Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

„Spandau war näher am Sieg“

Für Spannung vom Feinsten hat in der Champions League dieser Tage das Turnier der Gruppe A in Ostia (Italien) gesorgt, und auch der deutsche Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04 hat seinen gehörigen Anteil daran: Am letzten der vier Turniertage holten sich die erneut stark aufspielenden Berliner ein 8:8 (2:3, 3:0, 2:4, 1:1)-Unentschieden gegen den 2019-Finalisten Olympiakos Piräus (Griechenland), wobei der Ausgleich gegen den DSV-Vertreter in einer Partie mit wechselnden Führungen erst 14 Sekunden vor der Schlusssirene fiel. Spandau holte damit einen Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage bei dem „Blasen- und…

Mehr über diesen Artikel

Waspo 98 formiert sich

Der deutsche Meister Waspo 98 Hannover ist beim zweiten Turnier der diesjährigen Champions League-Saison weiter gut dabei: Bei den Duellen der Gruppe B in Budapest (Ungarn) hielten die Niedersachsen gegen Titelaspirant CN Atletic Barceloneta (Spanien) trotz ungewohnter Besetzung die Partie bis in das Schlussviertel offen und mussten sich erst dort nach einem 7:9-Zwischenstand mit 8:12 (1:3, 3:4, 3:2, 1:3) geschlagen geben. (…) Bemerkenswert: Waspo 98 brachte heute gleich sechs Akteure der U23-Fraktion und nutzte mit Ausnahme des zweiten Torhüters Felix Benke auch alle ausgiebig. Die Tore der Niedersachsen teilten sich…

Mehr über diesen Artikel

Brescia zu abgebrüht

Es gab reichlich Aktionen und eine Reihe junger Gesichter im Wasser, doch der deutsche Meister Waspo 98 Hannover wurde am fünften Spieltag der Champions League klar gestoppt. Einen Tag nach dem 10:3-Erfolg gegen den georgischen Meister Dynamo Tiflis unterlagen die ersatzgeschwächten Niedersachen zum Rückrundenabschluss in der Hauptrundengruppe B in Budapest (Ungarn) mit 11:19 (0:2, 5:6, 3:5, 3:6) gegen den viermaligen Euro Cup-Gewinner AN Brescia (Italien), der damit klar auf Endrundenkurs schwimmt. Im Sechserfeld der Gruppe B ist der DSV-Vertreter allerdings auf dem vierten Platz verblieben. Mit einem seiner jüngsten Teams…

Mehr über diesen Artikel

„Heute ist der Tag von Moritz Schenkel“

Deutscher Doppelschlag in der Champions League: Direkt nach dem klaren Erfolg von Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04 bei den Spielen der Gruppe A im fernen Ostia (Italien) siegte auch Meister Waspo 98 Hannover trotz einer Vielzahl von Verletzungsproblemen gleich zum Auftakt des Turniers der Gruppe B in Budapest (Ungarn) deutlich mit 10:3 (2:0, 2:0. 3:0, 3:3) gegen den georgischen Meister Dynamo Tiflis und rückte damit auf den vierten Platz der Tabelle vor. Diese würde sogar eine Endrundenqualifikation auf sportlichem Wege bedeuten.  Der DSV-Vertreter war mit einigen Ungewissheiten zu dem zweiten „Blasen“-…

Mehr über diesen Artikel

Wie ausgewechselt: Spandau auf Endrundenkurs

Der deutsche Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04 schwimmt in der Champions League auf Endrundenkurs: Am fünften Spieltag der Gruppe A siegten die glänzend eingestellten Berliner in Ostia (Italien) gleich mit 12:6 (4:2, 4:1, 2:3, 2:0) gegen den italienischen Hauptrundenneuling CC Ortigia und schlossen damit die Hinrunde gemeinsam mit CN Marseille auf dem hierfür notwendigen vierten Platz ab. Es war das erste Europapokalduell des deutschen Rekordmeisters mit dem Team aus Syrakus, das in der abgebrochenen Vorjahressaison bis in das Finale des weit fortgeschrittenen Euro Cups vorgedrungen war. Tags zuvor hatte der zum…

Mehr über diesen Artikel

Spandau mit couragiertem Auftritt und erstem Punkt

Mit einer engagierten Vorstellung hat sich der deutsche Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04 den ersten Punkt in der Hauptrunde der Champions League geholt: Zum Auftakt der zweiten Turnierphase erreichten die in Gegensatz zur internationalen Konkurrenz bis dato nicht im Spielbetrieb stehenden Berliner in Ostia (Italien) nach langer Führung am Ende ein 7:7 (3:1, 2:2, 1:2, 1:2)-Unentschieden gegen den französischen Vertreter CN Marseille und haben damit in der Gruppe A nach vier von zehn Spieltagen weiter alle Chancen auf Platz vier in der Tabelle und den damit verbundenen Endrundeneinzug. Spandau kam trotz…

Mehr über diesen Artikel

Re-Start mit Hindernissen

Wenig gemeinsames Training, frustrierte Akteure nach der desaströsen Olympiaqualifikation und jeweils null Punkte nach dem Auftaktturnier: Bei der heute startenden zweiten Turnierphase in der Hauptrunde der Champions League mit den Spieltagen vier bis sieben kämpfen die beiden deutschen Vertreter Waspo 98 Hannover und Wasserfreunde Spandau 04 gleich mehrfach mit schlechten Vorzeichen. Für den Auftakt bei diesem Re-Start nach dem Jahreswechsel sorgt heute um 15:15 Uhr Pokalsieger Spandau im Duell mit Frankreichs Topklub CN Marseille, Meister Waspo 98 folgt am Dienstag um 16:30 Uhr gegen Dynamo Tiflis (Georgien). Alle Partien laufen…

Mehr über diesen Artikel