Was gibt es Neues?

Waspo 98 mit russischem Linkshänder

Der deutsche Pokalsieger Waspo 98 Hannover vermeldet als weiteren Neuzugang den russischen Nationalspieler Igor Nagaev. Der wurfgewaltige Linkshänder gehörte unter anderem 2018 zum EM-Aufgebot seines Landes und stand zuletzt beim russischen Dynamo Moskau unter Vertrag. „Wir waren nicht die einzigen, die sich um Ivan bemüht haben. Es hat sich rumgesprochen, wir sind in Hannover eine gute Adresse geworden“, freute sich Vereinspräsident Bernd Seidensticker über den interessanten Deal.

Im Aufgebot des deutschen Meisters von 2018 wird es in der kommenden Saison erhebliche Veränderungen geben: So stehen gleich fünf Abgängen in der DWL-Mannschaft, darunter Montenegros viermaliger Olympiateilnehmer Predrag Jokic, bisher drei neue Kräfte aus dem Ausland gegenüber. Vor Nagaev hatten die Niedersachsen bereits Kroatiens 2012er-Olympiasieger Petar Muslim und den Montenegriner Matija Brguljan als auswärtige Zugänge vermeldet.

Darüber hinaus soll die Kooperation mit dem Lokalrivalen White Sharks Hannover vertieft werden, der in der kommenden Saison ebenfalls in der Pro A der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) spielen wird.