Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

US-Frauen holen erstes Olympiaticket – Ohme leitet Finale

Das erste Olympiaticket für die Spiele von Tokio (Japan) zugunsten einer auswärtigen Mannschaft ist vergeben: Die Frauen des amtierenden Weltmeisters USA verteidigten beim „Super Final“ der Weltliga in Budapest (Ungarn) durch einen 10:9-Finalerfolg gegen Italien ihren Titel und bleiben damit weiterhin im Besitz aller weltweit ausgespielten Meisterschaften im internationalen Frauenwasserball. Für die Nordamerikanerinnen war es bei der 16. Auflage des jährlich ausgespielten Wettbewerbs bereits der 13. Erfolg. Italien verpasste nur knapp den ersten Titelgewinn seit der Goldmedaille bei den Europameisterschaften 2012 in Eindhoven (Niederlande). Dritter wurde an der Donau einmal…

Mehr über diesen Artikel

„Das hat noch nie ein Verein gemacht“

Mehr werden die Organisatoren bei den kommenden Monat im südkoreanischen Gwangju anstehenden Schwimmweltmeisterschaften zumindest in Sachen Wasserball auch nicht bieten: Der deutsche Pokalsieger Waspo 98 Hannover setzte mit der Ausrichtung des Final Eight der Champions League im heimischen Stadionbad mehr als nur die von den Marketing-Experten gern zitierte „bench mark“. Gleichzeitig bescheinigten zahlreiche Anwesende, Zuschauer wie auch Offizielle, den Gastgebern eine Veranstaltung „mit viel Herz“ – dieses immerhin bei der zweitgrößten europäischen Schwimmsportveranstaltung des Jahres 2019 (nach den im Dezember anstehenden Kurzbahn-Europameisterschaften der Beckenschwimmer im britischen Glasgow).   Die spektakuläre Veranstaltung…

Mehr über diesen Artikel

Resultate aus Hannover

Der bedeutendste Wasserball-Wettbewerb der Welt für Vereinsmannschaften macht in dieser Woche Station in Deutschland: DWL-Vertreter Waspo 98 Hannover ist von Donnerstag an im heimischen Stadionbad Gastgeber des Finalturniers (Final Eight) der LEN Champions League. Die Veranstaltung gilt neben den Kurzbahn-Europameisterschaften der Beckenschwimmer in Glasgow (Großbritannien/4. bis 8. Dezember) zugleich als größtes Schwimmsportereignis des Jahres 2019 in Europa. Die wichtigsten Infos zu der bis Sonnabendabend laufenden Veranstaltung in der Übersicht:  Spielplan    Donnerstag, den 6. Juni 2019 (Viertelfinale)16:00 Jug Dubrovnik (CRO) – FTC Budapest (HUN) 9:10 (3;5, 2:3, 1:3, 3:0)17:30 CN Atlètic-Barceloneta…

Mehr über diesen Artikel

Emotionaler Abschied auf großer Bühne

Für einen emotionalen Moment des Finaltages auf der Champions League-Endrunde in Hannover sorgte Gastgeber Waspo 98 Hannover in der Schlussminute seiner Platzierungspartie gegen den italienischen Vertreter PN Sport Management: 44 Sekunden vor dem Spielende nahm Trainer Karsten Seehafer die letzte Auszeit der Saison, um unter dem langanhaltenden Beifall der mehr als 1.000 Zuschauer mit Predrag Jokic, Erik Bukowski, Pere Estrany, Marin Ban und Luka Sekulic gleich fünf Spieler aus der Mannschaft zu verabschieden, die drei bis fünf Jahre für die Niedersachsen aktiv gewesen sind und seit 2017 insgesamt sechs nationale…

Mehr über diesen Artikel

DSV-Teams müssen reisen

Machbare Aufgaben aber auch einige Reisekilometer erwischten Deutschlands Wasserballer jeweils für die im Oktober anstehenden Spiele der entscheidenden zweiten Qualifikationsrunde zu den Europameisterschaften des Jahres 2020, die bereits vom 12. bis 26. Januar in Budapest (Ungarn) stattfinden werden. Gespielt wird jeweils bereits nach den neuen Regeln des Weltschwimmverbandes FINA, die mit Beginn der neuen Saison auch bundesweit Gültigkeit erfahren werden.  Wie die Auslosung am Rande des Final Eight der Champions League in Hannover ergab, trifft die bei den Titelkämpfen 2018 neunplatzierte Männermannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) nach einer spielfreien ersten…

Mehr über diesen Artikel

SPORT1 mit Zusammenfassung

Wer nach den drei ebenso anstrengenden wie aufregenden Tagen in Hannover immer noch nicht genug hat: Am morgigen Pfingstmontag folgt von 12:30 Uhr an eine halbstündige Zusammenfassung des attraktiven Finaltages der Champions League im bundesweit empfangbaren Fernsehen auf auf SPORT1. Der Livestream des Senders läuft unter https://tv.sport1.de/sport1/.    

Mehr über diesen Artikel

Mit Jubel aber ohne Überzahl

Aus dem erhofften Sahnehäubchen für die Lokalmatadoren wurde nichts: Am Finaltag des Final Eight der Champions League in Hannover unterlagen die Lokalmatadoren vor mehr als 1.000 Zuschauern auch im Spiel um Platz sieben mit 8:10 (2:1, 1:5, 2:2, 3:2) gegen den italienischen Vertreter PN Sport Management. Zuvor hatte es in Duellen mit den weiteren italienischen Vertretern im Viertelfinale ein 10:14 gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Pro Recco sowie ein 8:11 gegen AN Brescia gegeben.  Eine zweiminütige Schwächephase gegen Ende des zweiten Abschnitts und eine insgesamt schlechte Überzahlquote standen dem ersehnten Sieg…

Mehr über diesen Artikel

Gigantisch: Auch Rudic scheitert mit Recco

Wer bisher noch nicht beim Final Eight der Champions League in Hannover gewesen, hast spätestens am zweiten Tag wirklich etwas verpasst: Im Halbfinale bebte beim Duell zwischen Titelverteidiger Olympiakos Piräus (Griechenland) und Topfavorit Pro Recco (Italien) vor mehr als 1.500 Zuschauern in der Halle die Anlage mit dem Centre-Court-Feeling regelrecht, zumal auch das Geschehen im Wasser nichts zu wünschen übrig ließ. In einer Partie mit Rasanz, Härte und Emotionen konnte Piräus Waspo98-Bezwinger Recco mit 12:11 abermals schlagen, so dass das norditalienische Starensemble auch im vierten Jahr in Folge ohne Europas…

Mehr über diesen Artikel

„Von Außen entschieden worden“

Die Lokalmatadoren der Waspo 98 Hannover waren auch am zweiten Spieltag des Final Eight der Champions League hier in Hannover kein Fischfutter, wurden aber wie schon tags zuvor beim 10:14 gegen Titelaspirant Pro Recco (Italien) nicht belohnt: Die Niedersachsen unterlagen nach einer erneut starken Vorstellung und einige kontroversen Schiedsrichterentscheidungen mit 8:11 (2:2, 2:3, 2:2, 2:4) gegen Italiens Vizemeister AN Brescia. Im Spiel um Platz sieben trifft Waspo 98 am Sonnabend von 15 Uhr an auf den italienischen Vertreter PN Sport Management.  Die Auftaktpartie des zweiten Tages war erneut ein Leckerbissen,…

Mehr über diesen Artikel

Waspo 98 bleibt dran

Die Hausherren waren ein schwerer Bissen: Am Viertelfinaltag des Final Eight der Champions League hielt der deutsche Pokalsieger Waspo 98  Hannover gegen den großen Favoriten Pro Recco (Italien) die Partie bis weit in das Schlussviertel offen und stieg nach einem 9:10-Zwischenstand (27.) mit einer 10:14 (2:2, 3:4, 2:4, 3:4)-Niederlage aus dem Becken. Waspo 98 trifft am Freitag von 15 Uhr an in den Duellen um die Plätze fünf bis acht auf AN Brescia (Italien).  „Das ist das, was wir spielen können“, sagte Trainer Karsten Seehafer. + Die Partie lief bundesweit live auf…

Mehr über diesen Artikel