Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

„Chicken Farm“ hält Kurs

Ersatzgeschwächte DSV-Auswahl siegt auf Malta

Deutschlands Wasserballer haben in der Weltliga ihre Endrundenchancen gewahrt: Am fünften Spieltag der Europa-Gruppe A siegte die derzeit drittplatzierte Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) trotz massiver personeller Schwächungen in Gzira mit 18:9 (5:3, 4:3, 5:1, 4:2) gegen Schlusslicht Malta und bleibt weiter in Reichweite des hierfür notwendigen zweiten Platzes. Die deutsche Mannschaft war auf der wasserballbegeisterten Mittelmeerinsel nach einer Reihe von Krankheitsfällen und Rotationen nur mit sechs von 13 EM-Teilnehmern des Vorjahres aufgelaufen. Die von Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) angesichts der Vielzahl jüngerer Akteure auch als „Chicken Farm“ bezeichnete Verlegenheitsauswahl geriet…

Mehr über diesen Artikel

Sensation: Schlusslicht schlägt Spitzenreiter

ETV Hamburg stürzt Waspo 98 von der Tabellenspitze

Es ist eine Rarität nicht nur im deutschen Wasserball, sondern im bundesweiten Spitzensport schlechthin: Das Schlusslicht einer nationalen Liga schlägt in der entscheidenden Phase der Rückrunde den Spitzenreiter. Geschehen ist dieses am vergangenen Sonnabend in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Frauen, als sich der ETV Hamburg im Landesgruppenduell gegen Waspo 98 Hannover mit 12:11 (3:0, 2:2, 4:4, 3:5) durchsetzen konnte. Für die Hanseatinnen war es nach zuletzt sieben Niederlagen in Serie der erste Erfolg in diesem „neuen“ DWL-Derby des Nordens. Auch der Verlauf der Partie war alles andere als gewöhnlich:…

Mehr über diesen Artikel

Malta-Aufgebot geschrumpft

„‚Tobi‘ Preuss erstmals Kapitän der ‚Chicken Farm‘“

Deutschlands Wasserballer werden bei dem morgigen Weltliga-Spiel in Gzira (Malta) nach kurzfristigen Ausfällen nur noch mit einem Zwölferaufgebot ins Wasser steigen. Für die Partie der Europa-Gruppe A gegen Schlusslicht Malta mussten am Wochenende aus dem vorgesehenen 14er-Team grippebedingt Timo van der Bosch und Marko Stamm absagen, wie von DSV-Seite heute bekanntgeben wurde. Die deutsche Mannschaft braucht dringend drei Punkte, um das Rennen um Platz zwei offenzuhalten. Das Anschwimmen in der Schwimmsportarena des Tal-Qroqq-Sportkomplexes steigt um 17 Uhr. Zum Leidwesen von Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) konnten aufgrund der Kurzfristigkeit keine Nachnominierungen…

Mehr über diesen Artikel

Verfolgerpartie mit getauschtem Heimrecht

SGW Köln und Krefeld 72 morgen Abend im Nachholduell

In der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) kämpfen am morgigen Dienstagabend die SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln und die SV Krefeld 72 in einer Nachholbegegnung um wichtige Punkte in der Pro B. Die Partie hätte bereits im Januar in Krefeld stattfinden sollen,  wird nun aber morgen Abend mit getauschtem Heimreicht in der Domstadt stattfinden und verspricht nach den jüngsten Resultaten einiges an Spannung. Das Anschwimmen im Leistungszentrum Müngersdorf steigt um 20:30 Uhr.  Wie die SGW Köln konnte auch die SV Krefeld gegen A-Gruppen-Absteiger SV Bayer Uerdingen 08 gewinnen und kommt somit voller…

Mehr über diesen Artikel

Mediterranes Weltliga-Intermezzo

DSV-Auswahl zu Gast auf Malta

Während in heimischen Gefilden die Minusgrade grade erst hinter sich gelassen worden sind, schnuppern Deutschlands beste Wasserballer am morgigen Dienstagabend zwischen dem eng terminierten DWL- und Europapokal-Alltag ein mediterranes Ambiente: Die DSV-Auswahl gastiert in der Weltliga am fünften Spieltag der Europa-Gruppe A auswärts in Gzira auf Malta und trifft dort auf die in den ersten vier Auftritten komplett sieglose Auswahl der Mittelmeerinsel, die bereits beim Hinspiel in Krefeld mit 9:23 unterlegen gewesen ist. Das Anschwimmen in der Schwimmsportarena des Tal-Qroqq-Sportkomplexes steigt um 17 Uhr. Jenseits aller spielerischen Tests für die…

Mehr über diesen Artikel

ASCD gewinnt auch zweites Stadtderby

Dramatik in der Pro B kulminiert

Der ASC Duisburg hat in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) auch das zweite Stadtderby der laufenden Saison gewonnen: Einen Tag nach der 7:10-Niederlage im Schlüsselspiel gegen den OSC Potsdam setzten sich die Schwarzgelben heute nach einem Blitzstart ungefährdet mit 12:10 in der „Auswärtspartie“ gegen den Duisburger SV 98 durch und festigten damit den dritten Platz in der Pro A. Am Dienstagabend folgt die Nachholpartie der Pro zwischen der SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln und SV Krefeld 72, die abweichend von der ursprünglichen Saisonsplanung in Köln stattfinden wird. Im Verfolgerduell der Pro…

Mehr über diesen Artikel