Nationalmannschaft

Was gibt es Neues?

Schwere EM-Lose für Budapest


Auf Deutschlands Wasserballer warten bei den Europameisterschaften 2020 in Budapest bereits in der Vorrunde schwere Gegner. Die vor zwei Jahren in Barcelona neuntplatzierte Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) trifft in der Gruppe A mit dem Olympiazweiten Kroatien, den früheren Europameister Montenegro und dem EM-14 Slowakei auf drei sehr unangenehme Kontrahenten, wie die Auslosung am Dienstagabend in Budapest ergab.

„Wir müssen nehmen, was wir bekommen, wenn nach Olympia wollen“, sagte Bundestrainer Hagen Stamm, dessen Team für den Einzug in die K.o.-Phase zumindest Rang drei erreichen muss. Stamm will trotzdem Platz zwei in der Vorrunde schaffen, um damit dann im Achtefinale ein günstiges Los aus der Gruppe C zu erhalten. Von deutscher Seite werden bei den 34. Titelkämpfen seit 1926 die Rückkehr unter die besten Acht (zuletzt 2012 mit Platz fünf in Eindhoven) sowie die Qualifikation für das im März anstehende weltweite Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam angestrebt.

Deutschlands Frauen würden im Falle einer Teilnahme in der Gruppe B mit Titelverteidiger Niederlande, Vize-Weltmeister Spanien und dem Olympiadritten Italien auf drei Topnationen sowie auf die Sieger der beiden noch ausstehenden Qualifikationsduelle Frankreich gegen Ukraine und Israel gegen die Schweiz treffen, wobei für den erneuten Viertelfinaleinzug Platz vier gefordert wäre. Für das EM-Ticket muss die DSV-Auswahl ihrerseits am kommenden Sonnabend gegen Rumänien in Duisburg (16 Uhr, Schwimmstadion) die 13:14-Niederlage aus dem Hinspiel umdrehen.

Beide EM-Turniere kommen im täglichen Wechsel vom 12. bis 26. Januar 2020 in der 5.300 Zuschauer fassenden Duna Aréna zur Austragung, die bei den Schwimm-Weltmeisterschaften 2017 die Beckenwettbewerbe der Schwimmer beherbergt hat.

 

Wasserball-Europameisterschaften 2020 in Budapest (Ungarn)

Vorrundengruppen Männerturnier

Gruppe A
Deutschland
Slowakei
Kroatien
Montenegro

Gruppe B
Rumänien
Serbien
Niederlande
Russland

Gruppe C
Malta
Türkei
Spanien
Ungarn

Gruppe D
Frankreich
Italien
Georgia
Griechenland

 

Vorrundengruppen Frauenturnier

Gruppe A
Sieger Slowakei/Türkei
Ungarn
Griechenland
Sieger Tschechische Republik/Serbien
Sieger Portugal/Kroatien
Russland

Gruppe B
Sieger Rumänien/Deutschland
Niederlande
Sieger Frankreich/Ukraine
Spanien
Sieger Israel/Schweiz
Italien