Was gibt es Neues?

Potsdam holt erneut Bronze

Der OSC Potsdam hat auf der Zielgraden erneut Bronze bei der deutschen Meisterschaft geholt: Im zweiten Spiel um Platz drei der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) gewannen die Brandenburger nach dem 9:3-Auftakterfolg vor heimischer Kulisse auch auswärts mit 10:9 (3:4, 1:0, 3:4, 3:1) beim Rundendritten ASC Duisburg und entschieden damit die „best of three“-Serie vorzeitig mit 2:0 zu ihren Gunsten. Bereits hat 2018 hatte sich Potsdam im Duell um Platz drei gegen Duisburg durchgesetzt, damals noch in drei Partien.

Nach dem klaren Heimerfolg des OSC Potsdam verlief die Fortsetzung im ASCD-Freibad deutlich umkämpfter. Die Gäste lagen diesmal wiederholt zurück, ehe Konstantin Hüppe bereits in der 28. Minute den Treffer zum 10:9-Endstand erzielte. Für die nationale Jugendhochburg Potsdam war es nach dem dritten Platz des Vorjahres die zweite Medaille im Erwachsenenbereich.   

 

Deutsche Wasserball-Liga 2018/2019

Spiel um Platz drei („best of three“)

Sonnabend, den 25. Mai 2019 (Spiel 1)
19:00 OSC Potsdam – ASC Duisburg 9:3 (2:0, 3:0, 2:3, 2:0) => Stand der Serie: 1:0  

Sonnabend, den 1. Juni 2019 (Spiel 2)
19:00 ASC Duisburg – OSC Potsdam 9:10 (4:3, 0:1, 4:3, 1:3) => Endstand der Serie: 0:2 

 

Endstand

1. Wasserfreunde Spandau 04
2. Waspo 98 Hannover
3. OSC Potsdam  
4. ASC Duisburg
5. SVV Plauen 
6. SSV Esslingen
7. n. n.
8. n. n.
9. n. n.  
10. n. n.
11. n. n.
12. n. n.
13. SC Wedding
14. SV Krefeld 72
15. SV Weiden