Was gibt es Neues?

„Spandau war näher am Sieg“

Für Spannung vom Feinsten hat in der Champions League dieser Tage das Turnier der Gruppe A in Ostia (Italien) gesorgt, und auch der deutsche Pokalsieger Wasserfreunde Spandau 04 hat seinen gehörigen Anteil daran: Am letzten der vier Turniertage holten sich die erneut stark aufspielenden Berliner ein 8:8 (2:3, 3:0, 2:4, 1:1)-Unentschieden gegen den 2019-Finalisten Olympiakos Piräus (Griechenland), wobei der Ausgleich gegen den DSV-Vertreter in einer Partie mit wechselnden Führungen erst 14 Sekunden vor der Schlusssirene fiel. Spandau holte damit einen Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage bei dem „Blasen- und Fernsehturnier“ vor den Toren Roms.

(…)

„Spandau war näher am Sieg“, zog Trainerikone Ratko Rudic (viermaliger Olympiasieger mit drei verschiedenen Nationen) als Co-Kommentator des LEN-Livestreams als ein Fazit der Partie.

Der aus Berliner Sicht schmerzhafte Ausgleich fiel durch den 20-jährigen Hannes Daube: Der Deutsch-Amerikaner ist der Bruder der früheren Junioren-Weltmeisterin Eike Daube, die in der Bundesliga und im Europapokal einige Partien für den SV Nikar Heidelberg absolviert hat. Der Nationalspieler zählt zu den Olympiakandidaten des US-Teams und ist aktuell einer von gleich mehreren Aktiven, die trotz der weiterhin schwelenden Corona-Pandemie in europäischen Profiteams internationale Erfahrung sammeln wollen. 

Die Spandauer Tore teilten sich beim vierten Spiel binnen vier Tagen Nikola Dedovic (4), Lucas Gielen (2), Marino Cagalj und Denis Strelezkij.

„Schade, ein Erfolg wäre ein schöner Schlusspunkt für unsere Auftritte gewesen, bei denen wir uns fast von Spiel zu Spiel gesteigert haben. Das macht Mut“, blickte Petar Kovacevic voraus.

Der harte Kampf um die vier Endrundenplätze in der Gruppe A produzierte am Abschlusstag des zweiten Turniers ein weitere Überraschung: So siegte Spandaus direkter Tabellennachbar CN Marseille (Frankreich) mit 15:13 gegen den Tabellenzweiten Jug Dubrovnik (Kroatien) und liegt damit jetzt mit sieben Punkten zwei Zählern vor den Berlinern auf Platz vier. Beide Teams werden sich allerdings beim dritten Turnier an gleicher Stelle allerdings noch einmal gegenüberstehen. Die dritte und letzte Turnierphase startet am 19. April und wird abermals in Ostia zur Austragung kommen. 

 

Ansetzungen und Resultate 4. bis 7. Spieltag

Gruppe A in Ostia (Italien)

Montag, den 1. März 2021
15:15 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – CN Marseille (FRA) 7:7 (3:1, 2:2, 1:2, 1:2)
17:45 CC Ortigia (ITA) – Jug Dubrovnik (CRO) 6:8 (1:3, 1:2, 4:2, 0:1)
20:15 Olympiakos Piräus (GRE) – Pro Recco (ITA) 8:14 (0:1, 3:4, 3:6, 2:4)

Dienstag, den 2. März 2021
15:15 Wasserfreunde Spandau 04 (GER) – CC Ortigia (ITA) 12:6 (4:2, 4:1, 2:3, 2:0)
17:45 CN Marseille (FRA) – Olympiakos Piräus (GRE) 9:8 (0:0, 4:3, 3:4, 2:1)
20:15 Pro Recco (ITA) – Jug Dubrovnik (CRO) 18:3 (4:0, 4:1, 6:0, 4:2)

Mittwoch, den 3. März 2021
15:15 CN Marseille (FRA) – Pro Recco (ITA) 8:10 (2:4, 1:3, 2:2, 3:1)
17:45 Jug Dubrovnik (CRO) – Wasserfreunde Spandau 04 (GER) 12:10 (3:3, 3:2, 3:2, 3:3)
20:15 CC Ortigia (ITA) – Olympiakos Piräus (GRE) 8:10 (2:3, 2:2, 2:3, 2:2)

Donnerstag, den 4. März 2021
15:15 CN Marseille (FRA) – Jug Dubrovnik (CRO) 15:13 (5:3, 4:4, 2:3, 4:3)
17:45 Olympiakos Piräus (GRE) – Wasserfreunde Spandau 04 (GER) 8:8 (3:2, 0:3, 4:2, 1:1)
20:15 Pro Recco (ITA) – CC Ortigia (ITA) 10:3 (2:0, 3:0, 3:3, 2:0)

Punktestand: Pro Recco (ITA) 21, Jug Dubrovnik (CRO) 15, Olympiakos Piräus (GRE) 10, CN Marseille (FRA) 7, Wasserfreunde Spandau 04 (GER) 5, CC Ortigia (ITA) 3.

 

Gruppe B in Budapest (Ungarn)

Dienstag, den 2. März 2021
14:00 FTC Budapest (HUN) – CN Atletic Barceloneta (ESP) 11:10 (2:3, 3:3, 4:3, 2:1)
16:30 Waspo 98 Hannover (GER) – Dynamo Tiflis (GEO) 10:3 (2:0, 2:0. 3:0, 3:3) 
19:00 Jadran Herceg Novi (MNE) – AN Brescia (ITA) 6:11 (1:4, 2:1, 0:2, 3:4)

Mittwoch, den 3. März 2021
14:00 AN Brescia (ITA) – Waspo 98 Hannover (GER) 19:11 (2:0, 6:5, 5:3, 6:3)
16:30 Dynamo Tiflis (GEO) – FTC Budapest (HUN) 4:11 (0:5, 1:3, 2:1, 1:2)
19:00 Jadran Herceg Novi (MNE) – CN Atletic Barceloneta (ESP) 9:12 (2:2, 2:2, 2:3, 3:5)

Donnerstag, den 4. März 2021
14:00 AN Brescia (ITA) – Dynamo Tiflis (GEO) 14:6 (4:1, 5:3, 2:0, 3:2)
16:30 CN Atletic Barceloneta (ESP) – Waspo 98 Hannover (GER) 12:8 (3:1, 4:3, 2:3, 3:1)
19:00 FTC Budapest (HUN) – Jadran Herceg Novi (MNE) 12:5 (4:1, 2:2, 3:1, 3:1)

Freitag, den 5. März 2021
14:00 Dynamo Tiflis (GEO) – CN Atletic Barceloneta (ESP)
16:30 AN Brescia (ITA) – FTC Budapest (HUN)
19:00 Waspo 98 Hannover (GER) – Jadran Herceg Novi (MNE)

Punktestand: CN Atletic Barceloneta (ESP) 15, AN Brescia (ITA) 15, FTC Budapest (HUN) 15, Waspo 98 Hannover (GER) 3, Jadran Herceg Novi (MNE) 3, Dynamo Tiflis (GEO) 3

Livestream aller Spiele: https://lenchampionsleague.eurovisionsports.tv/

Foto: Deepbluemedia/P. Mesiano