Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

Eidner erklärt Rücktritt aus der Nationalmannschaft

Wenn die deutschen Wasserballer vom 14. bis 21. Februar in Rotterdam (Niederlande) um das Olympiaticket kämpfen, wird einer der langjährigen Leistungsträger fehlen. Center Dennis Eidner hat seine Karriere im DSV-Team beendet und wird künftig nur noch in der Bundesliga für den ASC Duisburg auflaufen, wie der DSV heute bestätigte. Der 31-Jährige ist durch seine Ausbildung bei der Duisburger Feuerwehr beruflich sehr eingespannt und kann das Olympiaprojekt der Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm daher nicht länger begleiten. „Gerade in der Grundausbildung gibt es fixe Termine, die sich nicht beliebig verschieben lassen.…

Mehr über diesen Artikel

U15-EM an der Algarve-Küste

Die kontinentale Schwimmverband LEN hat auf seiner Webseite jetzt den Austragungsort der diesjährigen U15-Europameisterschaften des männlichen Nachwuchses bekanntgegeben: Gespielt wird vom 4. bis 11. Juli im portugiesischen Loulé, das unweit der Algarveküste liegt. Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) hat im Gegensatz zur Premierenveranstaltung 2018 in Sofia (Bulgarien) für die diesjährigen Titelkämpfe gemeldet, allerdings muss der DSV-Nachwuchs der Jahrgänge 2006 und jünger wahrscheinlich zunächst ein Qualifikationsturnier bestreiten. Viel spannender als die 16-Nationen-Endrunde im sonnendurchfluteten Süden Portugals ist aus deutscher Sicht aktuell allerdings das Qualifikationsturnier, was nicht nur sportliche Gründe hat: Dieses findet…

Mehr über diesen Artikel

Weltliga: Rotterdam-Konkurrenz testet in Debrecen

Gleich vier direkte oder potentielle Kontrahenten der deutschen Auswahl beim anstehenden Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar) testen von Freitag in Debrecen: In der ungarischen Provinzstadt steht in der Weltliga 2020 (!) das Finalturnier der Europaqualifikation auf dem Programm, bei der in einem Achterfeld die insgesamt drei Endrundenplätze der Europavertreter ausgespielt werden. Alle Debrecen-Partien laufen unter https://www.finatv.live/en auf dem FINA-Liveportal im Livestream (mit Bezahlschranke). Kurios: Während die FINA den Weltliga-Wettbewerb 2020/21 aus Termingründen abgesagt worden ist, wird das „Super Final“ 2020 vom 26. Juni bis 2. Juli in Tiflis…

Mehr über diesen Artikel

Neues DSV-Amtsblatt soll noch im Januar erscheinen

„Swim&More“, das langjährige Amtsblatt des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), wird wie berichtet in seiner bisherigen Form nicht mehr fortgeführt werden und soll durch ein neues, verbessertes Medium ersetzt werden. Die Pressemitteilung des DSV über das neue Amtsblatt nebst Angaben über die noch im Januar erscheinende Premierenausgabe lautet wie folgt: Seit über 20 Jahren ist die „Swim&More“ fester Bestandteil des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV), ab Januar 2021 erscheint das Verbandsmagazin nun unter der Leitung der DSV-Agentur Rough Water& GmbH in neuem Glanz. Nach einem umfangreichen Relaunch, der weit über optische Retuschen hinausgeht…

Mehr über diesen Artikel

Orcas fiebern möglichem Bundesliga-Start entgegen

Die Zahlen in der Corona-Pandemie haben sich nicht signifikant geändert, dennoch hoffen die Wasserballer auf etwas Licht am Ende des Tunnels: „Am Sonntag hat der Deutsche Schwimm-Verband seine Vorbereitung auf die Olympiaqualifikation begonnen. Unsere Herren-Nationalspieler haben jetzt endlich ein klares Ziel vor Augen“, sagt André Laube, sportlicher Leiter im OSC Potsdam. Potsdams langjähriger Macher hofft zudem, dass spätestens im März auch der Bundesliga-Spielbetrieb für die Männer wie auch die U18 aufgenommen wird. „Nach einigen Wochen der Schockstarre müssen wir endlich wieder in den Wettkampfbetrieb“, fordert Andreas Ehrl, Vizepräsident im OSC…

Mehr über diesen Artikel

„Back to the roots“

Im bewährten Retroambiente zum internationalen Erfolg: Die Blicke im deutschen Wasserball gehen für die kommenden sieben Wochen in stark fokussierter Form auf das Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar), auf dem die letzten drei der lediglich zwölf Tokio-Startplätze vergeben werden. War vor dem Jahreswechsel noch in Einzelgruppen an den Stützpunkten trainiert worden, treffen sich Deutschlands Topspieler in großer Runde von heute an bis zum kommenden Sonntag nun zu dem ersten gemeinsamen Lehrgang der Olympiasaison im westfälischen Warendorf. Der Auftaktlehrgang findet unter strengen Corona-Auflagen in der Sportschule der Bundeswehr statt,…

Mehr über diesen Artikel

„Die Spieler rannten ohne Sachen aus dem Bad“

Das gestrige Erdbeben in Kroatien hat auch die hiesige Wasserball-Nationalmannschaft am eigenen Leib zu spüren bekommen, deren Mitglieder sich zu diesem Zeitpunkt zu Trainingsmaßnahmen in der Hauptstadt Zagreb befanden. Das Zentrum des mit einem Wert von 6,4 auf der Richter-Skala gemessenen Erdbebens lag auf dem Gebiet der nur etwa 50 Kilometer von Zagreb entfernten Kleinstadt Petrinja und hat mindestens sieben Menschenleben gefordert. Kroatiens Regierung hat für den 2. Januar einen Tag der Staatstrauer angesetzt. Auch die Nationalmannschaftsmitglieder erlebten bei der Naturkatastrophe dramatische Minuten: „Die Spieler befanden sich in dem Moment…

Mehr über diesen Artikel

Zwei Absagen bei der Frauen-Qualifikation

Bei dem coronabedingt bereits einmal verlegten Olympiaqualifikationsturnier der Frauen in Triest (Italien/19. bis 24. Januar) haben mit Neuseeland und Usbekistan zwei der drei Vertreter aus Übersee ihre Teilnahme abgesagt. Damit verringert sich das bereits bei der Auslosung im Februar nicht vollbesetzte Teilnehmerfeld auf acht Teams, die an jetzt nur noch sechs Veranstaltungstagen in zwei Vierergruppen spielen werden. Das Männerturnier wird vom 14. bis 21. Februar in Rotterdam (Niederlande) zur Austragung kommen, wo im Gegensatz zu Triest auch die Mannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am Start sein wird. Im Falle der…

Mehr über diesen Artikel

Wie oft ist Waspo 98 bisher Meister geworden?

Diese Frage hätte Claus Bastian, der 2015 verstorbene Statistiker und Grand Seigneur des deutschen Wasserballsports, bestimmt geliebt: Wie oft ist der amtierende Titelträger Waspo 98 Hannover in seiner Vereinshistorie insgesamt deutscher Meister geworden? Dieses scheinbar nicht ganz so eindeutige Faktum gehörte vor den Feiertagen zu den 24 Fragen, die die Niedersachsen im Rahmen ihres Weihnachtskalenders gestellt hatten. Beim Fußball würde diese zum festen Bestandteil dortiger (Stammtisch-)Diskussionen gehören, doch im Lieblingssport der Deutschen hat es das vorliegende Wasserball-Szenario bisher nicht gegeben. Die Besonderheit beim ältesten olympischen Mannschaftsspiel: Dort haben 2012 mit…

Mehr über diesen Artikel

DSV hofft auf Universiade-Starts

In Sachen Universiade tut sich in Deutschland derzeit einiges, wovon auch die Wasserballer profitieren würden: Wie berichtet, sollen 2025 die Weltspiele der Studenten erstmals seit 1989 wieder in Deutschland zur Austragung kommen. Darüber hinaus hofft der DSV aber auch, dass deutsche Wasserballmannschaften bereits bei der Universiade 2021 wieder in Becken steigen, die vom 18. bis 29. August in Chengdu (China) stattfinden soll. Die Weltspiele der Studenten kommen alle zwei Jahre zur Austragung. Wasserball gehört bei dem Multisportevent seit der Premierenveranstaltung 1959 in Turin (Italien) zu den 15 Kernsportarten, dieses seit…

Mehr über diesen Artikel