Willkommen bei der Wasserball-Bundesliga!

DSV-Frauen mit zwei Niederlagen in Szentes

Deutschlands Frauen mussten am Auftakttag des Szentes-Cups zwei Niederlagen: Bei dem interessanten Vorbereitungsturnier in der ungarischen Provinzstadt unterlag die DSV-Vertretung mit 7:14 gegen den WM-Achten Frankreich. Beim zweiten Auftritt des Tages folgte ein 8:12 gegen das Vereinsteam von Ferencvaros Budapest.   Szentes Cup – internationales Frauenturnier in Szentes (Ungarn) Frankreich – Deutschland 14:7 (5:3, 3:3, 2:0, 4:1) Frankreich: C. Vidal, E. Millot 1, G. Fitaire 1, C. Bouloukbachi 2, L. Guillet 2, K. Benlekbir 2, O. Hertzka 1, A. Battu 1, E. Vernoux, V. Kretzmann-Bahia 1, L. Fanara, A. Daule…

Mehr über diesen Artikel

US-Juniorinnen kehren auf U18-Thron zurück

Frauen-Olympiasieger USA setzt auch beim Nachwuchs Akzente: Bei den zum fünften Mal ausgetragenen Weltmeisterschaften der U18-Juniorinnen in Belgrad (Serbien) setzt sich die Nordamerikanerinnen im heutigen Finalduell mit 10:8 gegen Griechenland durch und holten sich damit nach dem Erfolg von 2104 als erste Nation einen zweiten Titel bei dem seit 2012 ausgetragenen Wettbewerb. Im Bronzeduell hatte sich zuvor Ungarn mit 9:5 gegen Italien durchgesetzt. Die Spielerinnen des neuen und international relativ unbekannten Trainers Ethan Damato waren in der Vorrunde beim ersten Duell mit Griechenland noch mit 14:15 unterlegen gewesen, eliminierten dann…

Mehr über diesen Artikel

DSV-Männer zu Gast in der Slowakei

Für Deutschlands Männer geht es in der laufenden EM-Vorbereitung stramm weiter: Von Montag bis Mittwoch steht jetzt ein gemeinsame Maßnahme in der Slowakei auf dem Programm. Neben den Trainingseinheiten mit dem Gastgeber in der Hauptstadt Bratislava ist am Dienstagabend auch ein offizielles Länderspiel beider Teams in der Provinzstadt Samorin (18:45 Uhr) vorgesehen, die über ein schmuckes Freiwasserstadion verfügt. Nachdem es 2021 bei der damaligen Sommerkampagne vier Siege in vier Spielen gegeben hat, steigt die DSV-Auswahl hegen den EM-14. von 2020 nach bisher vier Niederlagen in den bisherigen Partien der laufenden…

Mehr über diesen Artikel

EM-Gegner Rumänien wechselt Trainer

Deutschlands angehender EM-Gegner Rumänien hat in der Vorbereitung kurzfristig den Trainer gewechselt: Der frühere rumänische und italienische Nationalspieler Bogdan Rath wird den Griechen Athanasios Kechagias ablösen, der mit Beginn der neuen Saison das Männerteam des deutschen Rekordmeisters Wasserfreunde Spandau 04 übernehmen wird. Der zweimalige Olympiateilnehmer erhält einen Vertrag bis 2024. Der 50-Jährige spielte in Rumänien beim aktuellen Serienmeister Steaua Bukarest und zählt zu bekanntesten Wasserballern seines Landes: Mit der Nationalmannschaft holte Rath als Vierter bei den Europameisterschaften 1993 in Sheffield (Großbritannien) eines der besten internationalen Resultate der „Tricolori“ und wurde…

Mehr über diesen Artikel

EM-Vorbereitung: DSV-Männer erneut in Duisburg zu Gast

Die EM-Vorbereitung der deutschen Wasserballer geht ohne Umschweife weiter: Nach der Rückkehr von dem Vier-Nationen-Turnier im griechischen Heraklion startet am Mittwochabend bereits der nächste Lehrgang, der in Duisburg zur Austragung kommen wird. Hier erwartet Bundestrainer Petar Porobic bis zum kommenden Mittwoch ein 15-köpfiges Aufgebot aus vier Vereinen, darunter noch drei Torhüter. Die Trainingseinheiten erfolgen jeweils auf der Vereinsanlage des Bundesligadritten ASC Duisburg im Sportpark Wedau. 

Mehr über diesen Artikel

U19-Nachwuchs holt sich EM-Schliff

Immer näher rücken die U19-Europameisterschaften, die vom 18. bis 25. September im montenegrinischen Podgorica zur Austragung kommen werden. Den finalen Schliff für diesen Saisonhöhepunkt holt sich der DSV-Nachwuchs der Jahrgänge 2003 und jünger unter anderem von heute an in Hannover; Hier wird Nachwuchsbundestrainer Nebojsa Novoselac (Berlin) bis zum 11. August 16 Aktive aus sechs Bundesligavereinen testen, wobei. Das größte Kontingent stellen hier mit gleich sieben Aktiven die Lokalmatadoren der White Sharks Hannover. Das Wassertraining dieser Maßnahme erfolgt unter freiem Himmel im Lister Bad, das über ein separates Sprungbecken mit internationalen…

Mehr über diesen Artikel

Kein Punktgewinn auf Kreta

Deutschlands Wasserballer sind beim Samartzidis-Cup im griechischen Heraklion ohne Punktgewinn geblieben: Zum Abschluss des Vier-Nationen-Turniers unterlag die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) mit 7:11 (2:4, 1:2, 3:3, 1:2) auch gegen den angehenden EM-Kontrahenten Niederlande. Zuvor hatte es für die nach der verpassten Olympiaqualifikation stark verjüngte DSV-Auswahl bereits zwei klare Niederlagen gegen die Turnierfavoriten Griechenland (5:15) und Montenegro (7:15) gegeben. In der heutigen Abschlusspartie geriet die Mannschaft von Bundestrainer Petar Porobic bereits in der ersten Halbzeit mit 2:5 (9.) in Rückstand und ließ insgesamt zu viele Chancen ungenutzt. Trotz einer rekordverdächtigen…

Mehr über diesen Artikel