Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Reduziertes Programm bei den Frauen

Nikar grieft nach Endrundenticket

Ein reduziertes Programm erfährt an diesem Wochenende der elfte Spieltag in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Frauen: Die Partie zwischen Spitzenreiter Waspo 98 Hannover und Neuling Hamburger TB 1862 wurde am Freitagnachmittag aufgrund einer Krankheitswelle in den Reihen der Gäste abgesagt und geht kampflos mit einer 10:0-Wertung an die Niedersachsen. Pokalsieger SV Nikar Heidelberg erwartet den viertplatzierten SC Chemnitz und könnte sich nach Waspo 98 als zweites Team direkt für die Endrunde qualifizieren. Bei diesem Rennen könnte auch der Tabellendritte SV Blau-Weiß Bochum einen Schritt nach vorne machen, allerdings muss…

Mehr über diesen Artikel

SSVE legt im Viertelfinale furios vor

10:7-Sieg über Duisburg – am Wochenende Spiel 2 und 3 im Westen

Ein Play-off-Auftakt nach Maß gab es für die Bundesliga-Wasserballer des SSV Esslingen. Im ersten von fünf möglichen Spielen des Viertelfinales besiegten die als Außenseiter in die Serie gestarteten Esslinger den ASC Duisburg dank einer überragenden ersten Halbzeit mit 10:7 (4:1, 4:0, 0:1, 2:5). Emotional ging es im Untertürkheimer Inselbad zu: Die Fans bejubelten jede gelungene Aktion, und auch die Spieler feierten ihre Tore und pushten sich nach jedem geblockten Schuss. Die letzten Sekunden wurden von den Zuschauern runtergezählt, danach gab es den großen Siegesjubel. Die Überraschung war perfekt, der SSVE…

Mehr über diesen Artikel

Esslingen und Potsdam legen vor

Play-off-Start in der Pro A mit Außenseitersiegen

Play-off-Liebhaber kamen zum Start der Viertelfinalduelle in der Pro A der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) mit zwei Außenseitersiegen gleich auf ihre Kosten. Zum Auftakt der „best of five“-Serien (drei Siege in maximal fünf Spielen) siegte der Tabellensechste SSV Esslingen auch ohne Torjäger Heiko Nossek nach einer klar dominierten Halbzeit mit 10:7 gegen den drittplatzierten ASC Duisburg, der zuvor beide Rundenduelle gewonnen hatte. In den hartumkämpften Duellen zwischen dem OSC Potsdam und der SG Neukölln gab es mit dem 15:8-Erfolg der Brandenburger ebenfalls einen Heimsieg. Beide Serien werden am Wochenende mit jeweils…

Mehr über diesen Artikel

Europa-Cup-Finale im Livestream

Frauen ermitteln in Pontevedra Premierensieger

Bühne frei für den ersten internationalen Wasserballtitel des Jahres 2018: Das Finalturnier im neugeschaffenen Europa Cup für Frauen-Nationalmannschaften startet am Donnerstagnachmittag spanischen Pontevedra und sieht die sechs europäischen Topnationen im direkten Duell. Die LEN bietet unter http://www2.len.eu/?p=11261 einen Livestream aller sieben Endrundenpartien. Deutschlands Frauen waren beim Vorrundenturnier in Volos mit nur einem Sieg in vier Spielen klar gescheitert.    Europa Cup Frauen 2018 Finalturnier in Pontevedra (Spanien) Spielplan  Donnerstag, den 22. März 2018 (Viertelfinale) 17:00 Niederlande – Italien 18:45 Ungarn – Russland  Freitag, den 23. März (Halbfinale) 17:00 Spiel um…

Mehr über diesen Artikel

Vier-Nationen-Turnier in Duisburg

Ungarn, USA und China zu Gast an der Wedau

Mit einer attraktiven Freiwasserveranstaltung in heimischen Gefilden kann im Sommer die deutsche Nationalmannschaft aufwarten: Im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die anstehenden Europameisterschaften in Barcelona (Spanien/14. bis 28. Juli) sowie den Weltcup in Berlin (11. bis 16. September) wird die DSV-Auswahl vom 29. Juni bis zum 1. Juli auch ein hochkarätig besetztes Vier-Nationen-Turnier in Duisburg bestreiten. Auf der Vereinsanlage des ASC Duisburg im Sportpark Wedau wird die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) auf Rekordolympiasieger Ungarn sowie die international versierten Teams der USA und China treffen, wie der DSV in der…

Mehr über diesen Artikel

Play-off-Start bereits am Mittwochabend

Vuertefiinale der Pro A mit ersten Spielen in Potdam und Stuttgart

In der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) geht es nach dem Ende der Rundenspiele bereits am Mittwochabend hochkarätig weiter: In den neugestalteten Viertelfinalkämpfen der Play-offs stehen sich in der Pro A der ASC Duisburg und der SSV Esslingen sowie die SG Neukölln und der OSC Potsdam in „best of five“-Serien (drei Siege in maximal fünf Spielen) gegenüber, wobei die Duelle zunächst bei einem Heimvorteil der nominellen Außenseiter mit Partien in Potsdam und Stuttgart starten. Direkt im Halbfinale des Wettbewerbs stehen nach dem neuen Modus mit Waspo 98 Hannover und Wasserfreunde Spandau 04…

Mehr über diesen Artikel

Waspo 98 beendet Spandauer Serie

Seehafer-Sieben mit Spitzenpositiion für die Play-offs

Mit dem Doppelschlag des Wochenendes haben sich in der Pro A der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) die Waspo 98 Hannover den ersten Platz nach den Rundenspielen und damit die Spitzenposition für die Play-offs gesichert. Die Niedersachsen verdrängten damit Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04 von dieser langjährig gehaltenen Position. Zuletzt war die Spandauer Serie 2006 vom SV Cannstatt durchbrochen worden, der sich anschließend auch in fünf Finalspielen den Titel holen. Waspo98-Vorgänger Waspo Hannover-Linden hatte 1992 mit dem heutigen Trainer Karsten Seehafer als Spieler die Rundenduelle zu seinen Gunsten entschieden, allerdings wurde der Meistertitel…

Mehr über diesen Artikel

Sharks gehen runter, Uerdingen zittert

Waspo 98 topgesetztes Team in den Play-offs

Auf einen etablierten Namen muss in Zukunft die Topgruppe des deutschen Wasserballs verzichten: Am Abschlusswochenende der Pro A in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) verlor Schlusslicht White Sharks Hannover trotz doppelten Heimvorteils gleich beide Partien und muss damit den Gang in die Pro B abtreten. Als Tabellensiebter des Endklasssements muss zudem der SV Bayer Uerdingen 08 um den Verbleib in der Gruppe bangen, kann sich allerdings im Duell mit dem noch zu ermittelnden Zweiten der Pro B retten. Gesamtsieger der Rundenspiele wurde Pokalsieger Waspo 98 Hannover, der sich damit zugleich den…

Mehr über diesen Artikel

Topteams mit klaren Siegen

Heidelberg mit Rekordsieg

Klare Siege der drei nominellen Topteams brachte der zehnte Spieltag in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Frauen. Spitzenreiter Waspo 98 Hannover siegte vor heimischer Kulisse mit 19:10 gegen den Tabellenvierten SC Chemnitz. Einen hohen 30:8-Auswärtserfolg landete Pokalsieger SV Nikar Heidelberg bei einem Rumpfteam des Neulings Hamburger TB 1862. Nur zwei Gegentore in den ersten drei Vierteln ließ der drittplatzierte SV Blau-Weiß Bochum im West-Derby beim SV Bayer Uerdingen zu und kletterte am Ende mit einem 14:7-Auswärtssieg aus dem Becken.   Deutsche Wasserball-Liga Frauen 2017/2018 Resultate 10. Spieltag   Sonnabend, den…

Mehr über diesen Artikel

Wochenende der Entscheidung für den SSVE

Sonnabend bei den White Sharks, Sonntag Heimspiel gegen Waspo 98

Der etwas kuriose Spielplan der Deutschen Wasserball Liga will es so, dass der SSV Esslingen zum Ende der Hauptrunde am Wochenende zwei Mal gegen Hannover spielt, allerdings am Samstag um 16 Uhr auswärts gegen die White Sharks und am Sonntag um 12 Uhr im heimischen Inselbad gegen Waspo 98. Während man sich am Sonntag gegen den Tabellenführer und Champions League Teilnehmer Waspo 98 Hannover keine großen Hoffnungen macht, ist die Partie am Sonnabend bei den achtplatzierten White Sharks von entscheidender Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf. Das verrückte 13:13-Unentschieden gegen Potsdam…

Mehr über diesen Artikel