Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Länderspielpremiere in Bremen - Deutschland verliert 11:12 gegen Spanien. Foto: Jens Witte

Harter Kampf beim Debüt in Bremen

Comeback reicht nicht: 11:12 gegen Spanien

Deutschland zeigte am dritten Spieltag der FINA Weltliga in Bremen Comeback-Qualitäten, hatte allerdings im Duell mit dem zweimaligen Weltmeister Spanien vor toller Kulisse am Ende dennoch knapp mit 11:12 (2:3, 3:5, 1:2, 5:2) das Nachsehen. Erfolgreichste Werfer der Partie waren Paul Schüler (4) und Erik Bukowski und Moritz Oeler (2). Ein ausführlicher Bericht läuft morgen wieder im Internetportal wasserball.tv. Spielbericht und Fotos folgen… Weltliga 2014/2015   Europa-Gruppe B, 3. Spieltag in Bremen   Deutschland – Spanien 11:12 (2:3, 3:5, 1:2, 5:2) Deutschland: Moritz Schenkel – Erik Bukowski 2, Timo van…

Mehr über diesen Artikel

Pokalknüller und U17-Bundesliga zum Start des Wasserballjahres – die Ansetzungen des Wochenendes

Das erste große Wasserball-Wochenende des neuen Jahres bietet zwei große Schlachtfelder: In den deutschen Pokalwettwerben (DSV-Pokal) steht bei den Männern wie auch Frauen das Viertelfinale auf dem Programm, wobei das Toppduell der Männer zwischen Cupverteidiger Wasserfreunde Spandau 04 und dem viermaligen Pokalgewinner ASC Duisburg kurzfristig auf den Sonntagnachmittag gewandert ist. Die U17-Bundesliga lädt in beiden Gruppen jeweils zum Rückrundenstart und wird bei einem Doppelspieltag alle 14 Teams im Einsatz sehen. In den Landesgruppen kommt es unter anderem im NRW-Pokal zum Duell der Zweitligisten SV Blau-Weiß Bochum und SGW SC Solingen/Wasserfreunde…

Mehr über diesen Artikel

ASCD spitze, White Sharks auf Platz vier, Neustadt ohne Punktverlust

Die letzten Spiele der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) vor den Feiertagen sahen einen erneut erfolgreichen Auftritt der White Sharks Hannover, die sich hinter dem ASC Duisburg, Waspo 98 Hannover und Wasserfreunde Spandau 04 auf den vierten Rang der A-Gruppe vorschieben konnten. In der B-Gruppe konnte sich der SC Neustadt mit einem Doppelschlag an die Spitze der Tabelle vorschieben, während es für die weiterhin punktlose SGW Leimen/Mannheim immer trüber aussieht. Der ASC Duisburg bleibt in der Hauptrundengruppe A nach dem 15:8-Erfolg im West-Derby gegen den SV Bayer 08 Uerdingen weiter als einziges…

Mehr über diesen Artikel

SSVE ohne Punkte in Athen

Profiteams klar überlegen – Erfahrungen mitnehmen

Der SSV Esslingen kehrt aus Athen ohne Punkte zurück. Beim schwersten der vier Eurocup-Turniere gab es vor allem gegen die Profiteams aus Griechenland, Italien, Montenegro und Russland für die Esslinger Wasserballer nichts zu holen. Am Ende war die Enttäuschung in der Mannschaft des SSVE deutlich zu spüren. Nicht verwunderlich, nach zum Teil deutlichen Niederlagen. Man war beim SSV Esslingen sicherlich nicht mit falschen Hoffnungen nach Griechenland gereist, denn es war klar, dass man gegen professionelle Wasserballmannschaften klarer Außenseiter sein würde. Aber etwas weniger klare Ergebnisse hätte man sich dann schon…

Mehr über diesen Artikel

„Jetzt wissen einige Leute, dass wir nicht im Sprungbecken spielen“

Pokalneuling Lehrter SV verliert 2:22 gegen Erstligist SC Chemnitz

Es war das gern zitierte „Wasserball-Fest in der „Provinz“: Die Bezirksliga-Frauen des Lehrter SV nutzen die Gunst der Stunde, um sich selbst und die Sportart in der ersten Runde des DSV-Pokals (25. deutscher Wasserball-Pokal der Frauen) in Szene zu setzen, und die erst seit drei Jahren um Punkte spielenden LSV-Nixen genossen trotz einer 2:22 (2:6, 0:7, 0:4, 0:5)-Heimniederlage gegen den Bundesligisten SC Chemnitz ihre erste Partie auf deutscher Ebene und das ungewohnte Ambiente der Veranstaltung sichtlich. Selbst die Spielerinnen des Gastgebers erkannten das heimische Hallenbad am Hohnhorstweg kaum wieder, das…

Mehr über diesen Artikel

Countdown in Rijeka

Waspo 98 im Auftaktduell gegen Neuling Acquachiara

Immer mehr ins Staunen geraten die Verantwortlichen der Waspo 98 Hannover in der Qualifikationsrunde II der Champions League bei ihrem Gastspiel im kroatischen Rijeka, wobei bereits die Wettkampfstätte Erstaunen hervorruft. Der direkt an der Kvarner Bucht gelegene Kantrida-Schwimmsportkomplex ist erst 2008 eröffnet worden und bietet mit gleich vier sporttauglichen Becken beste Bedingungen für die Sportart. Die Niedersachsen treffen hier heute von 20:30 Uhr an am Auftakttag der Gruppe E auf den italienischen Vertreter AS Carpisa Yamamay  Aquachiara aus Neapel. Hatte die Niedersachsen tags zuvor in dem angrenzendem Traglufthallenbecken trainiert, ging…

Mehr über diesen Artikel

Hartnäckiger Auftritt am Morgen

Waspo 98 hält lange dagegen

Die Halle staunte: Der deutsche Vertreter Waspo 98 Hannover zeigte am zweiten Spieltag des Champions League-Turniers im serbischen Kragujevc seine Krallen und hielt die Resultat gegen das Starensemble des amtierenden Euro Cup-Gewinners VK Radnicki langezeit in Grenzen. Der Gastgeber siegte nach einer dürftigen 5:4-Halbzeitführung am Ende mit 16:8 (3:1, 2:3, 6:1, 5:3) Toren, wobei die gut eingestellten Niedersachsen mit drei Gegentreffern in den letzten beiden Minuten ein um einiges besseres Resultat noch liegenließen. Der nächste Auftritt des DWL-Dritte erfolgt bei dem heutigen Doppelspieltag des Turniers erfolgt bereits um 18 Uhr…

Mehr über diesen Artikel

„Wir können auch Adria-Liga spielen“

Waspo 98 verliert knapp gegen Budva

Es fehlte nicht viel zur ersten großen Überraschung der neuen Saison durch den DWL-Dritten Waspo 98 Hannover: Beim dritten Champions League-Auftritt der Niedersachsen auf dem Erstrundenturnier in Kragujevac (Serbien) schnupperte Deutschlands „Nummer drei“ heute abend gegen den montenegrinischen Meister VK Budva mehr als drei Viertel am Sieg und unterlag nach einer zwischenzeitlichen 8:5-Führung am Ende noch knapp mit 13:14 (4:3, 4:2, 2:3, 3:6) Toren. Ein bärenstarker Erik Bukowski kam auf gleich sechs Treffer beim 81. Europapokalauftritt der Niedersachsen seit 1991.  Die Beobachter auf der Tribüne der Park-Schwimmhalle staunten nach dem…

Mehr über diesen Artikel

Sebastian Berthold neuer Jugend-Bundestrainer

Wichtiger Baustein zur Nachwuchsförderung

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft konnte eine weitere wichtige Personalie im deutschen Wasserball geklärt werden: Der Düsseldorfer Sebastian Berthold (33) wird in Zukunft eine der zwei anvisierten Positionen als Jugend-Bundestrainer besetzen, die im Zuge der Neuausrichtung des Nachwuchsbereichs im Deutschen Schwimm-Verband (DSV) von dem Fachspartenvorsitzenden Ewald Voigt-Rademacher (Dielheim) angestrebt worden sind. Die neue Stelle des Nachwuchsbundestrainers wird nach einer Entscheidung des Fachspartenvorsitzenden, diese in enger Abstimmung mit Männer-Bundestrainer Nebosja Novoselac (Berlin) und DSV-Leistungssportdirektor Lutz Buschkow (Halle), auf zwei Stelleninhaber verteilt. Dieser Umstand dürfte auch helfen, das von Voigt-Rademacher anvisierte Konzept eines…

Mehr über diesen Artikel

Bianca Seyfert auf dem Weg nach Kalifornien

Uerdinger Wasserballerin studiert in San Jose

Fans der US-Kultserie „O. C., California“ werden es wissen: Zu den populärsten Sportarten im Südwesten der USA gehört in einigen Regionen auch Wasserball. Hiervon kann sich jetzt auch Bianca Seyfert (19) vom deutschen Frauenmeister SV Bayer 08 Uerdingen überzeugen. Die Jung-Nationalspielerin tritt mit Beginn der kommenden Woche im Norden Kaliforniens ein Studium an der San José State University an – Spitzenwasserball inbegriffen. Während im Männer-Wasserball vor allem die Profiligen Süd- und Osteuropas als die ultimativen Talentschmieden gelten, sind im Frauenbereich die US-Universitäten eine echte Alternative, zumal sich dort auch Spitzensport und Ausbildung bestens…

Mehr über diesen Artikel