Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

ASCD, Bayer und Potsdam erfüllen sich Finaltraum

Das Viertelfinale des DSV-Pokals in der Übersicht

Zwei Krimis brachte das Viertelfinale im DSV-Pokal (44. deutscher Wasserball-Pokal der Männer): Der ASC Duisburg setzte sich im Duell der Endspielaspiranten gegen Vorjahresfinalist Waspo 98 Hannover mit 12:10 durch. Der SV Bayer 08 Uerdingen musste nach 8:4-Führung beim Seitenwechsel noch in ein Fünfmeterwerfen, gewann hier aber am Ende noch noch mit 13:10. berraschend deutlich mit 15:6 setzte sich der OSC Potsdam gegen den Duisburger SV 98 auch und steht zum dritten Mal in der Endrunde. Einseitig verlief auf der 15:3-Sieg der Wasserfreunde Spandau 04 im Berliner Derby gegen die SG…

Mehr über diesen Artikel

Heidelberg mit drittem Saisonsieg erstmals Spitze

Der SV Nikar Heidelberg hat erstmals in der Historie der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) die Tabellenspitze der Frauen-Bundesliga erklommen: Das Gründungsmitglied siegte in der einzigen Partie des Wochenendes mit 14:5 (3:0, 3:2, 2:2, 6:1) gegen den Tabellenvierten Waspo 98 Hannover und schob sich mit jetzt 6:0 Punkten nach drei Partien am spielfreien Spitzenreiter SV Bayer 08 Uerdingen (4:0) vorbei.  Beim zweiten Saisonauftritt in der heimischen Schwimmhalle des Olympiastützpunktes Rhein-Neckar lag die Heidelbergerinnen von Beginn an in Front: Die an diesem Abend gleich fünfmal erfolgreiche Sina van der Bosch eröffnete den Torreigen…

Mehr über diesen Artikel

Jetzt wieder Wasserball auf der Insel

TV Keitum mit erstem Heimspiel im neuen Sylter Freizeitbad

Deutschlands Wasserball-Landkarte wird an diesem Wochenende ein kleines Stück bunter: Auf der Nordseeinsel Sylt kann der heimische TV Keitum nach einer Durststrecke von mehr als zehn Jahren erstmals wieder ein Heimspiel bestreiten. Gespielt wird mit Meeresblick im nahegelegenen Westerland im neuen Sportbecken der „Sylter Welle“, wobei am morgigen Sonnabend zur Premiere in einer Partie der Oberliga Schleswig-Holstein von 14 Uhr an die SG Ahrensburg/Lübeck zu Gast ist. Vor der Jahrtausendwende hatte der Klub sogar noch wiederholt zu Turnieren geladen. Nachdem jedoch das Keitumer Schwimmbad geschlossen worden war, konnten die TVK-Wasserballer…

Mehr über diesen Artikel

Pokalschlacht an der Wedau

Acht EM-Teilnehmer beim Duell zwischen dem ASCD und Waspo 98

Es geht im Spitzenwasserball nahezu ohne Unterbrechung weiter: Nur sieben Tage nach dem letzten Auftritt der Topakteure bei den 32. Europameisterschaften in Belgrad (Serbien) steht am morgigen Sonnabend auf der nationalen Bühne das Viertelfinale im 44. deutschen Pokal-Wettbewerb (DSV-Pokal) an. Hier kommt es zwischen dem letztjährigen Vizemeister ASC Duisburg und Pokalfinalist Waspo 98 Hannover zu einem vorgezogenen Duell zweier Teams aus dem Kreis der „großen Drei“, wobei gleich acht EM-Teilnehmer im direkten Duell erwartet werden. Das Anschwimmen im Duisburger Schwimmstadion steigt um 16 Uhr. Fast fünf Wochen haben Deutschlands beste…

Mehr über diesen Artikel

Potsdam hofft auf dritten Endrundenauftritt

OSC im Pokal-Viertelfinale mit Heimrecht gegen Duisburg

Die Wasserballer des OSC Potsdam können am Sonnabend nach 2012 und 2015 zum dritten Mal in das „Final Four“ des deutschen Pokalwettbewerbs (DSV-Pokal) einziehen. Mit dem Duisburger SV 98 wurde den Potsdamern eine machbare Aufgabe zugelost. Um 18 Uhr wird das Pokal-Viertelfinale im Brauhausberg-Bad angepfiffen. Der westdeutsche Erstligaaufsteiger spielte bislang eine herausragende Saison und ging als Tabellenführer der B-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga in die lange Winterpause. 10:2 Punkte und 59:40 Tore sammelte die Mannschaft von Trainer Marek Debski, während der OSC in der Hinrunde noch hinter den eigenen Ansprüchen hinterherschwamm…

Mehr über diesen Artikel

(Vor-)Entscheidung im Pokal

Spektakuläre Viertelfinalduelle im DSV-Pokal

Das erste große heimische Wasserball-Wochenende des Jahres 2016 ist auch ein Tag der Entscheidungen im nationalen Pokalwettbewerb, wo am morgigen Sonnabend in geschlossener Form das Viertelfinale ansteht: In gleich mehreren spektakulären Partien wird um den Einzug in die Endrundes des DSV-Pokals (44. deutscher Wasserball-Pokal der Männer) gekämpft, die am Pfingstwochenende zur Austragung kommen wird. Zu den Knüllern des Wochenendes gehört dabei das Duell zwischen dem letztjährigen Vizemeister ASC Duisburg und Pokalfinalist Waspo 98 Hannover. Gleich acht EM-Teilnehmer von Belgrad, jeweils vier auf beiden Seiten, werden sich nach nur einwöchiger Spielpause…

Mehr über diesen Artikel

Nikar greift nach Tabellenspitze

Heidelberg und Hannover im einzigen DWL-Spiel im Einsatz

Deutschlands beste Wasserballerinnen können sich nach den spektakulären Eindrücken bei den Europameisterschaften in Belgrad nun wieder der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) widmen. Hier trifft im einzigen Spiel des Wochenendes der in der laufenden Saison bisher zweimal siegreiche SV Nikar Heidelberg am Sonnabend von 17:15 Uhr an in der Schwimmhalle des heimischen Olympiastützpunktes auf den Tabellenfünften Waspo 98 Hannover und kann im Erfolgsfalle sogar die Tabellenspitze übernehmen. Da der aktuell punktgleiche Spitzenreiter SV Bayer 08 Uerdingen an diesem Wochenende aufgrund des anstehenden Europapokalauftritts in Barcelona (Spanien/5. bis 7. Februar) national pausiert, könnte…

Mehr über diesen Artikel

DSV-Pokal, DWL Frauen, U17-Bundesliga, 2. Ligen…

Das Wochenendprogramm in der Übersicht

Das Wasserball-Geschehen kommt nach Weihnachts- und EM-Pause wieder in Fahrt: Am Sonnabend werden die Endrundenteilnehmer im DSV-Pokal der Männer gekürt, wobei die Partien des Viertelfinales auch das Toppduell zwischen dem ASC Duisburg und Waspo 98 Hannover bringen. In der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) steigt die lediglich die Partie zwischen dem SV Nikar Heidelberg und de Waspo 98 Hannover, während in der U17-Bundesliga ein Doppelspieltag auf dem Plan steht. Das bunte Programm der 2. Wasserball-Ligen bringt unter anderem das Schlüsselduell des Ostens zwischen der WU Magdeburg und der SGW Brandenburg, die in…

Mehr über diesen Artikel

42 Teams bei Masters-Meisterschaften 2016

Endrunde in Düsseldorf

Die deutschen Masters-Meisterschaften im Wasserball sehen insgesamt 42 Teams aus 26 Vereinen am Start, wie Rundenleiter Frieder Class (Hemsbach) jetzt bekanntgeben konnte. Gespielt wird gleich in neun Altersklassen bis hin zur AK 70+ sowie auch einer Frauenkonkurrenz. Das größte Teilnehmerfeld bringt nicht zum ersten Mal die AK 45+ mit acht Teams, in der auch eine Vorrunde ausgespielt werden muss. Alle weiteren Teams können sofort bei der Endrunde ins Wasser steigen, die vom 17. bis 19. Juni an einem gänzlichen neuen Austragungsort in Düsseldorf stattfindet.   Deutsche Masters-Meisterschaften 2016 Gemeldete Mannschaften…

Mehr über diesen Artikel

EM-Finale mit Weltrekordkulisse?

Veranstalter vermelden 18.473 Besucher

Hat das Männer-Endspiel der am Sonnabend zu Ende gegangenen 32. Wasserball-Europameisterschaften in Belgrad (Serbien) sogar einen neuen Zuschauerweltrekord für die Sportart produziert? Nach bereits fünf Tagen mit ausverkauften Kulissen von 11.000 Gästen haben die Veranstalter der Titelkämpfe jetzt sogar 18.473 Zuschauer für den Finaltag in der Kombank-Arena vermeldet, nachdem in Serbiens größter Mehrzweck- und Veranstaltungshalle kurzfristig die Kapazitäten noch einmal erhöht worden. So war zum Finaltag insbesondere der schwarze Vorhang hinter Anzeigetafel und Repräsentationsfläche entfernt worden, so dass für Zuschauer die höher gelegenen Ränge der Anlage jetzt in Gänze nutzbar…

Mehr über diesen Artikel