Was gibt es Neues?

Waspo98-Frauen holen Supercup

Die Wasserballerinnen der Waspo 98 Hannover haben erstmals den deutschen Supercup der Frauen gewonnen. Bei der zweiten Ausspielung des Wettbewerbs siegten die Niedersachsen in Heidelberg ungefährdet mit 10:6 (2:0, 4:3, 1:1, 3:2) Toren beim amtierenden Meister und Premierengewinner SV Nikar Heidelberg, nach dem die Gäste bereits vor Wochenfrist das erste Ligaduell mit 14:11 zu ihren Gunsten entschieden hatten.

Beim kurzfristigen Wiedersehen an gleicher Stelle hatte die Mannschaft von Trainer Marton Sagi heute im zweiten Abschnitt bereits mit 3:0 geführt und ließ die Badenerinnen zu keiner Phase der Partie entscheidend herankommen. Erfolgreichste Werferinnen der Begegnung waren mit jeweils drei Toren Zsofia Bodrogi und Birthe Thiele beim Sieger sowie Sina van der Bosch für die Lokalmatadoren.

Für die Gäste war es zugleich ein Double der besonderen Art: Bereits eine Woche zuvor hatten die Männer des Klubs durch einen 11:8-Erfolg in der entscheidenden Partie gegen Rekordgewinner Wasserfreunde Spandau 04 ebenfalls den Supercup-Titel geholt. Im Erwachsenenbereich war es zugleich der erste DSV-Titel einer niedersächsischen Frauenmannschaft. 

 

2. DSV-Supercup der Frauen 2018 in Heidelberg

SV Nikar Heidelberg – Waspo 98 Hannover 6:10 (0:2, 3:4, 1:1, 2:3)

Heidelberg: Leonie Prinz – Elina Wolf, Meike Weber, Paul Herrmann, Rebecca Klix, Sina van der Bosch 3, Elisabeth Bürger 1, Luca Carolin Jestädt 2, Kira Weber, Alicia Schirmer, Nadja Kreis, Annalena Gagsch und Tamara Kracke. Trainer: Dr. Kai van der Bosch
Hannover: Kimberley Sebesta – Emma-Eliza Koch, Birthe Thiele 3, Zsofia Bodrogi 3, Alena Paland, Tomma Schuff, Carmen Gelse 2, Rohey Marie Jobe, Bianca Heinemann, Lilian Adamski 1, Charlotte Bala, Anika Ebell 1 und Laura Dora Megyesi. Trainer: Marton Sagi

Persönliche Fehler: 4/8

 

Bisherige Supercup-Partien

2017 (Heidelberg) SV Nikar Heidelberg – SV Bayer Uerdingen 08 18:8
2018 (Heidelberg) SV Nikar Heidelberg – Waspo 98 Hannover 6:10