Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

Sieg gegen Barceloneta: Potsdamer U17 gewinnt Turnier auf Malta

Nach ungewöhnlichem Turnierverlauf hat der U17-Nachwuchs des OSC Potsdam das „Sirens ASC Easter 2022 Tournament“ auf Malta gewonnen. Im Finale am Dienstagabend besiegte das Team der Trainer Slawomir Andruszkiewicz und André Laube den Champions League-Nachwuchs des spanischen Serienmeisters CN Atletic Barceloneta aus Barcelona mit 11:8 (1:3, 5:1, 3:2, 2:2).   Dank Leistungssport-Projektmitteln des Brandenburger Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport besuchten die Nachwuchs-Orcas der Jahrgänge 2005 bis 2007 für eine Woche die wasserballverrückte Mittelmeerinsel. Die Brandenburger waren dabei nicht einmal in Bestbestbesetzung: „Mit Florian Burger, Till Hofmann und Finn Taubert mussten…

Mehr über diesen Artikel

Österliches Pokalmenü in Hannover

Das Osterwochenende bringt immerhin auch eine Begegnung im Viertelfinale des DSV-Pokals der Männer: Hier empfängt am Sonnabendnachmittag Titelverteidiger Waspo 98 Hannover den aktuellen Bundesligavierten SV Ludwigsburg. Angeschwommen wird um 16:30 Uhr in der Schwimmhalle des Sportleistungszentrums. Bereits für die für den 6./.7. Mai geplante Endrunde qualifiziert sind Rekordgewinner Wasserfreunde Spandau 04 (19:8 gegen die White Sharks Hannover) und der ASC Duisburg (10:0-Sieger am Grünen Tisch gegen den OSC Potsdam). Am 27. April folgt noch das mit Spannung erwartete Stadtderby zwischen der SV Krefeld 72 und dem SV Bayer Uerdingen 08. …

Mehr über diesen Artikel

WM-Auslosung: Doppeltes Pech für DSV-Auswahl

Deutschlands Wasserballer haben bei der Schwimm-WM in Budapest (18. Juni bis 3. Juli) ein denkbar schweres Los erwischt. Bei den kurzfristig für 2022 eingeschobenen Titelkämpfen trifft die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) bei den Spielen der Vorrundengruppe B in Debrecen auf den Olympiazweiten Griechenland, den zweimaligen Weltmeister Kroatien und die in den vergangenen international stark verbesserte Vertretung Japans. Zudem droht der DSV-Auswahl im Falle einer gelungenen Qualifikation bereits im Achtelfinale ein Duell gegen Gastgeber Ungarn oder den zweimaligen Weltliga-Gewinner Montenegro. Der Gruppensieger steht direkt im Viertelfinale der K.o.-Phase, während die zweit-…

Mehr über diesen Artikel

Olympia-Torhüter Karl Neuse verstorben

Mitglieder des früheren SV Wasserfreunde von 1898 Hannover haben zunächst als Aktive und später auch noch lange Jahre als Verbandsträger dem Schwimmsport in Niedersachsen den Stempel aufgedrückt. Mit dem früheren Wasserball-Nationalspieler und Olympiateilnehmer Karl Neuse ist jetzt einer der letzten großen Namen dieser Generation am vergangenen Mittwoch (6. April) im Alter von 91 Jahren verstorben. Der Torhüter zählte zu den bekanntesten Akteuren des erfolgreichen Wasserballteams der 98er, das in den 1950er-Jahren als bester norddeutscher Verein zur nationalen Spitze der Sportart gehörte. Neuse kam mit dem Schwimmsport und dem Wasserballspiel beim…

Mehr über diesen Artikel

HTB startet mit zwei Niederlagen im Süden

Aufsteiger Hamburger TB 1862 ist mit zwei hohen Auswärtsniederlagen in die Abstiegsrunde der Wasserball-Bundesliga gestartet. Dem gestrigen 5:16 beim SV Weiden folgte tags darauf ein 5:19 beim SV Würzburg 05. Erfolgreichste HTB-Werfer bei den erwartet schweren Gastspielen in der Oberpfalz und Franken waren Nils Sommer und Raoul Gassner mit drei bzw. zwei Treffern. Nach Spielabsagen steigt der zweite Hamburger Vertreter SV Poseidon erstmals am 14. Mai mit einer Heimpartie gegen Weiden ins Becken. Weitere Kontrahenten beider Teams in dem Sechserfeld sind die Bundesligagründungsmitglieder Duisburg 98 und SC Neustadt/Weinstraße. Der Tabellenletzte steigt…

Mehr über diesen Artikel

Neukölln bleibt in der A-Gruppe

Die SG Neukölln bleibt weiterhin unter den Top Acht des deutschen Wasserballs: In den Bundesliga-Relegationsduellen gegen den B-Gruppen-Besten SV Bayer Uerdingen 08 gewannen die Berliner nach der 12:14-Auswärtsniederlage am Mittwochabend beim SV Bayer Uerdingen 08 nun beide Heimpartien mit 13:8 und 10:8 und entschieden damit die „best of three“-Serie mit 2:1 zu ihren Gunsten. Damit behielten die im Saisonverlauf durch Corona-Infektionen über lange Wochen zurückgeworfenen Berliner die Oberhand in der entscheidenden Duellserie die Nerven. Uerdingen vergab dagegen trotz der Spitzenposition in der B-Gruppe wie im Vorjahr eine 1:0-Führung im Relegationsduell. Die…

Mehr über diesen Artikel

Erste Niederlage für Bochum, 36 Tore in Hannover

In der Wasserball-Bundesliga der Frauen musste der deutsche Rekordmeister SV Blau-Weiß Bochum die ersten Punkte hinnehmen: Das mit einer ganzen Anzahl von Nachholpartien kämpfende Team von der Ruhr ereilte am Freitagabend im Spitzenspiel eine 9:18-Auswärtsniederlage beim weiterhin verlustpunktfreien Tabellenführer Wasserfreunde Spandau 04. Seinen zweiten Platz in der Tabelle konnte Bochum allerdings heute in einer weiteren Nachholbegegnung mit einem ungefährdeten 15:6-Auswärterfolg beim Tabellenvorletzten SC Chemnitz festigen. Zum Spitzenspiel in Berlin konnten die Bochumerinnen allerdings nur ersatzgeschwächt und lediglich mit einem Zehneraufgebot antreten. Erfolgreichste Werferinnen waren Spandaus Nationalspielerin Belén Vosseberg mit acht…

Mehr über diesen Artikel

Olympiakos droht Champions League-K.o.

Die Frauen von Olympiakos Piräus haben erst am vergangenen Wochenende Europas Wasserballkrone gewonnen, doch die diesjährige Entscheidung bei den Männern könnte ohne Griechenlands berühmtesten Sportklub über die Bühne: Im Schlüsselspiel der Gruppe A unterlag Olympiakos heute Abend trotz Heimvorteils mit 8:10 gegen Ferencvaros Budapest und steht damit als Tabellenfünfter vor dem Aus. Beim Final Eight 2019 in Hannover hatten beide Teams noch das Finale bestritten, doch heute war die Partie der beiden bis dahin punktgleichen Kontrahenten von einer lautstarken Kulisse in der Petros-Kapagerof-Schwimmhalle ein regelrechtes K.o.-Spiel. Die Ungarn wirkten in…

Mehr über diesen Artikel

Waspo 98 fehlt nur noch ein Sieg zum Champions League-Finale

Der deutsche Wasserball-Meister Waspo 98 Hannover steht dich vor dem erneuten Einzug in das Finalturnier der Champions League: Die Niedersachsen holten sich am zwölften Spieltag mit starken Vorstellung einen 17:12 (4:1, 5:4, 4:4, 4:3)-Auswärtssieg beim direkten Rivalen OSC Budapest und brauchen aus den verbliebenen beiden Spielen nur noch einen Sieg. Der Erfolg beim Tabellennachbarn war zugleich der erste Auswärtssieg im Lande des amtierenden Europameisters und Rekordolympiasiegers gegen eines der dortigen Spitzenteams.  Es war aus Sicht der Niedersachsen ein grandioser Abend und eine absolute Punktlandung: So hatte Hannovers Trainer Karsten Seehafer…

Mehr über diesen Artikel

Spandau unterliegt trotz guter Vorstellung

In der Champions League hat der deutsche Rekordmeister  Wasserfreunde Spandau 04 hat seine letzte Endrundenchance endgültig verpasst: Die Berliner unterlagen am zwölften Spieltag der Gruppe B trotz zwischenzeitlicher Führung noch mit 9:12 (2:3, 3:4, 3:2, 1:3) beim viermaligen Champions League-Sieger Jug Dubrovnik und haben damit jetzt auch rechnerisch keine Chance mehr, das Final Eight in Belgrad (Serbien/3, bis 5. Juni) zu erreichen.  Nach dem jüngsten Sieg im Bundesliga-Spitzenspiel bei Waspo 98 Hannover hatten die Berliner auch in Dubrovnik Chancen auf einen Punktgewinn bei den immerhin drittplatzierten Kroaten. So lag der…

Mehr über diesen Artikel