Was gibt es Neues?

Esslingens Juniorinnen dominieren U14-Entscheidung

Sechs Teams aus den drei Landesgruppen und dem SV Nordrhein-Westfalen standen sich auf der Esslinger Neckarinsel beim Kampf um die deutsche Meisterschaft der U14-Juniorinnen gegenüber. Der Konkurrenz weit enteilt waren die Teams der SSV Esslingen und des SC Chemnitz, allerdings blieb die SSVE-Sieben auch hier mit 18:5 Toren im entscheidenden Direktvergleich erfolgreich. 

Zusätzlich zu 10:0 Punkten für den Gastgeber standen auch beeindruckende 149:10 Tore zu Buche. Betreut wurde der neue Meister von Winfried Henrich, der vor wenigen Jahren bereits den männlichen Nachwuchs des Klubs zum deutschen Meistertitel geführt dieser Altersgruppe hatte. Der von Lysann Riebe betreute SC Chemnitz stellte mit der gleich 50mal in fünf Spielen erfolgreichen Clara Straach die erfolgreichste Werferin des Turniers.   

Mit einigem Abstand, aber noch deutlich vor der nachfolgenden Konkurrenz folgte auf dem Bronzerang der SC Hellas-99 Hildesheim unter Bianca Heinemann, der gegen den SV Bayer Uerdingen 08 gleich mit 17:1 siegreich blieb. Die Niedersachsen konnten sich unter anderem auf Greta Schütze, Tochter des 1989er-Europameisters Dirk Schütze, verlassen, die mit 29 Treffern auf den vierten Platz der der von Esslingen und Chemnitz dominierten Torschützenliste kletterte.   

 

Deutsche Meisterschaft U14-Juniorinnen

Finalturnier in Esslingen

Freitag, den 6. Mai 2022
17:30 SSV Esslingen – Aachener SV 06 39:2 (15:0, 7:0, 8:0, 9:2)
18:45 SC Chemnitz – SV Bayer Uerdingen 08 45:2 (13:0, 12:2, 9:0, 11:0)
20:00 WSW Rostock – SC Hellas-99 Hildesheim 2:14 (0:4, 0:2, 1:4, 1:4)

Sonnabend, den 7. Mai 2022
09:00 SSV Esslingen – WSW Rostock 33:1 (13:0, 8:1, 9:0, 3:0)
10:15 SC Chemnitz – SC Hellas-99 Hildesheim 24:2 (7:0, 7:0, 7:0, 3:2)
11:30 Aachener SV 06 – SV Bayer Uerdingen 08 9:14 (1:3, 2:1, 1:5, 5:5)
15:30 SC Chemnitz – WSW Rostock 34:1 (11:0, 6:1, 5:0, 12:0)
16:45 SSV Esslingen – SV Bayer Uerdingen 08 33:0 (11:0, 7:0, 3:0, 12:0)
18:00 SC Hellas-99 Hildesheim – Aachener SV 06 22:4 (7:0, 5:1, 4:1, 6:2)

Sonntag, den 8. Mai 2022
08:30 SC Chemnitz – Aachener SV 06 49:0 (1:0, 13:0, 9:0, 16:0)
09:45 WSW Rostock – SV Bayer Uerdingen 08 7:7 (3:2, 2:2, 0:2, 2:1)
11:00 SSV Esslingen – SC Hellas-99 Hildesheim 26:2 (14:0, 1:0, 5:2, 6:0)
12:15 Aachener SV 06 – WSW Rostock 6.6 (2:2, 2:2, 0:2, 2:0)
13:30 SV Bayer Uerdingen 08 – SC Hellas-99 Hildesheim 1:17 (1:6, 0:2, 0:3, 0:6)
14:45 SSV Esslingen – SC Chemnitz 18:5 (5:3, 5:1, 5:1, 3:0)

Spielstätte: Freibad Neckarinsel, Inselstraße 33, 73730 Esslingen, www.ssv-esslingen.de

Endstand

1. SSV Esslingen 149:10 10:0
2. SC Chemnitz 157:23 8:2
3. SC Hellas-99 Hildesheim 57:57 6:4
4. SV Bayer Uerdingen 08 24:111 3:7
5. WSW Warnow Rostock 17:94 2:8
6. Aachener SV 06 21:130 1:9