Was gibt es Neues?

In Trägheit gestorben

In der Champions League warten die beiden deutschen Vertreter auch nach dem dritten Spieltag weiter auf den ersten Sieg: Einen Tag nach der 7:12-Niederlage der Wasserfreunde Spandau 04 in Dubrovnik (Kroatien) unterlag auch Waspo 98 Hannover nach schwachem Spiel mit 7:8 (1:2, 1:3, 2:2, 3:1) beim franzöischen Vizemeister CN Marseille und fiel auf den vorletzten Platz in der Gruppe B zurück.

(…)

Die Tore der Niedersachsen teilten sich diesmal Petar Muslim (2), Tobias Preuß, Ivan Nagaev, Darko Brguljan, Aleksandar Radovic und Ante Corusic,

Für den DWL-Vertreter könnte es beim Kampf um eine gute Platzierung ein am Ende durchaus schwerwiegender Punktverlust zu sein, zumal es in der Gruppe B gleich mehrere aussichtsreiche Topteams gibt. Dieses Damoklesschwert gilt umso mehr nach dem überraschenden 11:11-Unentschieden des kroatischen Traditionsklubs Mladost Zagreb im Parallelduell mit dem spielstarken italienischen Meister Pro Recco, der zu den Gruppenfavoriten zählt. Auf besagten Italiener trifft Waspo 98 am 9. November im ersten internationalen Heimspiel des Jahres.