Nationalmannschaft

Was gibt es Neues?

Acht Abschlusstore in Kroatien

Deutschlands Wasserballer haben die Weltliga sieglos beendet: Am sechsten und letzten Spieltag unterlag die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Slavonski Brod gegen den amtierenden Weltmeister und bereits feststehenden Gruppensieger Kroatien mit 8:14 (0:4, 1:2, 4:4, 3:4) und wurde mit nur einem Punkt aus vier Spielen Letzter in der stark besetzten Europa-Gruppe B.

Nach der hohen 4:13-Niederlage beim Hinkampf in Krefeld musste die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm (Berlin) auch in der Grenzstadt zu Bosnien und Herzegowina bis zum Stande von 0:5 (13.) auf den ersten eigenen Treffer des Abends warten, kam diesmal aber um einiges besser weg. Die acht Tore des EM-Elften von 2016 teilten sich diesmal Julian Real (3), Timo van der Bosch, Hannes Schulz, Marko Stamm, Lukas Küppers und Dennis Eidner.

Die diesjährige Weltliga-Endrunde findet an nach unbekannter Stelle vom 18. bis 23. Juni in Russland statt. Die nächsten Maßnahmen und Länderspiele der DSV-Auswahl folgen erst wieder im Juni im Rahmen der direkten EM-Vorbereitung, wobei vom 30. Juni bis 1. Juli auch ein Vier-Nationen-Turnier in Duisburg ansteht.