Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

DSV-Frauen mit dritter Niederlage und Viertelfinalchance

Weiter aufsteigende Tendenz für neuformiertes Team

Deutschlands Wasserballerinnen mussten beim Olympiaqualifikationsturnier im niederländischen Gouda mit einem 3:16 (0:3, 1:5, 2:4, 0:4) gegen Vize-Weltmeister Niederlande die dritte Niederlage im vierten Vorrundenspiel hinnehmen. Allerdings kann die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) weiter aus eigener Kraft das am Sonnabend anstehende Viertelfinale des Zwölf-Nationen-Turniers erreichen, für das im Erfolgsfalle bereits Weltmeister USA als dann fälliger Kontrahent feststeht. Vor stimmungsvoller Kulisse im komplett ausverkauften Groenhovenbad klaffte erwartungsgemäß ein sichtbarer Leistungsunterschied zwischen beiden Nationen, allerdings kam das gegenüber dem EM-Turnnier auf gleich fünf Positionen veränderte deutsche Team auch beim vierten Auftritt in…

Mehr über diesen Artikel

Erste Viertelfinalszenarien und „Endspiele“ in Gouda

Deutschland heute vor vollem Haus gegen den Gastgeber

Noch hat keine der Mannschaften bei dem seit Montag laufenden Olympiaqualifikationsturnier in Gouda (Niederlande) seinen Rio-Startplatz sicher, doch für die am Sonnabend anstehenden Viertelfinalduelle, die über die vier Olympiateilnehmer entscheiden werden, haben sich bereits erste Szenarien herausgebildet. Auch der krasse Außenseiter Deutschland ist immer noch im Rennen um einen hierfür zunächst einmal notwendigen Viertelfinalplatz. Heute Abend trifft die Mannschaft von Bundestrainer Milos Sekulic (Krefeld) im vierten Vorrundenspiel binnen vier Tagen von 18:30 Uhr an mit Gastgeber Niederlande auf den amtierenden EM- und WM-Zweiten. Echte Chancen auf einen Punktgewinn gegen den…

Mehr über diesen Artikel

Russland zu stark für DSV-Frauen

4:18-Niederlage im dritten Vorrundenspiel

Deutschlands Wasserballerinnen mussten beim Olympiaqualifikationsturnier im niederländischen Gouda die zweite Niederlage im dritten Spiel hinnehmen: Einen Tag nach dem 8:5-Erfolg gegen Neuseeland unterlag die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) deutlich mit 4:18 (1:8, 0:2, 0:4, 3:4) gegen den im doppelten Sinne zu starken EM-Sechsten Russland, bleibt aber weiterhin im Rennen um einen Viertelfinalplatz. Es war wie erwartet ein harter Nachmittag: Die physisch deutlich überlegenen Russinnen setzten die Deutschen von Beginn an körperlich stark unter Druck und kamen frühzeitig zu einer deutlichen Führung. Jennifer Stiefel verwandelte zwischenzeitlichz das erste Überzahlspiel zum…

Mehr über diesen Artikel

Mit 15er-Aufgebot nach Nürnberg

Letzte Tests und Länderspiele im neuen Langwasserbad

Deutschlands Männer haben sich auf dem Weg zum Olympiaqualifikationsturnier in Triest (Italien/3. bis 10. April) zum letzten Vorbereitungslehrgang in Nürnberg getroffen. Bundestrainer Patrick Weissinger (Esslingen) wird hier aus 15 eingeladenen Akteuren jene 13 Spieler auswählen, die dann in der norditalienischen Hafenstadt ins Wasser steigen werden. Am Sonnabend und Sonntag stehen in Frankens größter Stadt als ultimative Generalprobe auch zwei offizielle Länderspiele gegen den WM-Achten Australien (19:30 Uhr bzw. 16 Uhr, jeweils Langwasserbad) auf dem Programm. Nach dem Gastspiel in Würzburg und dem dortigen Länderspiel gegen Rekordolympiasieger Ungarn hat Weissinger den…

Mehr über diesen Artikel

Vosseberg-Verletzung überschattet Neuseeland-Spiel

DSV-Auswahl nur mit Zwölfer-Aufgebot gegen Russland

Der Jubel im deutschen Lager war nach dem überzeugend herausgespielten 8:5-Sieg gegen Neuseeland groß, wird nun jedoch überschattet durch die Verletzung von Belén Vosseberg, eine von zahlreichen jüngeren Aktiven im DSV-Aufgebot. Der Linkshänderin vom deutschen Meister SV Bayer 08 Uerdingen droht bei dem seit Montag laufenden Olympiaqualifikationsturnier in Gouda (Niederlande) nach einem Fingerbruch das vorzeitige „Aus“, auch wenn sich die Verantwortlichen noch nicht festlegen mochten. Beim heutigen Spiel gegen den hier in Gouda noch ungeschlagenen EM-Sechsten Russland (16:40 Uhr, Groenhovenbad) wird das Nachwuchstalent in jedem Fall fehlen.   Die einzige…

Mehr über diesen Artikel

Bayer-Nachwuchs zu Gast im Lande des Weltmeisters

U17-Team mit Trainingslager in Kragujevac

Lernen von den Besten und Auslandserfahrung sammeln: Die U17-Bundesligamannschaft des SV Bayer Uerdingen 08 bricht am Donnerstag zu einem Trainingslager nach Serbien auf. Ziel im Lande des amtierenden Welt- und Europameisters ist die Provinzstadt Kragujevac, die etwa 150 Kilometer von der Hauptstadt Belgrad liegt und Heimat des Adria-Liga-Teilnehmers VK Radnicki ist. Mit dem Abschluss der Hauptrunde der U17-Bundesliga und dem dortigen fünften Platz will sich die Mannschaft im Trainingslager auf die kommenden Spiele in den Play-offs vorbereiten. Hierzu soll eine intensive Trainingswoche in der Wasserball-Hochburg Kragujevac dienen. Bis zum 2.…

Mehr über diesen Artikel

Deutschland weiter im Rennen

DSV-Frauen mit 8:5-Erfolg gegen Neuseeland

Die Reise der deutschen Frauen zum sportlich anspruchsvollen Olympiaqualifikationsturnier im niederländischen Gouda hat sich bereits jetzt gelohnt. Einen Tag nach der erwarteten 3:16-Auftaktniederlage gegen den WM-Dritten Italien siegte die nach dem EM-Turnier auf fünf Positionen neuformierte und nur als Nachrücker angereiste Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) glatt mit 8:5 (3:2, 2:1, 2:1, 1:1) gegen den WM-Dreizehnten Neuseeland und bleibt damit weiter im Rennen um einen Viertelfinalplatz. Nach nicht einmal 16 Stunden Spielpause zeigte sich die DSV-Auswahl beim zweiten Auftritt im Groenhovenbad erneut gut eingestellt und ging bereits mit ersten Spielzug…

Mehr über diesen Artikel

Gefälliger Auftakt in Gouda

DSV-Auswahl startet mit 3:16 gegen Italien

Deutschlands Wasserballerinnen sind beim Olympiaqualifikationsturnier in Gouda (Niederlande) mit einer erwarteten Niederlage gestartet: Die neuformierte Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) unterlag gegen den amtierenden EM- und WM-Dritten Italien im ersten von fünf Vorrundenauftritten mit 3:16 (0:4, 0:5, 2:4, 1:3), nachdem es bereits im Januar eine 3:22-Niederlage beim EM-Turnier gegeben hatte. Zwischen beiden Teams klaffte zwei Monate nach Belgrad beim Wiedersehen in Süd-Holland erwartungsgemäß erneut ein sichtbarer Leistungsunterschied, doch das gegenüber dem EM-Turnier auf immerhin fünf Positionen veränderte DSV-Team zeigte sich zum Turnierauftakt spielerisch verbessert. Der Ball lief im Rückraum gut,…

Mehr über diesen Artikel

Ausschreibung: Ausbildung zum B-Trainer Wasserball

Bundesweite Ausschreibung!

Der Landesschwimmverband Brandenburg bietet in diesem Jahr eine Ausbildung zum B-Trainer Wasserball an. Diese Ausbildungsmaßnahme steht auch interessierten Kandidaten aus anderen Landesverbänden offen. Nachfolgend finden Sie die komplette Ausschreibung dieses Lehrgangs mit der Bitte um Beachtung durch potentielle Kandidaten.   Lehrgang: Ausbildungslehrgang Wasserball Lizenzstufe: 2. Lizenzstufe/Trainer B Umfang: 60 UE (Theorie und Praxis) Voraussetzungen: – Nachweis der Tätigkeit als lizenzierter Trainer C in einer Schwimmabteilung/einem Schwimmverein oder einem Schwimmverband von mindestens zwei Jahren zwischen den Lizenzabschlüssen – Mindestalter 18 Jahre – Befürwortung durch einen Schwimmverein, eine Schwimmabteilung oder einen Schwimmverband…

Mehr über diesen Artikel

Schwieriger Auftakt in der Weltelite

Italien erster Kontrahent in der Olympiaqualifikation

Große Zelte und Kamerawagen direkt vor der Halle lassen keine Zweifel offen: Das heute Mittag startende Olympiaqualifikationsturnier der Frauen im niederländischen Gouda zählt zu den wichtigsten Wasserballveranstaltungen des ereignisreichen Jahres 2016. Die letzten vier von lediglich acht Rio-Tickets werden in der Provinz Südholland vergeben, und die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) ist bei diesem Treffen der Weltelite ebenfalls dabei. Auftaktgegner des EM-Achten ist heute Abend von 20 Uhr an mit dem WM-Dritten Italien gleich einer der vier bisherigen Olympiasieger im Frauenwasserball. Die erst vor einem Monat kurzfristig für Amerika-Vertreter Kuba…

Mehr über diesen Artikel