Nationalmannschaft

Was gibt es Neues?

Griechenland, Montenegro und Italien fahren nach Tiflis

Griechenland, Montenegro und Italien haben sich als europäische Vertreter für das Finalturnier der 2020er-Weltliga qualifiziert, das vom 26. Juni bis 2. Juli in Tiflis (Georgien) zur Austragung kommen wird. Bei der Finalveranstaltung der Europaqualifikation in Debrecen (Ungarn) setzte heute sich in dem ergebnistechnisch nachrangigen Endspiel der vorzeitig qualifizierten Teams der EM-Siebte Griechenland überraschend deutlich mit 12:7 gegen Montenegro durch und deutete damit seine gute Form an. Rang drei und damit den letzten Tiflis-Platz sicherte sich in der Neuauflage des WM-Finales von 2019 Weltmeister Italien durch einen 9:8-Erfolg gegen Spanien.

Die Top drei von Debrecen treffen im „Super Final“ auf Ausrichter Georgien sowie vier Teams aus Übersee, die vom 26. April bis 2. Mai in Indianapolis (USA) ermittelt werden. Von den bisherigen Titelträgern der seit 2002 alljährlich ausgespielten Weltliga wird diesmal lediglich Montenegro (Sieger 2008 und 2019) dabei sein, so dass die Chancen auf einen neuen Titelträger so groß sind wie schon seit Jahren nicht mehr. Der 2020er-Sieger qualifiziert sich für die Weltmeisterschaften 2021 in Fukuoka (Japan), die auf das Jahr 2022 verlegt worden sind, während die Weltliga 2021 aus Termingründen schon im Herbst komplett abgesagt worden ist.

DSV-Schiedsrichter Frank Ohme (Hemmingen) leitete am heutigen Finaltag mit dem Bronzeduell zwischen Italien und Spanien die wichtigste und am Ende auch attraktivste Partie. Für fünf der acht beteiligten Teams waren die Spiele in Debrecen eine gute Vorbereitung auf das anstehende Olympiaqualifikationsturnier in Rotterdam (Niederlande/14. bis 21. Februar), wo sie kommende oder potentielle Kontrahenten der DSV-Auswahl sind. Die drei Endrundenteilnehmer Griechenland, Montenegro und Italien können mit dem Tiflis-Auftritt jetzt einen wesentlichen Baustein ihrer Sommerkampagne planen, wobei aus dem Trio lediglich Italien bisher seinen Olympiastartplatz sicher hat. 

 

Weltliga 2020

Finalturnier Europa-Qualifikation in Debrecen (Ungarn)

Freitag, den 8. Januar 2021 (Viertelfinale)
15:00 Serbien – Spanien 17:18 (8:8) nach Fünfmeterwerfen (inoffizielles Spiel)
16:45 Montenegro – Kroatien 15:10 (10:10) nach Fünfmeterwerfen
18:30 Italien – Ungarn 9:8
20:15 Frankreich – Griechenland 3:12

Sonnabend, den 9. Januar 2021 (Halbfinale und Platzierungsspiele)
15:00 Kroatien – Ungarn 11:13 – Plätze 5/8
16:45 Serbien – Frankreich 10:6 – Plätze 5/8
18:30 Montenegro – Italien 14:10 – Halbfinale
20:15 Spanien – Griechenland 10:11 – Halbfinale

Sonntag, den 10. Januar 2021 (Finale und Platzierungsspiele)
15:00 Kroatien – Frankreich 17:5 – Spiel um Platz sieben
16:45 Ungarn – Serbien 7:9 – Spiel um Platz fünf
18:30 Italien – Spanien 9:8 – Spiel um Platz drei
20:15 Montenegro – Griechenland 7:12 – Finale