Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Russland-Spiel in Hamburg

Weltliga-Duell in der Inselpark-Schwimmhalle

Deutschlands Frauen sind am 23. Februar erneut wieder international im Einsatz, dieses Mal sogar vor heimischer Kulisse: Zum Rückrundenauftakt in der FINA Weltliga trifft die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am vierten Spieltag der Europa-Gruppe A in Hamburg auf den EM-Sechsten Russland. Gespielt wird von 19:30 Uhr an erneut im Süden der Millionenmetropole in der Schwimmhalle Inselpark.

Mehr über diesen Artikel

Schwimm-WM 2023 in Katar

Drei aufeinanderfolgende Weltmeisterschaften in Asien

Nach Fußball jetzt auch Schwimmen und Wasserball: Die Schwimm-Weltmeisterschaften 2023 werden in Katars Hauptstadt Doha stattfinden, wie die der Weltschwimmverband FINA heute auf seiner Zusammenkunft in Budapest (Ungarn) bekanntgab. Auf diesen Weltspielen des Schwimmsports mit ihren ingesamt 75 Entscheidungen (Stand 2015) werden jeweils auch die Weltmeister der Männer und Frauen im Wasserball gekürt. Ebenfalls heute bekannt wurde, dass bereits 2021 in Fukuoka (Japan) geschwommen werden wird, das bereits 2001 als erste asiatische Stadt Gastgeber einer Schwimm-WM gewest ist und nun für den ursprünglichen Ausrichter Budapest nachrücken wird. Die ungarische (Wasserball-)Metropole…

Mehr über diesen Artikel

Frauen-Pokal mit nur sechs Teams

Uerdingen und Heidelberg mit direktem Finaleinzug

Passend zum tristen Teilnehmerfeld der Deutschen Bundesliga vermeldet der auch der 27. deutsche Pokalwettbewerb der Frauen (DSV-Pokal) eine neue Negativmarke: In der laufenden Saison werden nur die sechs Erstligisten um den Titel kämpfen, so dass es lediglich zwei Viertelfinalduelle geben wird. Hier trifft Vorjahresfinalist SV Blau-Weiß Bochum auf Waspo 98 Hannover; dazu gesellt sich das Duell zwischen dem ETV Hamburg und dem SC Chemnitz. Als Spieltermin ist der 12. März vorgesehen. Die Endrunde findet am Pfingstwochenende gemeinsam mit der Männerentscheidung statt. Anders als in den vergangenen Spielzeiten hat eine Umfrage…

Mehr über diesen Artikel

Pokalendrunde mit neuer Halbfinalkombination

Uerdingen und Potsdam im Duell um Finalplatz

Die Endrunde im DSV-Pokal (44. deutscher Wasserball-Pokal der Männer) wird eine neue Halbfinal- und vielleicht auch Endspielkombination bringen: Die heute auf Sylt vorgenommene Auslosung der Halbfinalduelle wird die beiden letztjährigen Meisterschaftsfinalisten Wasserfreunde Spandau 04 und ASC Duisburg sowie den SV Bayer 08 Uerdingen und den OSC Potsdam zusammenführen. Gespielt wird an bisher noch unbekannter Stelle am Pfingstwochenende auf einer gemeinsamen Endrunde mit den Frauen, die ihre vier Endrundenteilnehmer am 12./13. März ermitteln werden. Die Endrunde wird damit etwas Abwechslung in die Endspielpaarungen der jüngsten Vergangenheit bringen: Seit dem zweiten Platz…

Mehr über diesen Artikel

ASCD, Bayer und Potsdam erfüllen sich Finaltraum

Das Viertelfinale des DSV-Pokals in der Übersicht

Zwei Krimis brachte das Viertelfinale im DSV-Pokal (44. deutscher Wasserball-Pokal der Männer): Der ASC Duisburg setzte sich im Duell der Endspielaspiranten gegen Vorjahresfinalist Waspo 98 Hannover mit 12:10 durch. Der SV Bayer 08 Uerdingen musste nach 8:4-Führung beim Seitenwechsel noch in ein Fünfmeterwerfen, gewann hier aber am Ende noch noch mit 13:10. berraschend deutlich mit 15:6 setzte sich der OSC Potsdam gegen den Duisburger SV 98 auch und steht zum dritten Mal in der Endrunde. Einseitig verlief auf der 15:3-Sieg der Wasserfreunde Spandau 04 im Berliner Derby gegen die SG…

Mehr über diesen Artikel

Heidelberg mit drittem Saisonsieg erstmals Spitze

Der SV Nikar Heidelberg hat erstmals in der Historie der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) die Tabellenspitze der Frauen-Bundesliga erklommen: Das Gründungsmitglied siegte in der einzigen Partie des Wochenendes mit 14:5 (3:0, 3:2, 2:2, 6:1) gegen den Tabellenvierten Waspo 98 Hannover und schob sich mit jetzt 6:0 Punkten nach drei Partien am spielfreien Spitzenreiter SV Bayer 08 Uerdingen (4:0) vorbei.  Beim zweiten Saisonauftritt in der heimischen Schwimmhalle des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar lag die Heidelbergerinnen von Beginn an in Front: Die an diesem Abend gleich fünfmal erfolgreiche Sina van der Bosch eröffnete den Torreigen…

Mehr über diesen Artikel

Jetzt wieder Wasserball auf der Insel

TV Keitum mit erstem Heimspiel im neuen Sylter Freizeitbad

Deutschlands Wasserball-Landkarte wird an diesem Wochenende ein kleines Stück bunter: Auf der Nordseeinsel Sylt kann der heimische TV Keitum nach einer Durststrecke von mehr als zehn Jahren erstmals wieder ein Heimspiel bestreiten. Gespielt wird mit Meeresblick im nahegelegenen Westerland im neuen Sportbecken der „Sylter Welle“, wobei am morgigen Sonnabend zur Premiere in einer Partie der Oberliga Schleswig-Holstein von 14 Uhr an die SG Ahrensburg/Lübeck zu Gast ist. Vor der Jahrtausendwende hatte der Klub sogar noch wiederholt zu Turnieren geladen. Nachdem jedoch das Keitumer Schwimmbad geschlossen worden war, konnten die TVK-Wasserballer…

Mehr über diesen Artikel

Pokalschlacht an der Wedau

Acht EM-Teilnehmer beim Duell zwischen dem ASCD und Waspo 98

Es geht im Spitzenwasserball nahezu ohne Unterbrechung weiter: Nur sieben Tage nach dem letzten Auftritt der Topakteure bei den 32. Europameisterschaften in Belgrad (Serbien) steht am morgigen Sonnabend auf der nationalen Bühne das Viertelfinale im 44. deutschen Pokal-Wettbewerb (DSV-Pokal) an. Hier kommt es zwischen dem letztjährigen Vizemeister ASC Duisburg und Pokalfinalist Waspo 98 Hannover zu einem vorgezogenen Duell zweier Teams aus dem Kreis der „großen Drei“, wobei gleich acht EM-Teilnehmer im direkten Duell erwartet werden. Das Anschwimmen im Duisburger Schwimmstadion steigt um 16 Uhr. Fast fünf Wochen haben Deutschlands beste…

Mehr über diesen Artikel

Potsdam hofft auf dritten Endrundenauftritt

OSC im Pokal-Viertelfinale mit Heimrecht gegen Duisburg

Die Wasserballer des OSC Potsdam können am Sonnabend nach 2012 und 2015 zum dritten Mal in das „Final Four“ des deutschen Pokalwettbewerbs (DSV-Pokal) einziehen. Mit dem Duisburger SV 98 wurde den Potsdamern eine machbare Aufgabe zugelost. Um 18 Uhr wird das Pokal-Viertelfinale im Brauhausberg-Bad angepfiffen. Der westdeutsche Erstligaaufsteiger spielte bislang eine herausragende Saison und ging als Tabellenführer der B-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga in die lange Winterpause. 10:2 Punkte und 59:40 Tore sammelte die Mannschaft von Trainer Marek Debski, während der OSC in der Hinrunde noch hinter den eigenen Ansprüchen hinterherschwamm…

Mehr über diesen Artikel

(Vor-)Entscheidung im Pokal

Spektakuläre Viertelfinalduelle im DSV-Pokal

Das erste große heimische Wasserball-Wochenende des Jahres 2016 ist auch ein Tag der Entscheidungen im nationalen Pokalwettbewerb, wo am morgigen Sonnabend in geschlossener Form das Viertelfinale ansteht: In gleich mehreren spektakulären Partien wird um den Einzug in die Endrundes des DSV-Pokals (44. deutscher Wasserball-Pokal der Männer) gekämpft, die am Pfingstwochenende zur Austragung kommen wird. Zu den Knüllern des Wochenendes gehört dabei das Duell zwischen dem letztjährigen Vizemeister ASC Duisburg und Pokalfinalist Waspo 98 Hannover. Gleich acht EM-Teilnehmer von Belgrad, jeweils vier auf beiden Seiten, werden sich nach nur einwöchiger Spielpause…

Mehr über diesen Artikel