Was gibt es Neues?

HTB62-Rückzug lässt DWL schrumpfen

Eine plötzliche Schrumpfung hat noch vor dem Saisonstart die Deutsche Wasserball-Liga (DWL) der Frauen erfahren: Der letztjährige Neuling Hamburger TB 1862 hat aufgrund von Personalproblemen heute seine Mannschaft aus der Liga wie auch dem DSV-Pokal zurückgezogen, wie Rundenleiter Uwe Muck (Bochum) bekanntgab.

Damit gehen im Oberhaus des deutschen Frauenwasserballs in der am 10. November startenden 21. Spielzeit wie im Vorjahr nur noch sieben Teams an den Start. Ein korrigierter DWL-Spielplan soll in den beiden kommenden Tagen kurzfristig bekanntgegeben werden, wie zu vernehmen war.

Der Hamburger TB 1862 war in der vergangenen Saison neben dem Bundesligagründungsmitglied ETV Hamburg als zweiter Verein aus der Hansestadt an den Start gegangen, blieb mit dem jungen Team in der Premierensaison allerdings noch ohne Punktgewinn. Das U17-Team des Klubs war im gleichen Jahr deutscher Vizemeister geworden.