Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Waspo98-Spiel erneut mit TV-Bildern

„Sport1“ diesmal mit längerer Aufzeichnung

Nach der gelungenen Live-Premiere am vergangenen Sonnabend wird zu der bereits am 1. März anstehenden Champions League-Partie zwischen Waspo 98 Hannover und dem ungarischen Vizemeister ZF Eger (19 Uhr, Stadionbad) erneut bundesweit empfangbare Fernsehbilder auf „Sport1“ geben: Der Münchner Spartensender wird am Sonnabend, den 4. März von 11 Uhr an eine halbstündige Aufzeichung der Begegnung zeigen. Neben dem TV-Kanal ist der Beitrag auch wieder über einen Stream empfangbar.

Mehr über diesen Artikel

Programmgestalter, Kommentatoren, Überraschungsgäste…

TV-Schnipsel und andere Wasserspritzer aus dem Stadionbad

27 Tore, 28 Persönliche Fehler, sechs Fernsehkameras und eine mit gut 900 Zuschauern ausverkaufte Arena: Das jüngste Champions League-Spiel zwischen dem neuen deutschen Pokalgewinner Waspo 98 Hannover und Titelverteidiger Jug Dubrovnik aus Kroatien bescherte nicht nur dem DSV-Vertreter ein Spiel für die Annalen. Mit der Übertragung auf SPORT1 lief erstmals eine Partie der Champions League live auf einem bundesweit empfangbaren Fernsehsender und bescherte den Anwesenden wie auch den Fans am Bildschirm einige noch länger nachwirkende Eindrücke. Das Programm war abendfüllend: Aleine die Liveübetragung dauerte einschließlich sämtlicher Werbeeinblendungen sowie der nachfolgenden…

Mehr über diesen Artikel

Ludwigsburg verwehrt Weiden Tabellenspitze

DWL-Absteiger nur mit Punkteteilung am Neckar

In der 2. Wasserball-Liga Süd meldetet sich der SV Ludwigsburg mit einem Achtungserfolg gegen den letztjährigen Erstligaabsteiger SV Weiden zurück und stellte den Anschluss an das breite Mittelfeld her. Mit einem 13:13-Unentschieden (4:3,6:3,2:4,1:3) sicherte sich das Team vom Neckar die ersten Punkte in diesem Jahr und rückte auf Platz zehn vor. Die favorisierten Gäste aus der Oberpflalz verpassten nach der zweiten Punkteteilung des Jahres dagegen den Sprung an die Tabellenspitze. Dabei spielten die Barockstädter bis zur Halbzeit stark auf und hatten die Oberpfälzer am Rande einer Niederlage. Die Schwaben fanden…

Mehr über diesen Artikel

„Bestes Spiel der ganzen bisherigen Saison“

Spandau fordert Ungarns Meister bis ins Schlussviertel

Harter Kampf in Berlin: Der deutsche Meister Wasserfreunde Spandau 04 unterlag am sechsten Spieltag der Champions League gegen das Starensemble des ungarischen Titelträgers und angehenden Endrundengastgebers Szolnoki VSC nach einem 7:7-Gleichstand vor dem letzten Anschwimmen erst im Schlussabschnitt mit 8:12 (4:4, 1:3, 2:0, 1:5). Die Tore des Gastgebers erzielten Lukas Gielen, Mehdi Marzouki, Nikola Dedovic (alle 2), Mateo Cuk und Marko Stamm. Nur zehn Tage nach dem ansprechenden 7:12 in der Auswärtspartie beim ungarischen Meister präsentierte sich der DSV-Vertreter nun vor heimischer Kulisse mit den denjenigen Attributen, die im bisherigen…

Mehr über diesen Artikel

Dubrovnik rückt Verhältnisse zurecht

Titelverteidiger mit 17:10-Sieg im TV-Spiel

Diesmal war sportlich nichts zu holen: Zehn Tage nach dem sensationellen 15:15-Unentschieden im Auswärtsduell unterlag der deutsche Pokalsieger Waspo 98 Hannover am sechsten Spieltag der Champions League in der Hauptrundengruppe B deutlich mit 10:17 (3:4, 3:6, 1:3, 3:4) gegen Titelverteidiger Jug Dubrovnik aus Kroatien und musste damit die erste Heimniederlage der laufenden Saison in diesem Wettbewerb hinnehmen. Die Tore der Niedersachsen teilten sich vor einer Rekordkulisse von etwa 900 Zuschauern im Stadionbad diesmal Darko Brguljan, Aleksandar Radovic (je 4), Marin Ban und Erik Bukowski. Historisch aus Sicht der Sportart: Die…

Mehr über diesen Artikel

Wichtige DWL-Punkte für Esslingen

SSVE mit 10:6-Erfolg gegen Uerdingen

Der SSV Esslingen hat im Kampf um Platz vier in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) einen wichtigen Heimsieg gelandet. Gegen den SV Bayer Uerdingen 08 gab es dank einer deutlichen Halbzeitführung einen Start-Ziel-Sieg mit 10:6 (2:0, 3:1, 4:3, 1:2). Nach der Schlusssirene war die Erleichterung über die gewonnenen Punkte sowohl bei der Mannschaft als auch bei den Zuschauern auf der Tribüne zu spüren. Denn wie so oft war es wieder das bekannt hitzige und kampfbetonte Duell zwischen Esslingen und Uerdingen. Viel Kampf, wenig Spielfluss, es gab mit Sicherheit schon attraktivere Spiele.…

Mehr über diesen Artikel