Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

Einbruch im Schlussviertel: DSV-Männer nur um Rang elf

Lange Zeit sah es so aus, als könnte Deutschland bei der 36. Wasserball-Europameisterschaft in Kroatien wie 2018 und 2020 zumindest noch um Rang neun spielen, doch das erste von zwei Platzierungsspielen in Dubrovnik ging gegen Georgien nach einer 9:7-Führung mit einem dramatischen Einbruch im Schlussabschnitt noch mit 10:15 (2:1, 4:5, 3:2, 1:7) verloren. Im Spiel um Platz elf trifft die DSV-Auswahl am Montag von 17:45 Uhr an auf die Niederlande, die im Parallelduell mit 9:16 gegen Frankreich unterlegen war. Am Männer-Spieltag der enttäuschten Teams (alle Mannschaften hier in Dubrovnik hatten…

Mehr über diesen Artikel

Vier Europapokalteilnehmer im Pokalduell

Die Auslosung des Achtelfinales im deutschen Pokalwettbewerb (DSV-Pokal) bescherte vier von sechs Europapokalteilnehmern direkte Duelle: So empfängt in der Runde der letzten 16 Teams Titelverteidiger Waspo 98 Hannover den SV Ludwigsburg. Dazu gesellt sich das Duell der beiden Jugend-Hochburgen White Sharks Hannover und OSC Potsdam, so dass es wieder eine Doppelveranstaltung am Maschsee geben könnte. Besondere Spannung verspricht auch der Blick auf das Erstligaduell zwischen dem SV Bayer Uerdingen 08 und SG Neukölln, bei der ein Medaillenkandidat der B-Gruppe auf ein Team aus dem Keller der A-Gruppe trifft. Auf das…

Mehr über diesen Artikel

Resultate Frauen-EM Eindhoven

Das niederländische Eindhoven ist vom 5. bis 13. Januar Austragungsort der Wasserball-Europameisterschaften der Frauen. Erstmals befinden sich 16 Mannschaften am Start, darunter auch die deutsche Auswahl. Der Sieger qualifiziert für die Olympischen Spiele in Paris (Frankreich/26. Juli bis 11. August), dazu werden noch drei Startplätze für die Weltmeisterschaft in Doha (Katar/2. bis 16. Februar) vergeben. Gleiches gilt jeweils auch für das Männerturnier, das parallel dazu vom 4. bis 16. Januar in Zagreb und Dubrovnik (Kroatien) zur Austragung kommt. Die Ansetzungen und Resultate von Eindhoven in der Übersicht (jeweils fortlaufend aktualisiert): 

Mehr über diesen Artikel

U18-Bundesliga mit acht Spielen

Das nationale Wasserball-Geschehen bietet am Wochenende acht Vorrundenpartien in der U18-Bundesliga, bei der in allen drei Staffeln gleich elf Mannschaften am Start sein werden. Auf gleich zwei Spiele können sich dabei in der A-Gruppe die Fans in Nürnberg und Stuttgart freuen, wo die letztjährigen Medaillengewinner OSC Potsdam und White Sharks Hannover ihre Visitenkarten bei den heimischen Teams des Post-SV Nürnberg und des SV Cannstatt abgeben. 

Mehr über diesen Artikel

Nord-Pokal: Niedersachsen-Vertreter erneut mit Heimvorteil

Im neugestalteten Pokalwettbewerb des Norddeutschen Schwimmverbandes (NSV) stehen an diesem Wochenende zwei weitere Viertelfinalpartien auf dem Programm, wobei die niedersächsischen Teams erneut Heimrecht haben: Am Sonnabend empfängt Oberligist SC Hellas-99 Hildesheim den favorisierten Zweitliga-Vizemeister Hamburger TB von 1862 (17:15 Uhr Wasserparadies). Dagegen genießt der Zweitligist SC Neptun Cuxhaven tags darauf gegen den Landesgruppenvertreter Sportteam Hamburg (16 Uhr, Hallenbad Beethovenallee) nicht nur den Heimvorteil, sondern auch die Favoritenrolle. Vor dem Jahreswechsel hatte es im laufenden Wettbewerb bereits eine erste (Pokal-)Überraschung gegeben, als sich der mit Ambitionen gestartete niedersächsische Oberligist RSV Hannover…

Mehr über diesen Artikel

Georgien nächster Kontrahent der DSV-Auswahl

Nach dem Aus im Kampf um das Viertelfinale und einen WM-Startplatz geht es für Deutschlands Männer bei der Wasserball-Europameisterschaft in Kroatien mit den Platzierungsduellen um die Ränge neun bis zwölf weiter, die in Dubrovnik zur Austragung kommen werden. Hier trifft die DSV-Auswahl im ersten von zwei Spielen am Sonnabend von 18 Uhr an auf die Vertretung Georgiens, die heute in ihrem Überkreuzduell mit 11:18 gegen Rumänien unterlegen war und damit ebenso bei den weiteren internationalen Topereignissen des Jahres 2024 nur Zaungast ist.

Mehr über diesen Artikel

DSV-Frauen mit Comeback-Sieg auf Platz elf

Deutschlands Wasserballerinnen haben die Europameisterschaften in Eindhoven als Elfter beendet: Im finalen Platzierungsspiel siegte die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) zum Auftakt des Halbfinal-Donnerstags mit 15:12 (3:4, 3:4, 3:3, 6:1) gegen die Tschechische Republik und schloss die erstmals mit 16 Mannschaften ausgetragenen Titelkämpfe mit drei Siegen und drei Niederlagen ab. Die DSV-Frauen zeigten beim sechsten Spiel binnen sieben Tagen erneut gute Kondition, verzeichneten aber mal wieder einen extrem schlechten Start und kämpften zudem drei Viertel lang mit schwachen Schussleistungen. So lag die Mannschaft von Trainer Giorgios Triantafyllou (Krefeld) mit 3:7…

Mehr über diesen Artikel

Montenegro zerstört Doha- und Paris-Träume

Deutschlands Wasserballer werden bei den internationalen Topereignissen des Jahres 2024 erneut nur Zaungast sein: Bei der Europameisterschaft in Kroatien unterlag die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Zagreb am Mittwochabend in den Überkreuzduellen mit 5:10 (1:3, 2:3, 1:4, 1:0) gegen den WM-Achten Montenegro und verpasste damit nicht nur das Viertelfinale, sondern auch die Qualifikation für die nachfolgende Weltmeisterschaft in katarischen Doha (2. bis 16. Februar) und wie auch die Olympischen Spiele in Paris (26. Juli bis 11. August). Das faktische „Spiel des Jahres“ stand aus deutscher Sicht allerdings von Beginn an…

Mehr über diesen Artikel

Heute „Endspiel“ für die DSV-Männer gegen Montenegro

Bei der 36. Wasserball-Europameisterschaft in Kroatien spielen Deutschlands Männer (13. Platz 2022 in Split) heute Abend in Zagreb von 20:15 Uhr an ihr Überkreuzduell („crossover“) gegen den WM-Achten Montenegro (7. Platz 2022). Die Partie ist faktisch ein Achtelfinale, allerdings für beide Teams auch ein echtes „Endspiel“ mit den folgenden harten Fakten: Spielsystem: Es ist kein klassisches Achtelfinale, sondern vier der acht Mannschaften der unteren Tabellenhälfte spielen nach dem neuen Modus jeweils gegen eines der Top-Acht-Teams der Titelkämpfe von 2022, hier der Dritte der Gruppe A gegen den Zweiten der Gruppe…

Mehr über diesen Artikel

Israel keine Hürde – jetzt gegen Montenegro um das WM-Ticket

Deutschlands Männer haben bei der Wasserball-Europameisterschaft in Kroatien durch einen glatten aber glanzlosen 14:8 (6:3, 3:2, 2:1, 2:2)-Erfolg im finalen Gruppenspiel gegen Schlusslicht Israel die Überkreuzduelle erreicht. Als Zweiter der Gruppe C trifft die DSV-Auswahl am Mittwochabend von 20:15 Uhr beim Duell um den Einzug in das Viertelfinale und das letzte WM-Ticket für Doha (Katar/2. bis 16. Februar) auf den WM-Achten Montenegro, der in der sportlich höher rangierenden Gruppe A den dritten Platz belegt hat. Das abschließende Gruppenspiel brachte wenig Emotionen, wobei Spanien-Profi Fynn Schütze die DSV-Auswahl bereits nach 24…

Mehr über diesen Artikel