Nationalmannschaft

Was gibt es Neues?

Fünf neue Gesichter im DSV-Aufgebot

Deutschlands Frauen werden bei dem morgen Abend in Hamburg anstehenden Weltliga-Spiel gegen den EM-Sechsten Russland (19:30 Uhr, Schwimmhalle Inselpark) gleich einen ganzen Schwung neuer Gesichter in die Schlacht schicken: Mit Aylin Fry (SV Bayer 08 Uerdingen), Franziska Dregger (SV Blau-Weiß Bochum), Torfrau Lotte Hurrelmann (SC Chemnitz), Meike Weber (SV Nikar Heidelberg) und Lokalmatadorin Lynn Krukenberg (ETV Hamburg) feiern neben anderen jungen Kräften gleich fünf Akteure im deutschen 13er-Aufgebot ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Der Trainerstab hatte im Vorfeld der Partie für eine Rotation gesorgt: So soll in den drei noch ausstehenden Weltliga-Spielen nach dem Verpassen des Olympiaqualifikationsturniers die Vorbereitung auf die im Sommer anstehende U19-Europameisterschaft in Gouda (Niederlande) in den Vordergrund gerückt werden. Hinzu kommen für die Russland-Partie jetzt allerdings noch mehrere kurzfristige Ausfälle. Neben Vorabitur-Prüfungen hatten auch Krankheiten oder Verletzungen gleich sechs für den Lehrgang eingeplanten und teilweise auch das Spiel vorgesehehen Aktiven einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Aus dem EM-Aufgebot von Belgrad (Serbien/achter Platz) werden damit auf der Hamburger Elbinsel nur noch vier von 13 Aktiven ins Becken steigen. Bei den neuen Namen setzt Bundestrainer Milos Sekulic (Krefeld) komplett auf junge Gesichter, die zudem allesamt mit dem letztjährigen U17-Aufgebot einen siebten Platz bei den Europa-Spielen in Baku (Aserbaidschan) erreicht haben. Waren Aylin Fry, Franziska Dregger, Lotte Hurrelmann und Lynn Krukenberg für Hamburg zumindest in der engeren Auswahl oder gar fest eingeplant gewesen, wurde Meike Weber sogar noch kurzfristig für den vorgeschalteten Warendorf-Lehrgang nachnominiert.

Allerdings scheint der Monat Februar in Sachen Krankheit und Verletzungen generell keine gute Zeit zu sein: „Russland wird nur mit elf Aktiven kommen“, berichtete Teammanagerin Heike Khalil (Bergheim) ebenso von personellen Problemen des dreimaligen Europameisters, der seinerseits tief in der Vorbereitung für das Olympiaqualifikationsturnier in Gouda (Niederlande) steckt und nach den bei den Europameisterschaften gezeigten Leistungen um ein Olympiaticket kräftig zittern muss.

 

Team Deutschland

Claudia Blomenkamp, Aylin Fry, Belén Vosseberg (alle SV Bayer 08 Uerdingen), Franziska Dregger, Felicitas Saurusajtis, Linn Freisewinkel (SV Blau-Weiß Bochum), Meike Weber, Nadine Hartwig, Sina van der Bosch (SV Nikar Heidelberg), Anika Ebell, Lotte Hurrelmann (SC Chemnitz), Carmen Gelse (Waspo 98 Hannover) und Lynn Krukenberg (ETV Hamburg)

Trainer: Milos Sekulic
Co-Trainer: Petar Trbojevic
Physiotherapeutin: Anna Krukenberg
Videobeobachter: Tim Köhnen
Betreuerin: Heike Khalil