Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

U15-Qualifikation in Kroatien

Die LEN hat nach einer längeren Phase des Schweigens jetzt die Zusammensetzung der Qualifikationsturniere für die U15-Europameisterschaften in Loulé (Portugal) bekanntgegeben. Der DSV-Nachwuchs der Jahrgänge 2006 und jünger ist bei insgesamt 27 gemeldeten Mannschaften an noch unbekannter Stelle vom 25. bis 28. März in Kroatien zu Gast und trifft dort in der Gruppe A neben dem Gastgeber auf die Niederlande, Litauen und Aserbaidschan. Neben Kroatien wird in der Qualifikation auch in Polen, Malta und der Tschechische Republik gespielt werden. Die beiden ersten Teams jedes Turniers qualifizieren sich für die diesjährigen…

Mehr über diesen Artikel

Eine Stadt geht baden: Ludwigsburger Geschichte(n) vom Schwimmen

Die Geschichte des Ludwigsburger Freibads ist untrennbar verbunden mit der Geschichte des 1908 gegründeten SV Ludwigsburg. Baden und Schwimmen indes war schon lange vor der Gründung des SVL ziemlich populär in der Barockstadt. Nicht nur über die Anlage am Neckarufer, sondern auch über die einst in Ludwigsburg äußerst beliebten Wannenbäder, etwa im Badgarten, über das 1908 gebaute Stadtbad, über das Heilbad Hoheneck und über das neue Campusbad hat jetzt Günther Bergan einem nicht nur für Schwimmer lesenswerten Beitrag berichtet. Baden und Schwimmen im Neckar sei in der Nähe der Schiffsbrücke…

Mehr über diesen Artikel

Frank Ohme deutscher Schiedsrichter in Rotterdam

Boris Margeta, Georgios Stavridis, Adrian Alexandrescu und noch einige mehr: Wie vor Jahresfrist angekündigt, hat der Weltschwimmverband FINA für das Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) gleich mehrere seiner besten Unparteiischen nominiert. Passend dazu wird als deutscher Schiedsrichter bei dem Zwölf-Nationen, auf dem die letzten drei der lediglich zwölf Tokio-Startplätze vergeben werden, erneut Frank Ohme (Hemmingen-Westerfeld) amtieren, der bereits bei den Weltmeisterschaften 2017 und 2019 im Einsatz gewesen...

Mehr über diesen Artikel

Bayer-Leistungssport in professioneller Hand von Olympionike Tim Wollthan

Leistungssport spielt beim SV Bayer Uerdingen 08, größter Schwimmverein Deutschlands und doppelter Erstligist beim ältesten olympischen Mannschaftssport, eine große Rolle: Seit August vergangenen Jahres liegt die Koordination der beiden Leistungssportbereiche Wasserball und Schwimmen wie auch die individuelle Förderung der Kaderathleten nun in der Hand eines hauptamtlichen Mitarbeiters – und dieser ist mit Tim Wollthan bei weitem kein Unbekannter. Der Personalreferent dürfte den Meisten wohl eher als erfolgreicher Wasserballer bekannt sein. Vier Europameisterschaften, zwei Weltmeisterschaften und der Fünfte Platz bei den Olympischen Spielen im Jahr 2004, daneben zahlreiche Länderspiele und der…

Mehr über diesen Artikel

Waspo98-Spiel auf SPORT1

Der weltweilt hochkarätigste Vereinswettbewerb ist auch beim Wasserball in diesem Jahr eine reine Fernsehliga: Auf dem Spartensender "Sport1" läuft am morgigen Sonnabend (30. Januar) von 14 Uhr an eine Zusammenfassung der Champions League-Partie zwischen dem spanischen Meister CN Atletic Barceloneta und dem deutschen Titelträger Waspo 98 Hannover. Der in den vergangenen Jahren schon mehrfach mit Wasserball-Übertragungen hervorgetretene Sender ist bundesweit frei empfangbar und kann neben dem „echten“ Fernsehen wie gewohnt unter https://tv.sport1.de/ auch im Livestream verfolgt werden.

Mehr über diesen Artikel

Champions League erneut in Ostia und Budapest

Die beiden noch ausstehenden Turnierphasen der bereits im Vorfeld stark zusammengestrichenen Champions League werden erneut in Ostia (Italien) und Budapest (Ungarn) stattfinden, wie die LEN jetzt bekanntgab. Der kontinentale Dachverband setzt damit erneut auf die bewährten Ausrichter der Auftaktpartien, die neben einer „Blase“ für die teilnehmenden Mannschaften und Offiziellen auch sehr fernsehfreundliche Bedingungen organisiert hatten. In den beiden Sechsergruppen des diesjährigen Wettbewerbs kommen die Hauptrundenspieltage vier bis sieben wie geplant in der Zeit vom 1. bis 5. März zur Austragung, die Partien acht bis zehn in der Zeit vom 19.…

Mehr über diesen Artikel

Dreifach-Olympionike Emil Bildstein verstorben

1952 Helsinki, 1956 Melbourne, 1960 Rom – dreimal bei Olympischen Spielen, 68 Wasserball-Länderspiele, siebenmal in Folge süddeutscher Meister mit dem SV Ludwigsburg: was für eine Bilanz! Emil Bildstein war einer der größten Sportler, die je für den SVL gespielt haben. Jetzt ist der frühere Torwart des Traditionsvereins im Alter von 89 Jahren verstorben. So richtig schwimmen lernt Emil Bildstein als Schüler nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs im Ammersee bei München. Für den Jugendlichen ist aber schon damals klar: Er will Wasserball spielen. Noch während des Krieges hatte er ein…

Mehr über diesen Artikel

Auch Götz fällt für Rotterdam aus

Improvisation ist eine hohe Kunst, die in diesen Tagen im Sport ganz besonders gefragt ist. Kaum jemand weiß das so gut wie Wasserball-Bundestrainer Hagen Stamm. Mit Blick auf das Olympia-Qualifikationsturnier im Februar in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) fehlen ihm mit Tobias Preuß (Waspo 98 Hannover/Schulterprobleme), Ben Reibel (krank) und Dennis Eidner (beide ASC Duisburg/Karriereende) gleich mehrere Leistungsträger. Die couragierten Auftritte gerade der jüngeren Spieler im Aufgebot konnten die Ausfälle im bisherigen Verlauf der Vorbereitung allerdings abmildern. Doch nun muss Stamm erneut umstellen. Der zweite DSV-Torwart Kevin Götz (Waspo 98…

Mehr über diesen Artikel

Vertagung in der Landesgruppe Süd

Der bundesweite Stillstand der Sportart setzt sich unvermindert fort. Zuletzt musste auch die große Videokonferenz des Süddeutschen Schwimmverbandes (SSV) nach einer Sondierung der Lage ergebnislos abgebrochen werden. Angesichts der jenseits der Stützpunkte nahezu komplett geschlossenen Bäder soll erst Mitte März der nächste Versuch unternommen werden, die Saison 2020/2021 doch noch vor der drohenden Komplettabsage zu bewahren. „Wir sind für alles offen“, äußerte sich SSV-Wasserballwart Gert Buchheit (Ludwigshafen), der neben der 2. Wasserball-Liga Süd auch für die Junioren-Meisterschaften der Landesgruppe verantwortlich zeichnet. Süddeutschlands Wasserballchef ist sich mittlerweile allerdings sicher, dass selbst…

Mehr über diesen Artikel

Acht Tage, acht Spiele: der Zeitplan für Rotterdam

Mit acht Spielen binnen acht Tagen, diese durchweg gegen Teams der aktuellen oder zumindest erweiterten Weltspitze, wird das Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) auch körperlich eine ultimative Herausforderung. Zusätzlich zu den lediglich drei vergebenen Startplätzen für die Tokio-Spiele muss in der Sechservorrunde zudem erst einmal der vierte Platz erreicht werden, um die alles entscheidende K.-o.-Phase zu erreichen. Da alle eingeladenen Nationen ihren Start in Rotterdam trotz der Corona-Problematik bekräftigt haben und die einzelnen Spieltage gemäß FINA-Regularien ausgelost worden sind, ist der Spielplan gegenüber der abgesagten Vorjahresveranstaltung unverändert geblieben.…

Mehr über diesen Artikel