielt werden, das nach Veranstalterangaben 4.700 Zuschauer fassen würde. In Sachen Wettkampfstätten bewegen sich die Tokio-Spiele beim Schwimmsport in traditionellen Bahnen: Schwimmen, Wasserspringen und Synchronschwimmen werden…

Mehr über diesen Artikel

Olympische Spiele 2032 in Brisbane

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat zwei Tage vor dem Start der Olympischen Spiele in Tokio (Japan) Fakten geschaffen und die Spiele des Jahres 2032 an das australische Brisbane vergeben. Nach einer 2019 beschlossenen Änderung und Verschlankung des Vergabeverfahrens hatte sich die IOC-Exekutive frühzeitig auf den Bewerber vom Fünftem Kontinent festgelegt und in den schwierigen Tagen der zuschauerlosen Tokio-Spiele einen weiteren Ausrichter eingetütet. Brisbane ist nach Melbourne (1956) und Sydney (2000) die dritte australische Stadt, die das größte Ereignis des Weltsports ausrichtet. Mit der Vergabe nach Brisbane ist damit auch…

Mehr über diesen Artikel