Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Waspo 98 siegt im „Foulroulette“ und klettert an die Spitze

Spitzenteams wenden Topduell mehrfach

Der neue Tabellenführer und „Halbzeitmeister“ der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) heißt Waspo 98 Hannover: Die Niedersachsen siegten im Topspiel der Gruppe A mit 14:12 (3:3, 3:2, 4:5, 4:2) gegen Spitzenreiter ASC Duisburg und zog in der Tabelle mit jetzt 17:1 Punkten an den Westdeutschen (16:2) vorbei. Titelverteidiger Wasserfreunde Spandau 04 bleibt nach der Tabellenbegradigung mit 15:3 Punkten in Lauerstellung. „Spieler des Tages“ in der hartumkämpften Partie mit 31 Persönlichen Fehlern wurde Hannovers dreifacher Torschütze Mate Balatoni.   > Bilder der Partie (Richard Schönebeck)   Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015  Nachholspiel A-Gruppe (7. Spieltag)…

Mehr über diesen Artikel

15 Spieler im Gorzow-Aufgebot

Countdown für Malta startet

Der Countdown zur EM-Qualifikation läuft für Deutschlands U17-Nachwuchs jetzt an: Am kommenden Donnerstag bricht die DSV-Sieben der Jahrgänge 1998 und jünger zu dem Fünf-Nationen-Turnier um den Slowianka-Cup im polnischen Gorzow Wlkp. (Landsberg an der Warthe) auf und wird auf dem Weg dorthin in Berlin Station machen. Bundestrainer Sebastian Berthold (Freiburg) wird bei der Traditionsveranstaltung in der polnischen Wasserball-Hochburg, dem ersten von Vorbereitungsturnieren auf dem Weg zur EM-Qualifikation in Gzira (Malta/12. bis 15. März), einem 15-köpfigen Aufgebot aus neun Vereinen vertrauen. Drei weitere Akteure sollen zudem noch in Berlin getestet werden.…

Mehr über diesen Artikel

Entscheidung im Norden vertagt

Punktsteilung zwischen Poseidon und Hellas

In der 2. Wasserball-Liga Nord ist die Vorentscheidung um den Titelgewinn und den Platz im Aufstiegsturnier vertagt worden, nachdem dem Vorjahreszweiten SV Poseidon Hamburg der sicher geglaubte Sieg gegen Verfolger Hellas-99 Hildesheim aus den Händen geglitten ist. Im gestrigen Spitzenspiel trennte sich Tabellenführer Poseidon trotz zwischenzeitlicher vier-Tore-Führung von den Niedersachsen am Ende mit einem 9:9 (3:2, 1:1, 3:1, 2:5)-Unentschieden. Die Hamburger Spieler schauten sich nach der Schlusssirene völlig fassungslos an, nachdem die Hausherren Sekundenbruchteile brutal zuvor aus den Siegesträumen gerissen worden waren. Fynn Schütze hatte mit dem letzten Wurf den…

Mehr über diesen Artikel

Spitzenspiel an der Wedau: Kampf um Tabellenführung und Hinrundenduell

Spitzenreiter ASCD empfängt Verfolger Waspo 98

Die Deutsche Wasserball-Liga (DWL) bietet an diesem Wochenende lediglich eine Nachholpartie der A-Gruppe, doch diese hat es in sich: Im Duisburger Schwimmstadion trifft am Sonnabendnachmittag Tabellenführer ASC Duisburg (derzeit 16:0 Punkte) im aktuellen Spitzenspiel des Oberhaus auf den direkten Verfolger Waspo 98 Hannover (15:1), so dass an der Wedau der inoffizielle „Hinrundenmeister“ gekürt werden wird. Das Anschwimmen zu dieser Nachholpartie des siebten Spieltages steigt um 16 Uhr. Die Partie verdient alleine schon ob des Szenarios einen Platz in den Annalen: Erstmals seit 1992 geht es zu einem fortgeschrittenen Saisonzeitpunkt in…

Mehr über diesen Artikel

Das Wochenende der „Vier-Punkte-Duelle“

Verfolgerduell in Bochum

Der sechste Spieltag in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Frauen bringt ein regelrechtes Wochenende der Schlüsselspiele und „Vier-Punkte-Duelle“. So pausiert diesmal der klar dominierende Spitzenreiter SV Bayer 08 Uerdingen, während in Hannover, Bochum und Hamburg potentielle Tabellennachbarn aufeinandertreffen. So stehen sich mit Rekordmeister SV Blau-Weiß Bochum und dem Hannoverschen SV sogar die beiden Verfolger der Bayer-Sieben im Direktvergleich gegenüber. In Hannover steht das Duell zwischen Neuling Waspo 98 Hannover (2:6) und dem amtierenden Pokaldritten SV Nikar Heidelberg (2:6) auf dem Programm, das Hinblick auf einen Play-off-Platz eine potentielle „Vier-Punkte-Partie“ ist.…

Mehr über diesen Artikel

WM-Vorrundengruppen ausgelost

Unattraktiver Spielmodus von 2013 bleibt

Im schweizerischen Lausanne wurden die Vorrundenturniere der beiden Wasserballturniere der anstehenden 16. FINA Weltmeisterschaft 2015 in Kasan (Russland/24. Juli bis 9. August) ausgelost, die bei Männern und Frauen wieder jeweils 16 Teams im Einsatz sehen wird. Erstmals seit 1998 sind weder eine deutsche Männer- noch Frauenmannschaft für das Weltchampionat qualifiziert, auch der zweimalige Weltmeister Spanien ist diesmal nur Zuschauer. Bei den Männern produzierte die Auslosung in der Gruppe B mit dem WM-Sechsten Griechenland, den USA, dem dreimaligen Weltmeister Italien und dem erstmals seit 2007 wieder auf einen Weltmeisterschaft vertretenen Gastgeber…

Mehr über diesen Artikel

Resultate der 2. Ligen

    2.  Wasserball-Liga West 2014/2015 Resultate   Sonnabend, den 7. Februar 2014 16:00 SGW SC Solingen/Wasserfreunde Wuppertal – SV Lünen 08 12:6 18:00 SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln – SV Rheinhausen 2:4   Sonntag, den 8. Februar 2014 13:00 SV Bayer 08 Uerdingen II – Düsseldorfer SC 6:8 14:30 ASC Duisburg II – SV Blau-Weiß Bochum  16:13 (6:3, 3:0, 4:3, 3:7)   Dienstag, den 10. Februar 2014 20:15 SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln – ASC Duisburg II 6:11   2. Wasserball-Liga Süd 2014/2015 Resultate Wochenende   Sonnabend, den 7.…

Mehr über diesen Artikel

Karnevalswochenende mit Spitzenspiel in Duisburg

Dazu 6. Spieltag der Frauen, Relegationsspiele der U17 und 2. Liga

Das nationale Wasserball-Programm am Karnevalswochenende ist überschaubar, aber gehaltvoll: So steht in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) als Nachholpartie im Duisburger Schwimmstadion das Spitzenspiel zwischen Tabellenführer ASC Duisburg und Verfolger Waspo 98 Hannover auf dem Programm. Die DWL der Frauen bietet den sechsten Spieltag, und in der U17-Bundesliga wird im Westen um gute Ausgangspositionen für die Play-off gekämpft. Die Ansetzungen der kommenden Spiele in der Übersicht:   Deutsche Wasserball-Liga 2014/2015 Nachholspiel Gruppe A Sonnabend, den 14. Februar 2015 16:00 ASC Duisburg – Waspo 98 Hannover (Schwimmstadion)   Deutsche Wasserball-Liga Frauen 2014/2015…

Mehr über diesen Artikel

Chemnitz-Aufgebot steht

Nach Platz zwei beim Erstrundenturnier der EM-Qualifikation wird Deutschlands Frauen-Nationalmannschaft am 24. Februar im sächsischem Chemnitz das nächste Länderspiel absolvieren, wo die Sieben von Bundestrainer Milos Sekulic (Uerdingen) am vierten Spieltag der FINA Weltliga zum Rückrauftakt auf dem amtierenden Weltmeister und Olympiazweiten Spanien treffen wird. Für die Partie im Sportforum wurde jetzt ein 13-köpfiges Aufgebot benannt, darunter mit Anika Ebell und Jule Lißner auch zwei Spielerinnen des Lokalmatadors SC Chemnitz. Das Team wird sich gemeinsam mit der deutschen U17-Nationalmannschaft, die sich auf die Qualifikation für die Europaspiele in Baku (Aserbeidschan)…

Mehr über diesen Artikel
Länderspielpremiere in Bremen - Deutschland verliert 11:12 gegen Spanien. Foto: Jens Witte

Ausschreibung: Trainer A-Lizenz Ausbildung 2015

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) beabsichtigt, im Jahr 2015 eine Trainerausbildung für Wasserball in der höchsten Lizenzstufe durchzuführen. Die Ausbildung erfolgt gemäß den Rahmenrichtlinien (RRL) des DSV. Die Anmeldung erfolgt direkt beim Referenten für das Lehrwesen formlos per e-mail: d.hohenstein@arcor.de.       Zulassungsvoraussetzungen nach den RRL sind:   – Mindestalter von 20 Jahren – Eine gültige B-Lizenz und der Nachweis einer mindestens zweijährigen Tätigkeit mit dieser Lizenz in einem Verein oder Verband – Die Befürwortung durch einen Verein oder einer Abteilung und einem Verband – Zahlung der Ausbildungsgebühr (Kosten: 900,-…

Mehr über diesen Artikel