Willkommen bei der Deutschen Wasserball Liga!

Triest-Feld weiter unklar

Platz zehn, elf oder zwölf in Belgrad gefordert?

Weiterhin Unklarheit herrscht vor Ort bei den bis zum Sonnabend laufenden 32. Wasserball-Europameisterschaften hier in Belgrad (Serbien) über die Zahl der europäischen Mannschaften, die an dem kontinentübergreifenden Olympiaqualifikationsturnier in Triest (Italien/3. bis 10. April) teilnehmen kann. Der Weltschwimmverband FINA hatte vor dem ersten Anschwimmen in Belgrad in einem Rundschreiben sechs europäische Teilnehmer vermeldet, so dass in der Endabrechnung Platz zehn bei diesen Titelkämpfen reichen wird. Seit dieser Meldung hat sich trotz der regelrecht heißlaufenden Gerüchteküche im Umfeld der Titelkämpfe offiziell nichts an der Zusammensetzung des Teilnehmerfeldes geändert. Aufgrund sich abzeichnender…

Mehr über diesen Artikel

Leistungsunterschied im Viertelfinale

2:19-Niederlage gegen die Niederlande

Es gab absolut nichts zu holen: Für Deutschlands Frauen blieb im Viertelfinale dieser 32. Wasserball-Europameisterschaften hier in Belgrad (Serbien) bei ihrer 2:19 (1:8, 1:3, 0:5, 1:3)-Viertelfinalniederlage gegen den amtierenden Vizeweltmeister und vielleicht auch größten Turnierfavoriten Niederlande erwartungsgemäß nur Schadensbegrenzung. In den beiden verbliebenen Spielen um die Ränge fünf bis acht treffen die Deutschen bereits am Donnerstag von 13:30 Uhr an auf den dreimaligen Europameister Russland, der im Parallelduell gegen Titelverteidiger Spanien das Nachsehen hatte. Der immer wieder thematisierte Leistungsunterschied zu den sechs Spitzennationen des europäischen Frauenwasserballs war bei der Rückkehr…

Mehr über diesen Artikel

Auch Fünfmeter helfen nicht

DSV-Männer nur um Rang elf in Belgrad

Dramatik am frühen Morgen in den Platzierungsspielen dieser 32. Wasserball-Europameisterschaften hier in Belgrad (Serbien): Deutschlands Männer retteten sich gegen Rumänien nach einem 2:6-Rückstand und zwischenzeitlicher 8:6-Führung am Ende glücklich abermals in ein Fünfmeterwerfen, doch gab es hier nach zwei Fehlwürfen diesmal eine 13:14 (2:5, 1:1, 4:0, 3:4/3:4)-Niederlage. Damit geht es für die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV)  jetzt am Sonnabendmorgen um 9 Uhr im Spiel um Platz elf gegen den noch ermittelnden Verlierer des Parallelduells zwischen Frankreich und den Niederlanden. „Wir schaffen es einfach nicht, vier konstante Viertel hinzulegen“, haderte…

Mehr über diesen Artikel

Frankreich lässt Deutschland zittern

DSV-Wasserballerinnen im Viertelfinale gegen die Niederlande

Deutschlands Frauen mussten am letzten Vorrundenspieltag dieser 32. Wassserball-Europameisterschaften hier in Belgrad (Serbien) lange um den Vierteleinzug bangen: Am frühen Abend hatte der Gruppendritte Frankreich im letzten Spiel der Vorrundengruppe B gegen Gastgeber Serbien beim Seitenwechsel überraschend mit 2:3 zurückgelegen und konnte den 7:6-Erfolg erst im Schlussviertel endgültig sicherstellen. Die viertplatzierten DSV-Frauen (20:9-Sieger im letzten Gruppenspiel gegen Kroatien) treffen damit am Mittwoch von 13:30 Uhr an im zweiten der vier Viertelfinalduelle auf den amtierenden Vize-Weltmeister Niederlande, der in der Parallelgruppe A ohne Punktverlust geblieben ist. Ein Sieg des Gastgebers hätte…

Mehr über diesen Artikel

DSV-Frauen auf Viertelfinalkurs

20:9-Erfolg im letzten Gruppenspiel gegen Kroatien

Deutschlands Frauen stehen vor dem Einzug in das Viertelfinale der Europameisterschaften von Belgrad (Serbien): Im letzten Vorrundenauftritt siegte die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) nach einem regelrechten Blitzstart (7:0-Führung) deutlich mit 20:9 (6:0, 3:5, 6:3, 5:1) gegen Gruppenschlusslicht Kroatien. Claudia Blomenkamp traf gleich achtmal beim zweiten Sieg der deutschen Auswahl auf dem Zwölf-Nationen-Turnier. Nach drei deutlichen Niederlagen in den Partien zuvor verlief das entscheidende Duell gegen den Außenseiter von der Adria heute Mittag bestens: Von einer Favoritenbürde war von deutscher Seite nichts zu merken, und anders als zuvor traf Mannschaft…

Mehr über diesen Artikel

Serbien in Lauerstellung: „Endspiel“ für DSV-Frauen

Der heutige letzte Vorrundentag bei den Frauen auf diesen 32. Wasserball-Europameisterschaften in Belgrad (Serbien) könnte für die deutsche Auswahl noch einmal zu einer Zitterpartie werden: Soll nach vierjähriger EM-Pause auf Anhieb Platz vier in der Gruppe B und der Wiedereinzug unter die besten Acht erreicht werden, muss die Sieben von Trainer Milos Sekulic (Krefeld) heute Mittag bei ihrem fünften Auftritt hier in der Kombank-Arena gegen das sieglose Gruppenschlusslicht Kroatien (12:30 Uhr/live auf www.len.eu) in jedem Fall zumindest ein Unentschieden holen. Das Szenario ist nicht ganz ohne Brisanz: Sollten die Deutschen…

Mehr über diesen Artikel

Fünfmeter halten Deutschland auf Kurs

DSV-Auswahl weiter im Rennen um Platz neun und Olympiaplatz

Deutschlands Wasserballer haben heute Vormittag nach kurzer Nachruhedie zweite Woche der 32. Europameisterschaften  hier in Belgrad (Serbien) mit einem wahren Krimi eröffnet: Im ersten von drei Platzierungsduellen um die Ränge neun bis 16 siegte die Vertretung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) nach Fünfmeterwerfen  mit 16:15 (1:3, 1:1 4:2, 2:2/8:7) gegen die Slowakei und wahrte damit zugleich die Olympiachance. Nach dem Achtelfinal-KO am Sonntagabend und lediglich 13 Stunden Erholung hatte die deutsche Mannschaft auch gegen körperlich kompakten und auch wesentlich länger ausgeruhten Slowaken bereits mit 1:4 (10.) und in der Schlussphase erneut…

Mehr über diesen Artikel

Olympiahoffnungen schwinden

Deutschland verpasst Viertelfinale und WM

Die Olympiahoffnungen der deutschen Wasserballer drohen in dem temporären Schwimmbecken der Belgrader Kombank-Arena vorzeitig zu versinken: Nach einer vermeidbaren 6:9 (2:2, 1:3, 1:2, 2:2)-Niederlage im neuralgischen Achtelfinalduell gegen den WM-Vierzehnten Russland spielt die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in der zweiten Woche der 32. Wasserball-Europameisterschaften wie schon zwei Jahre zuvor nur noch um die Ränge neun bis 16 und hat dabei die ebenfalls anvisierte Teilnahme an den Weltmeisterschaften 2017 in Budapest (Ungarn) so gut wie verpasst. Die DSV-Auswahl startete in der neuralgischen Partie konzentriert und mit spielerischen Vorteilen, doch nach…

Mehr über diesen Artikel

Untergang zu sechst…

3:26-Niederlage gegen Titelverteidiger Spanien

Deutschlands Frauen haben bei den Europameisterschaften in Belgrad (Serbien) eine erwartet klare Niederlage gegen den Titelverteidiger kassiert. Im vierten Spiel der Gruppe B war das Team von Trainer Milos Sekulic (Krefeld) im Duell mit dem amtierenden Olympiazweiten Spanien von Beginn an chancenlos und hatte am Ende mit 3:26 (0:5, 1:6, 2:8, 0:7) das Nachsehen. Die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) büßte gleich sechs Spielerinnen vorzeitig ein und musste die letzten 51 Sekunden der Partie mangels personellem Ersatz sogar in Unterzahl absolvieren. (….) An der Tabellensituation hat sich trotz des Resultats…

Mehr über diesen Artikel

Niederlande vorzeitig Gruppensieger

Ohme leitet Spitzenspiel der Frauen

Beim Frauenturnier der Wasserball-Europameisterschaften steht bis zum Dienstag weiter die Gruppenphase auf dem Programm. Hier steht für den Fall einer Viertelfinalteilnahme der deutschen Mannschaft auch bereits jetzt schon der Kontrahent fest, da die Niederlande in der Parallelgruppe A, die gleich vier der sechs Topnationen versammelt, heute das dortige Spitzenspiel gegen Russland in überzeugenden Mamier mit 14:7 zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Die DSV-Auswahl trifft in der Gruppe B ihrerseits am morgigen Sonntag im vierten von fünf Vorrundenauftritten auf Titelverteidiger Spanien (12:30 Uhr). Aufgrund der Siege in den Direktvergleichen gegen die…

Mehr über diesen Artikel