Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Alle EM-Spiele im Internet

Livestram auf der LEN-Webseite

Der Europäische Schwimm-Verband LEN hat in einem Rundschreiben angekündigt, dass sämtliche Partien der am Sonntag startenden Wasserball-Europameisterschaften in Belgrad (Serbien/10. bis 23. Januar) wieder kostenfrei über eine Livestream im Internet verfolgt werden können. Zu finden ist dieser über die LEN-Webseite (www.len.eu) über das dortige Live-Portal. Am Sonntag stehen in Belgrad von 9:30 Uhr an die ersten sieben Spiele auf dem Programm, darunter um 20:30 Uhr der Klassiker zwischen Weltmeister Serbien und Olympiasieger Kroatien. Die beiden deutschen Teams greifen nach einem spielfreien Auftakttag erst am Montag in das Geschehen ein: Die…

Mehr über diesen Artikel

Sieben Zweitliga-Spiele zum Jahresauftakt

Das Wochenendprogramm in der Übersicht

Das erste Wochenende des Olympiajahres 2016 bringt bereits einige Spiele in den 2. Wasserball-Ligen: Spannend geht es dabei insbesondere in Norden zu, wo für die drei Titelkandidaten fast jedes Wochenendes eine Art „Endspiel“ ansteht: Schwierig wird es in den drei angesetzten Partien diesmal für die SpVg Laatzen (dieses bereits am Freitag) und den SC Hellas-99 Hildesheim, die am vierten Spieltag die spielstarken Reserveteams der beiden hannoverschen Erstligisten empfangen. Sogar deren vier Begegnungen stehen in der 2. Wasserball-Liga Ost auf dem Programm. Die Ansetzungen des Wochenendes in der Übersicht:   2.…

Mehr über diesen Artikel

Belgrad-Aufgebot mit nur zwei Neulingen

Cuk und Restovic erstmals dabei

Mit elf bekannten Namen und lediglich zwei neuen Gesichtern aus den Reihen des nationalen Rekordmeisters Wasserfreunde Spandau 04 reisen Deutschlands Männer am Freitag zu den am Sonntag in Belgrad (Serbien) startenden 32. Wasserball-Europameisterschaften. Nach der gelungenen Generalprobe bei einem hochkarätigen Vier-Nationen-Turnier im kroatischen Dubrovnik mit Erfolgen gegen den amtierenden Olympiasieger Kroatien (10:9) und den Weltliga-Dritten Brasilien (13:9) benannte Bundestrainer Patrick Weissinger (Esslingen) ein 13er-Aufgebot aus dem Kreis der vier führenden Bundesligavereine, darunter ein Spandauer Quintett. Der erst im Sommer ins Amt gekommene Weissinger setzt bei seiner setzt auf ein altersmäßig…

Mehr über diesen Artikel

Ausschreibung für Trainer-C-Lehrgang Wasserball

Bundesweite Ausschreibung!

Der Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) führt vom 4. bis 8. Mai kommenden Jahres in Hannover einen der seltenen Lehrgänge zum Erwerb der C-Trainer-Lizenz im Bereich Wasserball statt. Eine Lizenz ist spätestens bei der Betreuung höherklassig aktiver Mannschaften verbindlich. Hinweis: Der angebotene Lehrgang kann auch von Interessenten absolviert werden, die nicht aus Niedersachsen oder Bremen stammen. Anbei finden Sie die Ausschreibung der Verstanstaltung in voller Länge mit der Bitte um Beachtung durch potentielle Kandidaten oder einen Hinweis an dieselben.   Ausschreibung Trainer C Leistungssport Wasserball der Landesschwimmverband Niedersachsen (LSN) führt 2016 einen…

Mehr über diesen Artikel

Gelungene Generalprobe in Dubrovnik

Siege gegen Kroatien und Brasilien lassen aufhorchen

Deutschlands Wasserballer haben vor den anstehenden Europameisterschaften in Belgrad (10. bis 23. Januar) eine gelungene Generalprobe hingelegt: Bei einem hochkarätig besetzten Vier-Nationen-Turnier im kroatischen Dubrovnik konnte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am zweiten Veranstaltungstag nach dem 10:9-Erfolg im Vormittagsabschnitt gegen den amtierenden Olympiasieger Kroatien mit dann auch abends Weltliga-Dritten Brasilien mit 13:9 (3:3, 3:1, 3:2, 4:3) schlagen. Einzig die Auftaktpartie am Montag gegen den WM-Fünften Montenegro war mit 8:11 verloren gegangen. Nachdem der EM-Neunte von 2014 in der Vormittagspartie mit Kroatien erstmals seit der Europameisterschaft 2012 wieder eine der…

Mehr über diesen Artikel

Pijetlovic und Bianconi LEN-Wasserballer des Jahres

Preisträger der LEN Awards 2015 bekanntgegeben

Im Vorfeld der Europameisterschaften von Belgrad (Serbien/10. bis 23. Januar) hat der Europäische Schwimmverband die Gewinner der LEN Awards 2015 bekanntgeben und damit auch die Wasserballer des Kontinents. Mit dem Serben Dusko Pijetlovic und der Italienerin Roberta Bianco kommen beide aus den Reihen der amtierenden Europapokalsieger. Serbiens langjähriger Center setzte sich mit einer überragenden Quote von 72,8 Prozent an die Spitze der Kategorie Männer-Wasserball. Der 30-Jährige ist bereits mit zahlreichen Titeln in Nationalmannschaft und Verein dekoriert. 2015 wurde mit Serbiens Auswahl zum zweiten Mal nach 2009 Weltmeister und setzte sich…

Mehr über diesen Artikel

Wasserball im Blickpunkt der Sporthistorie

Tagungsband mit neuen Forschungen zur Wasserball-Geschichte

Die Geschichte des Sports führt in Deutschland anders als in der angelsächsischen Welt immer noch ein akademisches Schattendasein, dabei produziert grade diese nicht selten Beiträge, die auch ein breiteres Publikum ansprechen können. Jüngstes positives Beispiel dieser Art ist die erst Anfang Dezember in Buchform erschienene Vortragssammlung „,Als der Sport nach Hannover kam‘: Geschichte und Rezeption eines Kulturtransfers zwischen England und Norddeutschland vom 18. bis zum 20. Jahrhundert“, die in lesenswerter Form den Einzug des modernen „englischen“ Sports vor 1933 als Teil eines weitreichenden Kulturtransfers in das damals vielfach noch vom…

Mehr über diesen Artikel

Ende einer Durststrecke

DSV-Auswahl schlägt Olympiasieger Kroatien

Bei der Generalprobe für die anstehende Europameisterschaft in Belgrad (10. bis 23. Januar) haben Deutschlands Wasserballer für eine dicke Überraschung gesorgt: Am zweiten Tag des hochkarätig besetzten Vier-Nationen-Turniers im kroatischen Dubrovnik siegte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) mit 10:9 (2:1, 4:3, 2:3, 2:2) gegen den amtierenden Olympiasieger Kroatien, nachdem es tags zuvor ein zumindest ansprechendes 8:11 gegen den WM-Fünften WM-Montenegro gegeben hatte. Die deutsche Mannschaft hatte in der Gruz-Schwimmhalle, einem „Wohnzimmer“ des kroatischen Wasserballs,  gegen den Vize-Weltmeister von 2015 nach anfänglichem 0:1-Rückstand fast durchweg geführt, darunter beim 5:2 und…

Mehr über diesen Artikel

EM-Nominierung vertagt

Auch nach Becej mit 14er-Aufgebot

Bei Deutschlands Frauen wird die Nominierung des Aufgebots für die anstehenden Europameisterschaften in Belgrad (Serbien/10. bis 23. Januar) noch einmal vertagt. Da nicht alle Spielerinnen fit sind und insbesondere auch der laufende Lehrgang in Zeist (Niederlande)  nicht in voller Besetzung bestritten werden kann, wird entgegen ersten Planungen heute Mittag abermals ein 14er-Aufgebot zum vorgeschalteten Lehrgang im nordserbischen Becej reisen. Damit fällt die Entscheidung über das dem europäischen Schwimmverband LEN am Sonnabend zu meldende und dann verbindliche 13er-Team erst vor Ort, dieses vielleicht sogar recht kurzfristig. Aufgrund der FINA- und LEN-Regularien…

Mehr über diesen Artikel

Countdown für Belgrad (V)

Porzio neuer Trainer in Kanada, Ungarn verliert

Die Wasserball-Europameisterschaften der Männer und Frauen dieses Jahres starten in Serbiens Hauptstadt Belgrad bereits am 10. Januar, und die insgesamt 28 Nationalmannschaften aus insgesamt 17 Ländern haben den Countdown eingeleitet. Auf dem Weg zu diesem ersten Saisonhöhepunkt des Olympiajahres 2016 gibt es auf der DWL-Homepage regelmäßig in Kurzform eine Übersicht aktueller Meldungen. In Übersee hat Kanada, einer von mehreren Kontrahenten der deutschen Männer-Auswahl im Kampf um ein Olympiaticket, mit dem Italiener Giuseppe „Pino“ Porzio (48), einen internationalen Hochkaräter für den Trainerstab verpflichten können. Der gebürtige Neapolitaner, als Spieler 1992 Olympiasieger…

Mehr über diesen Artikel