Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Weitere „Endspiele“ für DSV-Junioren

Die beiden Wasserballturniere der ersten Europaspiele in Baku (Aserbaidschan) gehen Schlag auf Schlag weiter, und am heutigen Montag wartet dabei auf die U17-Junioren des Deutschen Schwimm-Verbands (DSV) das erste von zwei regelrechten „Endspielen“: Hier könnte am dritten und letzten Vorrundenspieltag im Duell mit Gastgeber Aserbaidschan (15:45 Uhr deutscher Zeit) der wertvolle zweite Platz eingefahren werden. Mit Platz zwei oder auch noch drei würde für die Sieben von Trainer Sebastian Berthold (Freiburg) tags darauf dann das Überkreuzduell gegen einen weiteren Gruppenzweiten bzw. oder –dritten der Gruppe D (Griechenland oder die Slowakei)…

Mehr über diesen Artikel

Turbulentes Finale bringt Spandau vorzeitigen Titelgewinn

13:7-Heimerfolg für den Rekordmeister im dritten Endspiel

Turbulent ging es beim dritten Endspiel um die deutschen Meisterschaft zu, doch die Wasserfreunde Spandau 04 waren auf dem Weg zum 34. Titelgewinn seit 1979 vom ASC Duisburg nicht stoppen: Nach dem knappen 7:6-Auswärtssieg der Berliner am Mittwochabend und einem hohen 13:4-Heimerfolg gab es im dritten Duell beider Teams heute ein vorzeitig abzeichnendes 13:7 (6:4, 3:1, 1:1, 3:1) des Rekordmeisters, der damit vor heimischer Kulisse die „best of five“-Finalserie vorzeitig mit 3:0 beenden konnte. Aufgrund von Verkehrsproblemen im Stadtgebiet hatte die Partie mit halbstündiger Verspätung begonnen, und die Zuschauer bekamen…

Mehr über diesen Artikel

Niedersachsen holt Zwergen-Pokal

Auch Gewitter am Sonnabend konnten Deutschlands größtes Auswahlturnier nicht stoppen: 13 Landes- und Bezirksvertretungen kämpften in Chemnitz um den Zwergen-Pokal. Bei der 15. Auflage setzten sich im Sportforum Chemnitz nach drei Turniertagen mit Niedersachsen, Berlin und Baden-Württemberg drei bekannte Namen an die Spitze. Es folgten Bayern sowie mit dem Ruhrgebiet, Rhein-Wupper und den Lokalmatadoren von Südwestsachsen gleich drei Bezirksvertretungen auf den nächsten Rängen.   15. Zwergen-Pokal in Chemnitz – Auswahlturnier der Jahrgänge 2002 und jünger Endstand 1. Niedersachsen 2. Berlin 3. Baden-Württemberg 4. Bayern 5. Bezirk Ruhrgebiet 6. Bezirk Rhein-Wupper…

Mehr über diesen Artikel

Spandau nach drei Finalspielen zu Meisterschaft und „Triple“

Am Ende leichter als zu Saisonbeginn erwartet holten sich die Wasserfreunde Spandau 04 ihren 34. deutschen Meistertitel seit 1979: Die Berliner setzen sich beim nationalen Dauerduell im dritten Endspiel mit 13:7 (6:4, 3:1, 1:1, 3:1) gegen den ASC Duisburg durch und entschieden damit die „best of five“-Serie vorzeitig mit 3:0 zu ihren Gunsten. Für die Spandauer war es nach Siegen gegen Waspo 98 Hannover im Pokalwettbewerb und dem erstmals seit 2003 wieder ausgespielten Supercup erstmals wieder das nationale „Triple“. Bronze war tags zuvor nach zwei Siegen in zwei Spielen gegen…

Mehr über diesen Artikel

US-Frauen holen erneut Weltliga-Gold

Bei dem zum zwölften Mal ausgetragenen „Super Final“ der Weltliga der Frauen holte sich in der chinesischen Millionenmetropole Schanghai der amtierende Olympiasieger USA erneut den Titel: Im Endspiel des Acht-Nationen-Turniers im Vorfeld der Pan-Amerikanischen Spiele von Edmonton (Kanada) und der Weltmeisterschaft in Kasan (Russland) setzen sich die weiterhin von Goldmedaillentrainer Adam Krikorian betreuten Nordamerikanerinnen im Endspiel mit 8:7 gegen Australien durch und holten damit bereits seit den neunten Sieg seit der Premiere dieses weltweiten Wettbewerbs im Jahre 2004. Der amtierende Vize-Europameister Niederlande setzte sich im Spiel um Platz drei mit…

Mehr über diesen Artikel

Edith Seyfert verstorben

Wie heute bekannt wurde, ist an diesem Wochenende Edith Seyfert verstorben. Die Krefelderin war beim deutschen Frauenmeister SV Bayer 08 Uerdingen lange Jahre als Teammanagerin der DWL-Mannschaft tätig gewesen und  hatte bei dem Klub vom Waldsee zeitweilig auch als Wasserballwartin amtiert. Seyfert war zudem seit 2010 bei der weiblichen Jugend Teammangerin der dortigen Nationalmannschaften gewesen. Die engagierte Mutter der beiden Nationalspielerinnen Anja und Bianca Seyfert an den Folgen einer schweren Erkrankung.

Mehr über diesen Artikel

Zwei deutsche Siege in Baku: Resultate der Sonntagsspiele

Bei den beiden Wasserballturnieren der ersten Europaspiele hier in Baku (Aserbaidschan) wird am Sonntag erneut parallel auf zwei Feldern gespielt, die mit gleich 14 Partien und einem dichten Zeitplan das volle Programm erleben. Hier konnten sich die beiden deutschen Teams am Vormittag mit dem 10:5-Sieg der Juniorinnen im Schlüsselspiel gegen Rumänien und dem darauffolgenden 10:1-Erfolg der Juniorinnen gegen Israel wertvolle Siege in ihren Vorrundenduellen holen. Im weiteren Tagesverlauf stehen noch Schlüsselspiele auf dem Programm, die mehr über die Spielstärke der einzelnen Resultate verraten werden. Die Resultate der bisherigen Partien in…

Mehr über diesen Artikel

Zweiter Sieg für U17-Juniorinnen in Baku

10:1-Erfolg gegen Israel bringt Platz vier in Reichweite

Deutschlands U17-Juniorinnen holten sich bei den Europaspielen in Baku (Aserbaidschan) wie erhofften den zweiten Sieg: Einen Tag nach dem hart 10:8-Erfolg gegen Großbritannien ließ die Sieben von Trainer Petar Trbojević heute Vormittag einen glatten 10:1 (4:1, 2:0, 1:0, 3:0)-Erfolg gegen Israel folgen und hat damit im Sechserfeld der Vorrundengruppe A Platz vier so gut wie sicher. Erfolgreichste Werferin beim dritten Auftritt des deutschen Nachwuchses der Jahrgänge 1998 und jünger in der „Water Polo Arena“ war die Chemnitzerin Nadine Hartwig mit vier Treffern. Wie schon früh am Morgen die deutschen U17-Junioren…

Mehr über diesen Artikel

U17-Junioren auf Achtelfinalkurs

Sieg gegen Rumänien bringt Platz zwei in Reichweite

Deutschlands U17-Junioren steuern bei den Europaspielen in Baku (Aserbaidschan) auf Achtelfinalkurs: Mit dem heutigen 10:5 (2:0, 4:3, 2:2, 2:0)-Erfolg in der Gruppe B gegen Rumänien holte sich die Sieben von Trainer Sebastian Berthold (Freiburg) beim zweiten Auftritt am Kaspischen Meer den ersten Sieg und haben dort nun beste Chancen auf Platz zwei in der Gruppenphase. Denis Strelezkij traf gleich fünfmal in dieser Schlüsselpartie, deren Resultat den Deutschen gute Chancen für den weiteren Turnierverlauf eröffnet. „Es war der erwartete Arbeitssieg“, kommentierte Sebastian Berthold den Verlauf der Partie, der aus deutscher Sicht…

Mehr über diesen Artikel

Esslingen beendet starke Saison auf Platz vier

7:16-Niederlage in Hannover – Bronze im Pokal als Saisonhöhepunkt

Der SSV Esslingen beendet die Saison 2014/2015 nach dem 7:16 (0:4, 3:2, 0:6, 4:4) bei Waspo 98 Hannover zwar mit einer Niederlage im Duell um Platz 3, blickt aber insgesamt auf eine erfolgreiche Saison mit Platz vier in der Deutschen Wasserball Liga und dem Gewinn der Bronzemedaille im Pokal zurück.  Nach dem 11:12 im Heimspiel verloren die DWL-Wasserballer des SSV Esslingen auch das Rückspiel bei Waspo 98 Hannover und damit das Duell um die Bronzemedaille. Da man gegen die personell und finanziell besser aufgestellten Niedersachsen als Außenseiter ins kleine Finale…

Mehr über diesen Artikel